Stephen King - Der Outsider (Ab 21.01.2019)

Anzeige

  • Herzlich willkommen. Wie weit bist du bei Cronin schon?


    Mittlerweile an die 500 Seiten, des ersten Bandes. Den ersten Band schaffe ich noch, bevor es hier losgeht. :)

  • Herzlich willkommen. Wie weit bist du bei Cronin schon?


    Mittlerweile an die 500 Seiten, des ersten Bandes. Den ersten Band schaffe ich noch, bevor es hier losgeht. :)

    Den ersten Band fand ich am allerbesten, habe ich schon mindestens 3 Mal gelesen und es war immer wieder einfach nur ein großes Lesevergnügen. :pray: Liest sich auch ganz gut weg, oder?

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • Studentine


    Ja, klasse. Der Witz ist das ich dieses Buch schon bestimmt 2 Jahre auf meinem Reader habe und dem nie Beachtung geschenkt habe. Meine Frau kauft immer Bücher, wo sie denkt die könnten mich interessieren. Längst habe ich jeden Überblick verloren, es sind weit über 1000. Aufmerksam wurde ich letzten Sonntag darauf. In den USA wurde der Stoff verfilmt und läuft dort als Serie.

    Habe ich zufällig gesehen, weil meine Frau immer American Football anschaut und im Spiel eine Werbung dafür gab. Ich habe gegoogelt und irgendwie klingelte was bei mir.

    Es liest sich wirklich sehr gut. Abgesehen von dem Bruch bzw. Zeitsprung, der mich irritiert hat. Da musste ich kurz wieder rein finden. Bin schon auf die anderen Bände gespannt.

    Ich liebe es ja, Buchreihen zu entdecken, wenn diese schon beendet sind.

  • Längst habe ich jeden Überblick verloren, es sind weit über 1000.

    Und noch kein einziges in dein virtuelles BT-Regal gestellt. :wink:

    Aufmerksam wurde ich letzten Sonntag darauf. In den USA wurde der Stoff verfilmt und läuft dort als Serie.

    Habe ich zufällig gesehen, weil meine Frau immer American Football anschaut und im Spiel eine Werbung dafür gab. Ich habe gegoogelt und irgendwie klingelte was bei mir.

    Echt, das Buch wurde verfilmt? Muss ich gleich mal recherchieren gehen. :lechz:

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • Morgen geht`s loooooos :D

    Ich lese gerade :study:: "Wassermanns Zorn" von Andreas Winkelmann

  • Morgen geht`s loooooos :D

    :bounce: Und bis jetzt liest es sich ziemlich gut. :lechz:

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • :bounce: Und bis jetzt liest es sich ziemlich gut. :lechz:

    Ja, finde ich auch. Ich schaffe wohl abends nur ein paar Seiten.

    Wie siehts denn bei Euch aus? Wie findet Ihr das Buch bisher?

    Ich lese gerade :study:: "Wassermanns Zorn" von Andreas Winkelmann

  • Ich hatte einen Klassischen Fehlstart diese Woche. Normalerweise höre ich ca. 1 Stunde pro Tag auf dem Arbeitsweg. Seit letzten Donnerstag liege ich aber flach (Wie sich heute endgültig rausgestellt hat aber mit etwas harmlosen, also keine Beileidsbekundungen nötig :wink: ). Normalerweise bin ich immer spätestens Donnerstags durch mit dem Pensum, dieses mal eher nicht. Ich hatte eine längere Fahrt ins Krankenhaus und zurück, das war gut weg zu hören. Außerdem höre ich gerade "Häppchenweise" wenn ich mal schnell da zum Arzt fahre, oder dort eins der Kids in den Sport bringe (Auf dem Rückweg ohne Kind natürlich - Onkel Stephen ist nichts für 2 oder 8 Jährige :twisted:). Das kriege ich zwar auf die Kette, aber es fällt mir schwer richtig abzutauchen - Naja, ich hoffe das ich diese Woche überhaupt das Pensum schaffe, wenn nicht bin ich aber schnell am Aufholen. Ich bin mir schon jetzt recht sicher das mein Rückblick auf die erste Woche etwas befremdlich sein wird (Und das nicht nur weil ich es gerade nicht schaffe mir Notizen zu machen wie ich es sonst immer tue :-,) - So, und jetzt geh ich wieder Wärmflachen-Kuscheln damit ich Donnerstag wieder fit bin

  • Ich bin mir schon jetzt recht sicher das mein Rückblick auf die erste Woche etwas befremdlich sein wird (Und das nicht nur weil ich es gerade nicht schaffe mir Notizen zu machen wie ich es sonst immer tue :-, ) - So, und jetzt geh ich wieder Wärmflachen-Kuscheln damit ich Donnerstag wieder fit bin

    Ach du meine Güte, das klingt ja nicht so berauschend. :shock: Lass dich mal virtuell :friends:und ganz schnell ganz viel und ganz gute Besserung. :friends:Wenn´s einem nicht gut geht und man sich dann auch noch um die Kiddies kümmern muss , ist das schon echt heftig. Aber vielleicht ist "Outsider" auch nicht so kindgerecht, aber Stephen King hat doch mal irgendwas mit Kuscheltieren :cat: oder Clowns :clown: geschrieben. :twisted::-,

    Stress dich nicht wegen der Zusammenfassung, ich tickere schon fleißig Anmerkungen in mein Tablet, denn bis jetzt bin ich echt schwer begeistert :lechz: und die Woche ist ja noch lang. :lol:

    Ich schaffe wohl abends nur ein paar Seiten.

    Wie siehts denn bei Euch aus? Wie findet Ihr das Buch bisher?

    Ich bin derzeit bei Seite 53 im Printbuch und komme auch nicht so sehr zum Lesen, wie ich es gern würde.:lechz: Aber wie gesagt, die Woche ist ja noch jung. :lol: Und ich bin bisher richtig begeistert über den Aufbau der Story, Kings Gestaltung mit den Zeugenbefragungen usw. Mehr dazu schreibe ich in meiner Wochenzusammenfassung. [-X

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • Hörbuch-Freak gute Besserung wünsche ich dir :friends:ist aber keine Männer-grippe oder? :-,:loool:


    Ich schäme mich mal :pale:habe nämlich noch nicht angefangen O:-)mit lesen :-,





    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham


  • Abschnitt 1: Bis Ende Kapitel "Die Festnahme"

    So Ihr Lieben, ich fange jetzt einfach schon mal an, denn ich bin schon durch mit dem Wochenabschnitt. King hat da aber auch echt was Gutes zusammengeschrieben bisher:


    Unser Wochenabschnitt startet ziemlich blutig mit einer Zeugenbefragung über einen Leichenfund - ein 11-jähriger Junge wurde vergewaltigt und auf bestialische Weise ermordet. :( (Bei dem Autopsiebericht wurde mir echt ziemlich komisch :cry:) Die Befragung unterschiedlicher Zeugen weisen immer mehr und sehr eindeutig darauf hin, dass der Baseballtrainer der Stadt, Terry Maitland, allgemein bekannt und beliebt als Coach T, und eigentlich fast die männliche Mutter Teresa O:-) der Stadt etwas ganz und gar merkwürdiges in den vergangenen Tagen getan hat. Diese Zeugenbefragungen als Stilmittel fand ich echt super. Sie führen einerseits hin zu dem Fall und andererseits sind sie gute Charakterzeichnungen der Menschen. :applause:Es ist einfach genial, wie King den Zeugen Worte und Phrasen in den Mund schreibt und sie damit schon herrlich treffend charakterisiert. :pray:


    Dazwischen wechseln die Kapitel in die Gegenwart zu einer allwissenden Erzählperspektive (nennt man das so? :-k) und man kommt dem Beschuldigten Coach T etwas näher. Und der macht bei seiner Verhaftung in aller Öffentlichkeit und im Polizeirevier einen eher unschuldigen Eindruck :scratch:, so dass ich teilweise wirklich Zweifel an seiner Schuld hatte - wie Hauptermittler Detective Ralph Anderson übrigens auch. Die Beweislage scheint erdrückend zu sein: viele Zeugen können Coach T in zweifelhaften Situationen identifizieren (z. B. wie er das Opfer aufgabelt, später blutverschmiert die Straßen entlangläuft), die Blutgruppe stimmt ebenso überein wie Fingerabdrücke und doch serviert der Coach ihnen ein (anscheinend) wasserdichtes Alibi, das zig Arbeitskollegen scheinbar bezeugen können. Ich musste grinsen, als der Schriftsteller Harlan Coben quasi als Alibi herhalten muss. :loool: Und dann wiederum fand ich den Buchtitel von Coben, der auf der Lesung vorgestellt wurde, wie einen Schlag ins Gesicht der Ermittler: "Ich hab dir ja gesagt, ich tu´s". Nur Zufall? Oder eine ganz perfide Strategie vom Coach, wie auch Detective Anderson vermutet?


    Die Indizien sind zumindest so eindeutig belastend, wobei eben Fragen offen bleiben, z. B. was macht der so unbescholtene Coach T in einem zwielichtigen Etablissement? Wieso fragt er, der zu den "Ureinwohnern" der Stadt gehört, nach dem nächsten Arzt? Was ist mit dem langen Koksfingernagel, den er hatte? Komischerweise wirkt der Coach total verwirrt, unschuldig und ziemlich realistisch, wenn sein Part dran ist. Sein Anwalt ist dagegen etwas seltsam, vor allem mit dem Küßchen am Ende des Kapitels. :scratch: Ich bin sehr gespannt, wie sich das am Ende aufklären wird:lechz:, denn beide Seiten wirken eindeutig und gut nachvollziehbar.


    Ich finde es super bisher - es ist spannend, liest sich wie ein echt guter Thriller und lässt sich allgemein gut weglesen. Auch diese kapitelweisen Wechsel der Erzähl-Perspektiven (Zeugenaussagen/Untersuchungsberichte vs. Geschehen in der Echtzeit) haben mir sehr gut gefallen und machen das ganze gut nachvollziehbar. Habt ihr schon eine Vermutung, ob der Coach es war? Oder vielleicht ein mysteriöser Zwilling??(

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • Liebe Studentine , das hast Du schön zusammen gefasst und geschrieben, danke dafür.

    Ich bin gespannt wie es mit dem nun Beschuldigten Coach T nun weiter geht, ich bin noch so hin,-und hergerissen...

    Heute Abend gehts weiter; ich möchte noch ein paar Seiten schaffen, komme aber immer so spät nach Hause...

    Bis bald :winken:

    Ich lese gerade :study:: "Wassermanns Zorn" von Andreas Winkelmann

  • Abschnitt 1: Bis Ende Kapitel "Die Festnahme"

    So, jetzt auch ich - ging dann doch recht Flott. Wie erwähnt hatte ich etwas schwere Bedinungen und Studentine hat ja schonmal fleißig zusammengefasst. Deshalb mein ganz persönlicher, nicht ganz so ernst zu nehmender Eindruck der ersten (Hör)Woche.


    Los gehts...

    Da ich wie erwähnt die ersten 3 Wochentage nicht arbeiten war, habe ich für ein Leserundenbuch völlig untypisch für mich in kleinen Häppchen gehört, weshalb meine Eindrücke auch teilweise anders waren als sonst. Fangen wir mal von vorne an: Der Start in ein neues Hörbuch ist schließlich wichtig - Wie ist der Einstieg, wie spricht der Sprecher, worum geht es eigentlich. Also rein mit dem USB Stick, Motor starten und los gehts. Ich muss sagen, der Start wird mir lange im Gedächtniss bleiben!:lol: Eine bekannte Melodie erklingt gefolgt von einem "Macht euch Bereit, macht euch Bereit". Ich muss grinsen - Weise Worte Herr King, sehr Athmosphärisch:wink:, denke ich bei mir. Beim zweiten Satz werde ich schon etwas skeptischer: "Jetzt kommt die Zeit, auf die ihr euch freut:shock:". Nanu? Ja, Leserunde, klar freue ich mich, aber ehm.... was ist das überhaupt für ein Sprecher? Hoffentlich bleibt der nicht das gesammte Hörbuch über.... "Bald schon ist Weihnacht:roll:..." - Okeeeey, Problem verstanden. Leider war ich beim zusammenstellen des Hörbuches unaufmerksam und habe ein paar Dateien auf dem Stick nicht gelöscht. Unter anderem Rolf Zuckowski der bei uns über Weihnachten ausnahmsweise auch mal in meinem Auto singen durfte.:pale:](*,) Irgendwie unpassend, aber die ersten Sätze waren dramturgisch schon gut:totlach:.... Ich wähle den korrekten Ordner und los gehts mit dem richtigen Hörbuch. Leider muss ich die ersten 2 Abschnitte nochmal hören, weil mein Kopfkino aktiviert ist, und ich mir Vorstelle was Stephen King und Rolf Zuckowski doch für ein tolles Crossover wäre. "Der Outsider von Stephen King - Gesprochen und Musikalisch interpretiert von Rolf und seinen FreundenO:-)" oder aber "Rolf Zuckowski singt die schönsten King Bücher - Ein vulgär/blutiger Ohrenschmaus für die ganze Familie:twisted:"... oder der neue Ohrwurm: "In Kings Schreiberbäckerei, gibt es manche Kleckerei, Ja das Blut und Hirn, spritz aus so mancher Stirn.....8)" - Arrrghhhh..... ich muss aufhören..... Ich glaube ihr versteht worauf ich hinaus will....:-#


    Los gehts 2.0

    Als ich mich dann endlich wieder gefangen habe geht es richtig los. Stephen King ist ja jemand der gerne viel Erzählt - Dieses mal macht er es irgendwie anders und lässt seine Figuren bei den Verhören zu Labertaschen mutieren, die erstmal über Gott und die Welt reden, bevor sie endlich zum Kern der Aussage kommen. Ich finde es witzig und denke mir oft das die Polizeibeamten die diese Verhöre führen mussten mir irgendwie leid taten. Aber stylistisch gefällt mir der Mix aus Geschichtenfortschritt und Zeugenaussagen sehr gut.

    Auf meine etwas seltsamen Hörgewohnheiten diese Woche muss ich dann auch zurückführen das die erste Schilderung des Mordes mich so gar nicht berührt hat:uups:. Grund dafür dürte sein das ich kurz davor noch Wärmflaschekuschelnd im Bett lag und mir Chris Carters "Knochenbrecher" angehört habe und dessen Schilderung der Leichen auch mich teilweise schlucken lassen - Wenn man vor dem Frühstück schon eine Explodierende und eine weitere sehr exotische Leiche hatte ist Kings Leiche schon fast spießig.:uups: Allerdings hat sich der Eindruck relativiert als später dann davon erzählt wurde das Teile der Leiche abgebissen und evtl auch gegessen wurden:puker:.

    Irgendwann war ich dann aber doch so richtig in der Geschichte. Bewusst wurde mir das an einer total King typischen Stelle, nämlich kurz vor der Verhaftung. Das erste Storyhighlight bahnt sich an und King fängt plötzlich an über den Kleinen Baseball-Schlagmann zu reden. eigentlich ein unding, aber ich höre gebannt zu, fiebere mit das der Knirps den Ball trifft und sich selbst unsterblich macht, hoffe sogar das die Haupthandlung noch länger Pause macht, damit der letze Schlag noch ausgeführt wird. Wenn einem die kleinen Geschichten plötzlich so wichtig erscheinen dann bin ich mir immer sicher in der Handlung angekommen zu sein :pray:


    Richtig geflashed hat mich das Buch in dem Moment als Maitland sein Alibi vorlegt. Vorher dachte ich mir:'Klar, er war es, nur wurde sein Körper/Geist von irgendwem/irgendwas übernommen, deshalb weis er es nicht' - Jetzt bin ich dann doch gespannt. Ich bin trotzdem der Meinung das Maintland es irgendwie war ohne sich erinnern zu können: wie genau: Kein Plan


    Achja, Rolf Zuckowski war dann doh nicht der Hörbuchsprecher, sondern mal wieder David Nathan. Der macht seine Sache gewohnt gut, allerdings sehe ich immer wenn er Ralph Anderson spricht den guten Bill hodges aus der Mr.Mercedes Reihe bildlich vor mir, weil dieser quasi 1:1 identisch gesprochen wird.


    Soweit erstmal die nicht komplette Zusammenfassung meiner Lesewoche, die wollte ich heute auf jeden Fall noch losschicken. Mehr dann zu einem späteren Zeitpunkt - Nächste Woche versuche ich ernster zu sein :P:uups:

  • "Der Outsider von Stephen King - Gesprochen und Musikalisch interpretiert von Rolf und seinen Freunden O:-) " oder aber "Rolf Zuckowski singt die schönsten King Bücher - Ein vulgär/blutiger Ohrenschmaus für die ganze Familie :twisted: "... oder der neue Ohrwurm: "In Kings Schreiberbäckerei, gibt es manche Kleckerei, Ja das Blut und Hirn, spritz aus so mancher Stirn..... 8) " -

    :totlach::totlach::totlach: Vielen Dank für deinen sehr erfrischenden Leseeindruck. :totlach: Von mir aus musst du nicht ernster werden. :loool:

    Allerdings hat sich der Eindruck relativiert als später dann davon erzählt wurde das Teile der Leiche abgebissen und evtl auch gegessen wurden

    Ja, der Autopsiebericht hatte es mehr in sich als die erste Zeugenaussage. Bemerkenswert fand ich bei beiden schriftlichen Gutachten die jeweils darin geäußerte persönliche Forderung und Hoffnung der Spezialisten, dass der Täter ganz schnell gefasst wird.

    Richtig geflashed hat mich das Buch in dem Moment als Maitland sein Alibi vorlegt.

    Das fand ich auch total heavy. :shock: Ich bin wirklich gespannt, wie King da rauskommen will. Die Zeugenaussagen und Beweise sind so eindeutig - Maitlands Alibi allerdings auch. :scratch:

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • Ich musste grinsen, als der Schriftsteller Harlan Coben quasi als Alibi herhalten muss.

    Bis ich deine Zusammenfassung gelesen habe wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen das es en Autor wirklich gibt - Ich muss gestehen das der bisher völlig an mir vorbei gegangen ist, obwohl ich sehr gerne Thriller lese :pale::uups:

    Die Indizien sind zumindest so eindeutig belastend, wobei eben Fragen offen bleiben, z. B. was macht der so unbescholtene Coach T in einem zwielichtigen Etablissement? Wieso fragt er, der zu den "Ureinwohnern" der Stadt gehört, nach dem nächsten Arzt? Was ist mit dem langen Koksfingernagel, den er hatte?

    Mir kommt das mittlerweile irgendwie so vor als wäre da eine "leere Hülle" von Coach T unterwegs gewesen. Erst dachte ich er wäre quasi geblitzdingst worden so das er alles vergessen hat, aber es gibt ja scheinbar Zeugen die Bestätigen das er zu besagtem Zeitpnkt eben ganz wo anders war. Ein Clon aus einem menschlichen 3D-Drucker vielleicht?

    Ich bin wirklich gespannt, wie King da rauskommen will. Die Zeugenaussagen und Beweise sind so eindeutig - Maitlands Alibi allerdings auch.

    Bei jedem anderen Autor würde ich mir da auch Gedanken machen, ich glaube King schafft das locker. Es wird wohl irgendwas übersinnliches sein, auf "normalem" Weg denke ich auch das eine Auflösung schwer sen wird

    gute Besserung wünsche ich dir :friends: ist aber keine Männer-grippe oder? :-,:loool:

    Danke, habe überlebt. Und es war keine Männergrippe, sonst hätte ich ja nicht extra erwähnt das es nichts ernstes ist - Mit Männergrippen ist schließlich so gar nicht zu spaßen :lol::wink:

  • Ich muss gestehen das der bisher völlig an mir vorbei gegangen ist, obwohl ich sehr gerne Thriller lese :pale::uups:

    Ich habe bisher nur angehängtes Buch von ihm gelesen, hat mich damals aber nicht so sehr vom Hocker gehauen, dass ich Lust auf weitere Werke von ihm hatte. :-k Aber mittlerweile scheint er doch einiges geschrieben zu haben.

    Mir kommt das mittlerweile irgendwie so vor als wäre da eine "leere Hülle" von Coach T unterwegs gewesen.

    Ja irgendwie ganz merkwürdig. Vor allem, weil der blutbeschmierte Coach sich ja doch etwas seltsam gegenüber seinen vertrauten Mitmenschen benimmt.:scratch:


    Wie sieht es bei euch aus, Buchcafe24 , Sanya89 und Sushan ? Seid ihr schon mittendrin oder noch am Start? :wink:

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • Seid ihr schon mittendrin oder noch am Start?

    Noch am Anfang, leider, aber ich hole euch schon wieder ein, so wie sonst :lol:





    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham


  • Ich muss auch aufholen. Leider bin ich krank geworden und konnte nicht planmäßig anfangen.

    Aber ich bin ebenfalls fest entschlossen, noch aufzuholen.

  • Wie sieht es bei euch aus, Buchcafe24 , Sanya89 und Sushan ? Seid ihr schon mittendrin oder noch am Start? :wink:

    Mein Beruf und Privatleben machen es mir aktuell nicht gerade einfach Zeit zum Lesen zu finden :wuetend:


    Ich kämpfe und hoffe ich komme irgendwie hinterher

  • Huhu, mich hat`s nun auch erwischt, versuche aber jeden Abend nach der Arbeit ein paar Zeilen zu lesen und finde das Buch immer spannender.

    Aussage gegen Aussage, ich bin gespannt wie es weitergeht...

    Ich lese gerade :study:: "Wassermanns Zorn" von Andreas Winkelmann

Anzeige