Reihen-Bezwinger Challenge 2019

  • Hallo, :huhu:

    ich hab diese Challenge hier ins Leben gerufen, da ich mir sicher bin, ich bin nicht die einzige die alles mögliche für Reihen angefangen hat (und nicht beendet :pale:).


    Ich möchte jedes Monat mindestens 1 Buch lesen, das zu einer Reihe gehört die ich bereits angefangen und nicht zu Ende gelesen habe bzw. auf dem aktuellen Stand bringen bis zum aktuellsten Band.


    Hier ist es nicht unbedingt wichtig, aus wie vielen Bänden die Reihe besteht. Egal ob 2 Bände, Triologie oder eine lange Serie mit 10 Bänden und mehr.

    Ziel ist es aber nicht unbedingt für alle die SuBabbau machen, extra neue Bände zuzulegen. Hier gibt es dann bestimmt eine andere Serie zum weiterlesen. :wink: Oder auch Einzelbände.


    Wer Lust hat kann gerne mitmachen :study:.

  • Schnurri1 du spricht mir aus der Seele :friends:Mein Plan für 2019 ist Reihen beenden. Da trifft sich dein Thread gerade richtig. Wir werden uns wohl dann hoffentlich hier öfter sehen :wink: Auf ein gutes gelingen :thumleft:





    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham


  • :bounce::bounce::bounce:

    Als bekennende Reihen-Süchtige ist das für mich der richtig Thread. Ich bin gespannt, welche neuen Reihen ich hier noch entdecke.

    Gelesene Bücher Stand 13.12.2018:

    107 Bücher | 33.011 Seiten | ø 95,41 Seiten pro Tag

    .

    Für mich ist der Inhalt eines Buches wichtig, nicht das Medium. Ich brauche keinen Geruch nach Papier und Leim, um in eine Geschichte einzutauchen.
    Wir nutzen schließlich auch ein Telefon zur Kommunikation und nicht die Buschtrommel weil sie schön nach Holz und Leder riecht.
    :study:

  • Manche werden auch für immer unvollendet bleiben, da mir der erste Teil nicht so gefallen hat, aber einige möchte ich schon weiterlesen oder auch beenden.

    So geht es mir auch. Ich drück uns mal die Daumen, dass wir ein paar Reihen nächstes Jahr beenden können. :thumleft:





    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham


  • Ich bin wohl auch daabei. Ich habe auch mehrere bücher mit Reihen. Zwar fehlen mir bei einigen noch welche, aber nächstes Jahr ist ein guter Anfang um damit weiter zu machen.

  • Schnurri1 du sprichst mir sosehr aus dem Herzen :friends:.

    Ich bin ein absoluter Meister im Reihen starten, doch eine Megalusche darin den Folgeband zur Hand zu nehmen. #-o Das Bekloppteste daran ist, um so begeisterter ich vom Reihenstart bin, um so schwerer fällt es mir dann weiter zu lesen. Als würde ich mir diese tolle Reihe aufheben wollen - für was oder wann auch immer. Das ist sooooo peinlich. :pale:

    Ich :study: gerade:

    [-X 2018: SuB 4.674
    gelesen/gehört insgesamt: 156 davon 135 :study: = 48.964 Seiten / 21
    :musik: = 193:41 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)

  • Ich wollte das dieses Jahr eigentlich schon in Angriff nehmen, bin aber nicht sehr weit gekommen :uups: Ich befürchte ich habe mehr Reihen angefangen als beendet. Ich werde mich hier auch mal einreihen aber


    Ich bin gespannt, welche neuen Reihen ich hier noch entdecke.

    davor hab ich Angst :totlach:


    Ich sehe es schon kommen Ende 2019 habe ich noch mehr angefangene Reihen :lol:


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Ich hab's getan :bounce::bounce::bounce::bounce:

    Mir fehlte zu einer Reihe noch die restlichen Bände und da Weihnachten vor der Türe steht, habe ich sie mir bei Amazon gekauft. Jetzt steht die erste Reihe für 2019 auch meiner Liste.

    Los geht es mit der Reihe von Christina Ross mit den Protagonisten Alexander Wenn und Jennifer Kent (spätere Wenn).

    Gelesene Bücher Stand 13.12.2018:

    107 Bücher | 33.011 Seiten | ø 95,41 Seiten pro Tag

    .

    Für mich ist der Inhalt eines Buches wichtig, nicht das Medium. Ich brauche keinen Geruch nach Papier und Leim, um in eine Geschichte einzutauchen.
    Wir nutzen schließlich auch ein Telefon zur Kommunikation und nicht die Buschtrommel weil sie schön nach Holz und Leder riecht.
    :study:

  • Ich möchte unbedingt die Leviathan Reihe beenden.

    Unglaublich gute Steampunk Geschichte, der Kampf der Darwinisten (Genetiker) und Clanker (Maschinen und Mech-Spezialisten) angelehnt an den ersten Weltkrieg und die Story dreht sich um eine junge Darwinistin des englischen Königreiches, sowie den österreichischen Prinzen (Clanker). Die versuchen, irgendwie den Weltkrieg zu vermeiden.

  • So weit plane ich noch nicht. Ich entscheide ganz spontan was ich wann lese. Bevorzugt werden Bücher aus angefangenen Reihen, die zu einer Challenge passen. Und ich lese garantiert nicht eine Reihe vollständig hintereinander, sondern wie immer bunt gemischt.

    Planen tu ich eigentlich auch nicht, ich möchte nur die Reihe unbedingt gern zu Ende lesen. Aber liegt auch daran, dass ich die von einem Freund ausgeliehen habe :lol: Und direkt hintereinander weg werde ich wohl auch nicht schaffen :pale:

  • Ich plane mein Leseverhalten auch nicht für das ganze Jahr und presse es auch in keine Challenge rein. Was ich aber mache -- vorausgesetzt ich habe alle Bücher einer Reihe, dann lese ich sie in einem Zug durch ohne andere Bücher dazwischen zu schieben. Zumal ich auch kein Fan davon bin mehrere Bücher parallel zu lesen. Meine Einstellung ist: Der Autor hat eine schöne Geschichte geschrieben und es dann respektvoll diese Arbeit zu würdigen und ihm die ganze Aufmerksamkeit zu schenken. Außerdem möchte ich auch wissen, wie die Geschichte ausgeht und lese aus dem Grund schon immer bis zum Ende einer Reihe, bevor ich die Nächste beginne.


    Zu Zeit bin noch in der Harry Potter Welt unterwegs und da passt es dann perfekt zu Jahresbeginn mit der nächsten Reihe zu starten.

    :study::montag::study::montag::study::montag::study:

    Gelesene Bücher Stand 13.12.2018:

    107 Bücher | 33.011 Seiten | ø 95,41 Seiten pro Tag

    .

    Für mich ist der Inhalt eines Buches wichtig, nicht das Medium. Ich brauche keinen Geruch nach Papier und Leim, um in eine Geschichte einzutauchen.
    Wir nutzen schließlich auch ein Telefon zur Kommunikation und nicht die Buschtrommel weil sie schön nach Holz und Leder riecht.
    :study:

  • So weit plane ich noch nicht. Ich entscheide ganz spontan was ich wann lese. Bevorzugt werden Bücher aus angefangenen Reihen, die zu einer Challenge passen. Und ich lese garantiert nicht eine Reihe vollständig hintereinander, sondern wie immer bunt gemischt.

    Genau so wird es bei mir auch sein.

Anzeige