Laura Frantz - A bound Heart

  • Das Buch spielt zunächst in Schottland, auf der Isle of Kerrera im Mai des Jahres 1752. Larks Mutter, die frühere Kräuterfrau des Schlosses, war in ihrer Kindheit auch die Amme des Laird Magnus. Damals wuchsen sie ungeachtet des Standesunterschiedes, dessen sie sich auch nicht bewusst waren, zusammen auf. Sein Vater zwang ihn dann aber, gegen die Gefühle seines Sohnes, vor Jahren eine Frau von Stand zu heiraten.


    Lady Isla hatte seit dem schon sechs Fehlgeburten und Magnus hat kaum noch Hoffnung auf einen Erben. Lark soll für die Herrin, die sich nun auf dem Castle erholen soll, ein Tonikum anfertigen, das bei der Kinderlosigkeit helfen soll. Doch die junge Heilerin hat bereits manches ausprobiert und glaubt selber, dass nur noch Beten hilft. Dennoch versucht sie sich auf Magnus Drängen hin an weiteren Tränken. Lady Isla lebt nur widerwillig auf Kerrera. Sie hält die Gegend für unzivilisiert und abgelegen und hält sich lieber in Edinburgh auf.


    Lark und der Laird sind auch mit den örtlichen Schmugglern verbandelt, die unter hohem Risiko notwendiges für das verarmte Volk beschaffen. Salz, Tee, Melasse und Hafer. Seit einiger Zeit interessiert sich Lark für deren Captain Rory.


    Doch dann führen tragische Ereignisse um den Tod der Herrin Isla und dem Auffliegen der Schmuggler dazu, dass alle drei sich als Strafgefangene auf einem Schiff in die Kolonien Amerikas wiederfinden. Auf der Reise und vor Ort erwarten sie manche Irrungen und Wirrungen.


    Dieser Roman ist sehr atmosphärisch, man ist schnell in Ort, Handlung, Zeit und Menschen drin. Dabei helfen die Fantasie beflügelnden detaillierten Beschreibungen von Land, Leuten und Lebensumständen. Die Autorin bedient sich einer der Zeit sehr schön entsprechenden Schreib- und Ausdrucksweise. Laura Frantz hat hier nachvollziehbare und sympathisch Protagonisten erschaffen. Mit Spannung verfolgt man ihr Schicksal.


    Religiöse Themen sind hier die Kraft des Gebetes und der Hoffnung. Die Geschichte kommt zu einem gefühlvollen und glaubhaften Ende.


    5 von 5 Punkten

    1. (Ø)

      Verlag: Baker Academic (SPCK)