S. B. Caves - Ich weiß, wo sie ist / I Know Where She Is

Affiliate-/Werbelink

Ich weiß, wo sie ist

4|1)

Verlag: Harpercollins

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783959672344

Termin: Dezember 2018

  • Als Francine den Zettel findet, auf dem steht „Ich weiß, wo sie ist“, nimmt sie sofort an, dass es um Ihre seit 10 Jahren verschwundene Tochter Autumn geht. Sie bittet ihren Exmann Will, sich umgehend mit ihr zu treffen, doch er hält es für einen schlechten Scherz und will nichts unternehmen.


    Am nächsten Tag trifft sie auf einem Parkplatz auf ein ungepflegtes, schlecht gekleidetes, mageres Mädchen. Die 18-Jährige gibt an, dass sie den Brief unter ihre Tür geschoben hat. Sie sagt, dass sie vor 2 Wochen aus einem Haus im Wald entkommen konnte und sie im Auftrag ihrer Tochter verständigen soll. Aber zur Polizei will sie nicht, da nach ihren Erzählungen auch Polizisten in der Sache mit drin stecken.


    Sie will in Sicherheit gebracht werden und fährt mit ihr. Auf der einen Seite kennt sie Autumns Lieblingskinderlied, aber auf der anderen Seite verstrickt sie sich aber auch in Lügen.


    Francine versucht möglichst viel aus dem nicht grade kooperativen Mädchen heraus zu bekommen, was sie selber an den Rand ihrer psychischen Kräfte bringt. Da sie so leicht keine konkreten Hinweise für eine Rettung ihrer Tochter bekommen kann, bleibt sie zunächst bei ihr. Am nächsten Tag fährt sie mit ihr zu Will, doch der bleibt skeptisch und ablehnend und schickt sie weg. Derweil hält sie sich nur noch mit Wodka aufrecht. Dann findet plötzlich mit einem Paukenschlag alle neu aufgekommene Hoffnung ein jähes Ende.


    Die Geschichte ist düster und nüchtern. Man fragt sich, wie man sich wohl selber in so einer Situation verhalten würde. Francines Reaktionen scheinen mir teilweise etwas naiv und unrealistisch.



    Mit Teil 2, der Melodys und Cindys Perspektiven wiedergibt, verbessert sich das Buch direkt. Die Erzählung wird vielschichtiger und interessanter. Aber ich kann mich nicht ganz entscheiden, ob Francines Planlosigkeit besonders überzeugend oder eher völlig unrealistisch auf mich wirkt.


    Der Schluss des Buches klingt etwas nach offenem Ende, eine Fortsetzung scheint mir möglich. Trotz der Spannung ist es nicht wirklich ein Roman für mich gewesen. Die Figuren konnten mich nicht ganz überzeugen, ich wurde nicht warm mit ihnen.

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „C. B. Caves - Ich weiß, wo sie ist“ zu „S. B. Caves - Ich weiß, wo sie ist / I Know Where She Is“ geändert.

Anzeige