Frage: Wieviel Zeit verbringt Ihr mit lesen?

  • Ich komme nicht dazu, täglich zu lesen. Manchmal fehlt neben Arbeit, dem Haushalt und meinem Nebengewerbe einfach die Zeit. Dazu kommen noch andere Dinge, die ich gerne in meiner Freizeit mache – ich sehe mir gerne Serien an, verbringe Zeit mit meinem Freund, der Familie und Freunden, spiele etwas am PC oder Tablet usw.


    Schwierig ist es vor allem dann, wenn ich gerade ein Buch lese, das mich nicht fesselt, denn dann entscheide ich mich eigentlich immer für die Alternative zum Lesen. Daher habe ich es mir mittlerweile angewöhnt Bücher, die mich nicht ansprechen, sofort abzubrechen. Wenn mich dann ein Buch mal richtig fesselt, kann es auch sein, dass ich mal in der Nacht oder am Wochenende mehrere Stunden am Stück lese, leider kommt das aber aus oben genannten Gründen nur noch selten vor.


    Zu meiner Schulzeit war es anders, da habe ich vor dem Schlafen immer noch mindestens eine Stunde gelesen und bei jeder Bus- und Bahnfahrt. Mittlerweile lege ich aber alle Strecken mit dem Auto zurück. Stattdessen versuche ich nun mehr Hörbücher in den Alltag zu ingetrieren, z. B. beim Putzen, Spielen, bei langen Autofahrten, manchmal auch bei der Arbeit, wenn ich gerade nichts mache, was meinen Kopf stark fordert.


    Also um die Frage zu beantworten: Ich kann nicht sagen, wie viel ich am Tag durchschnittlich lese. :totlach: Es variiert von 0 bis 6 Stunden. :lol:

  • Werktags lese ich selten, weil ich ganztags arbeiten gehe und ansonsten auch noch alles mögliche um die Ohren habe.

    Am Wochenende finde ich dann ein paar Stunden Zeit zum Lesen und ansonsten vielleicht ein paar Seiten vor dem Einschlafen (nach 1,5 Seiten fallen mir meistens die Äuglein zu).

    Also eher unregelmäßig.

    HIHI .... das könnte ich sein. LG und schönen Samstag

  • ich nutze jede Gelegenheit zum Lesen, wenn nur nicht die Arbeit, der Haushalt, die Familie und die Katze wäre, dann wäre es sicherlich noch mehr Gelegenheiten, so versuche ich zumindest je Tag eine Seite zu schaffen. Wobei es auch auf das Buch ankommt, manche Bücher lassen sich eben leichter lesen, als andere :lol:

  • Generell ist das unterschiedlich, an ein paar Tagen lese ich nicht, an wenigen Tagen viel.

    Aber ich hab immer etwas zum Lesen dabei, so kann ich lesen, wenn ich mal etwas Zeit zwischendurch habe.

    Grüße
    Soulprayer
    ______
    Statistik 2019: Bücher: 1 <:~:> PR-Classics: 21 <:~:> ATLAN: 4/850 <:~:> Perry-Rhodan: 2999/2999
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 620 / 2874 << 2015: 73 << 2016: 215 << 2017: 159 << 2018: 152

    "Ich mag lange romantische Spaziergänge durch Buchläden". -Goodreads

  • Auch ich nutze jede sich mir bietende Gelegenheit zum Lesen und sei sie noch so kurz .... für ein paar Seiten reicht es doch meist. Ansonsten lautet mein Motto: Zeit zum Lesen hat man nicht, die nimmt man sich :) Als Autistin bin ich zum Beispiel kein besonders geselliger Mensch und verbringe meine Freizeit am liebsten alleine. So eben auch unter anderem mit Lesen. Andere treffen sich in der Zeit mit Leuten, gehen ins Kino, ins Sportstudio oder, oder, oder. Ich mache es mir derweil in meinem kleinen Reich gemütlich und lese eben. So kommen an einem ganz normalen Tag ca. 2-3 Stunden Lesezeit zusammen, an freien Tagen dementsprechend mehr.

  • Verteilt über den Tag zwischen einer halben und anderthalb Stunden. Je nach Wochenendplanung lese ich zwei bis vier Stunden am Tag. Oder auch mal gar nichts.

    :study: Karen Chance: Dämonisch verführt

    :study: Hermann Parzinger: Die Kinder des Prometheus


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

Anzeige