Cinzia Tanzella - Weich unter meinen Füßen

Anzeige

  • "Weich unter meinen Füßen" von Cinzia Tanzella,

    ist ein Buch, welches uns als Lesern zeigt, wie schwer es sein kann nach einer Trennung nicht zu weich unter den Füßen zu spüren. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Das Buch lässt sich sehr fließend lesen. Allerdings hat mich der Inhalt nicht komplett überzeugen können. Zu beginn ist mir die Protagonistin doch etwas zu lange weinerlich. Erst im laufe der zweiten Hälfte des Buches schafft es die Autorin eine fast fröhliche Protagonistin darzustellen.

    Da mir der Ablauf wie auch der Schreibstil und die Darstellung von Viivi der Hauptprotagonistin sehr gut gefällt habe ich mich dennoch für vier Sterne entschieden. Auch gut gefällt mir, wie die Autorin uns daran teilhaben lässt, wie Viivi wieder zurück ins Leben findet, bis sogar wieder die Sonne aufgeht.

    Zum Inhalt:

    Für Viivi kommt alles auf einmal, auf der Arbeit droht ihr Kollegin wieder zu kommen, die sie nur vertritt. Privat zieht ihr Freund einfach aus und sagt ihr, er habe sie nie geliebt. Nach einem sehr tiefen Punkt fängt Viivi an sich die Karten legen zu lassen und geht Salsa-Tanzen. Beim Tanzen lernt sie die verschiedensten Leute kennen, doch erst in der Fotographie findet sie wieder Freude und den Weg zurück in ein richtiges Leben.

  • Klappentext
    Von einem Tag auf den anderen wird Viivi von ihrem Freund verlassen. Unglücklich schüttet sie ihr Herz Unbekannten in einem Frauenforum aus, lässt sich von einer Kartenlegerin beraten und von verschwitzten und aalglatten Typen in Salsa-Lokalen beim Tanz ungeschickt führen. Doch nichts davon hilft gegen den Liebeskummer. Beim Ausmisten von Kartons taucht eine Fotokamera auf, mit der sie sich voll Sehnsucht zu den Orten ihrer Erinnerung aufmacht und beim Fotografieren lernt sie loszulassen. Als sich dann die Möglichkeit ergibt, an einem Fotowettbewerb teilzunehmen, bekommt Viivi eine neue Chance, um leichtfüßig und kreativ durchs Leben zu gehen.

    Autorin
    Cinzia Tanzella wurde 1974 in Bari (Italien) geboren. Nach dem Abitur studierte sie englische und deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Bari und an der Katholischen Universität Eichstätt. Sie lebt seit zwanzig Jahren in Deutschland und ist Lektorin für Italienisch an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Zudem ist sie Autorin und Übersetzerin von Lehrwerken für Italienisch.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

Anzeige