Lucy May - Das Erbe

Affiliate-/Werbelink

Katie Cat

3.1|7)

Verlag: Egmont Schneiderbuch

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783505124549

Termin: März 2008

Anzeige

  • Die Autorin (Amazon)

    Lucy May lebt in London und ist eine begeisterte Fußgängerin und Radfahrerin. Menschen, Gebäude, Denkmäler und Tiere, die sie unterwegs sieht, bringen sie auf Ideen. Sie arbeitet einen Teil der Woche in der Online-Redaktion eines Lifestyle-Magazins. An den übrigen Tagen schreibt sie an ihren Büchern, oft in einem winzigen Cottage am Meer in Margate/Kent. Ihr Freund und ihr Kater Prince sind immer dabei.


    Produktinformation (Amazon)

    Format: Kindle Edition

    Dateigröße: 6220 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 276 Seiten

    Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS (5. Oktober 2018)

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B07HJHV32X



    Guter Auftakt

    Katie Collins erfuhr an ihrem fünfzehnten Geburtstag, durch ein Überraschungspäckchen, Neuigkeiten über ihre Eltern. Diese waren, so dachte sie, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen und seitdem wohnte sie bei ihrem Onkel Roy und ihrer Gran. Sieben Jahre war das jetzt her.

    Etwas, was Katie unruhig macht, sind die wachsenden Muskeln an Armen und Beinen, obwohl sie es nicht darauf anlegt. Sie wundert sich nur darüber.

    Und noch mehr wundert sie sich, als sie plötzlich nachts in völliger Dunkelheit alles sehen kann. Diese neue Fähigkeit und noch manches andere, bringt sie in große Gefahr. Wie gut, dass sei ihre Freunde hat.

    Waren Katies Eltern wirklich bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen? Was hat es mit ihrer Muskulatur auf sich? Und wieso kann sie plötzlich im Dunkeln sehen?


    Meine Meinung

    Das Buch ließ sich sehr gut lesen. Auch der Schreibstil ist angenehm und gibt keinen Grund irgendetwas nachzuschlagen, was ich nicht verstanden hätte. Die Autorin hat es verstanden, ganz langsam die Spannung aufzubauen und sie dann aber auch zu halten. In der Geschichte war ich schnell drinnen, konnte mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Katie, die ihr Geheimnis nur mit zwei Personen teilen konnte. In Ming, der ebenfalls ein Geheimnis hatte, das niemand erfahren sollte und in Laura die zu beiden stand. Dann gab es da noch die Personen die sie verfolgten und ein böser Vorwurf gegen ihr Gran. Da es dazu noch mehr Bücher geben wird, war das Ende natürlich auf gewisse Weise offen, aber so geschrieben, dass man es auch als abgeschlossenes Buch betrachten könnte. Mich hat dieses Buch gut unterhalten und mir auch gut gefallen. Von mir drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. (Ø)

      Verlag: dp Digital Publishers


  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Lucy May - Mystery Girls: Das Erbe“ zu „Lucy May - Das Erbe“ geändert.
  • Die Autorin (Amazon)

    Lucy May lebt in London und ist eine begeisterte Fußgängerin und Radfahrerin. Menschen, Gebäude, Denkmäler und Tiere, die sie unterwegs sieht, bringen sie auf Ideen. Sie arbeitet einen Teil der Woche in der Online-Redaktion eines Lifestyle-Magazins. An den übrigen Tagen schreibt sie an ihren Büchern, oft in einem winzigen Cottage am Meer in Margate/Kent. Ihr Freund und ihr Kater Prince sind immer dabei.

    Lucy May ist ein Pseudonym von Thomas Brezina

    * 30. Jänner 1963 in Wien ist ein österreichischer Kinder- und Jugendbuchautor, Drehbuchautor, Fernsehmoderator und Produzent. Er ist vor allem durch seine Buchreihen Die Knickerbocker-Bande, Ein Fall für dich und das Tiger-Team sowie die Reihe Tom Turbo und die dazugehörige Fernsehserie bekannt geworden.
    Klappentext:
    Außenseiterin Katie Collins ist ein ganz normaler Teenager – zumindest denkt sie das. Bis ihr Leben in St. Jeremy, England, an ihrem Geburtstag durch ein geheimnisvolles Päckchen schlagartig auf den Kopf gestellt wird. Plötzlich befindet sich Katie in Lebensgefahr und merkt, dass sie außergewöhnliche Fähigkeiten besitzt. Kann sie ihre neugewonnenen Kräfte nutzen oder bringt sie sich damit selbst in Gefahr? Doch zum Glück ist Katie nicht allein …

Anzeige