Andrew Wilson - Agathas Auftrag / A Different kind of Evil

  • Buchdetails

    Titel: Agathas Auftrag


    Band 2 der

    Verlag: Pendo

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 432

    ISBN: 9783866124585

    Termin: September 2018

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Agathas Auftrag"

    Januar 1927. Die berühmte Krimiautorin Agatha Christie begibt sich auf eine Schifffahrt nach Teneriffa – scheinbar, um sich von dem Skandal um ihr geheimnisvolles Verschwinden zu erholen. Was niemand weiß: Sie reist im Auftrag der Krone und soll den Mord an einem Geheimagenten aufklären. Doch bereits auf dem Schiff wird Agatha Zeugin eines weiteren Todesfalls. Es dauert nicht lange, bis der Queen of Crime klar wird, dass zwischen beiden Ereignissen ein Zusammenhang besteht, und bald kommt sie einigen dunklen Geheimnissen auf die Spur. Die größte Krimiautorin aller Zeiten sieht sich mit dem schwierigsten Rätsel ihrer Karriere konfrontiert, denn nichts ist, wie es scheint, und das Böse hat viele Gesichter …
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Lavendel
    Band 2 hat mir besser gefallen, man taucht in die Zeit ein. Interessante Protas & ein Fall in bester Christie-Manier.

Anzeige

  • 1927. Agatha Christie geht an Bord eines Schiffes mit Ziel Teneriffa, um den Skandal um ihr Verschwinden hinter sich zu lassen. Als Urlaub getarnt, ist Agathe in Wirklichkeit im Auftrag der Krone auf Reisen, um den Mord an einem britischen Geheimagenten aufzuklären. Noch während der Schiffsreise gibt es einen Toten an Bord, dessen Ableben sich bald als Mord herausstellt. Agatha wäre nicht die berühmte Krimiautorin, wenn sie nicht schon recht bald die beiden Todesfälle in Beziehung setzen würde und in dieser Richtung weiter ermittelt. Leider kann sie weitere Morde nicht verhindern, kommt dem Täter aber immer näher…


    Andrew Wilson hat mit seinem Buch „Agathas Auftrag“ einen spannenden und unterhaltsamen historischen Kriminalroman vorgelegt, der den Leser in eine vergangene Zeit eintauchen lässt und ihm die Möglichkeit gibt, mit der wohl Krimi-Queen auf Tätersuche zu gehen. Der Schreibstil ist flüssig und immer mit einer unterschwelligen Spannung erfüllt. Der Autor legt viel Wert auf Authentizität und lässt seine Hauptprotagonistin in der ICH-Form in der damals typischen Ausdrucksweise etwas gestelzt erzählen. Der Leser ist ihr somit sehr nah, ihre Überlegungen und Gefühle liegen stets offen und lassen so auch ein sehr genauer Kennenlernen von Agatha zu. Gleichzeitig gibt der Autor auch ein sehr genaues Bild der damaligen Zeit und deren gesellschaftlichen Normen wieder. Eine Frau als Schriftstellerin war noch nicht opportun, zudem galt die Frau immer noch als schwaches Wesen, der man komplexe Zusammenhänge und vor allem keine kriminalistischen Fähigkeiten zutraute. Aber gerade diese Sichtweise erlaubt es Agatha, unbemerkt zu ermittelt und sich mit ihrem Gespür auf die Suche zu machen.


    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich angelegt und recht individuell ausgestaltet. Sie entsprechen der Vorstellung zur damaligen Zeit und wirken realistisch. Agatha ist eine Frau, die mit Intelligenz und einer brillanten Kombinationsgabe gesegnet ist. Sie ist neugierig, weiß unauffällig zu wirken und kommt so ihrem Ziel näher. Sie ärgert sich über die Ignoranz ihres Umfeldes und vor allem über das abfällige Denken der Männerwelt. Gleichzeitig ist Agathe aber auch Mutter einer 8-jährigen Tochter, die sie ziemlich auf Abstand hält, obwohl diese sie begleitet. Sie zeigt keinerlei Muttergefühle, von Liebe ganz zu schweigen, was sie dem Leser nicht gerade sympathisch wirken lässt. Ihr Auftrag ist ihr wichtiger als sich auch mal ihrer Tochter zuzuwenden. Rosalind hat die meiste Zeit nicht bei ihrer Mutter verbracht und ist mit Charlotte, der Sekretärin ihrer Mutter, enger verbandelt als mit Agathe selbst. Auch die weiteren Protagonisten tragen zur Unterhaltung der Geschichte bei.


    „Agathas Auftrag“ ist ein historischer Kriminalroman, der den Leser gut unterhält und einige Stunden auf Mördersuche schickt. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung!


    Spannende :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2019: 367/ 143788 Seiten

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Andrew Wilson - Agathas Auftrag“ zu „Andrew Wilson - Agathas Auftrag / A Different kind of Evil“ geändert.

Anzeige