Wolfgang Hohlbein - Das Avalon-Projekt

  • Kurzmeinung

    SirPleasant
    Herzergreifend schön, wenngleich stellenweise zäh und gespickt von Stückelungen bar jeden Sinns.

Anzeige

  • Seltsame Dinge geschehen auf der Ölbohrinsel Avalon II: Die Besatzung ist spurlos verschwunden und die Plattform verwüstet. Ist es das Werk der Wellen, die um die Bohrinsel herum mit unglaublicher Gewalt toben? Oder haben Ökoterroristen ihre Hände im Spiel? Der Versicherungsdetektiv Rudger Harm stellt Nachforschungen an - und wird hineingerissen in einen Strudel unerklärlicher Phänomene!


    Dies war das letzte Buch, das an diesem Abend vorgstellt wurde.
    Trotz des fortgeschrittenen Abend, konnte Hr. Hohlbein die Zuhöhrerschaft mit diesem Buch noch fesseln. :thumleft:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Er hat ja gesagt, dass es eine geben wird.. aber derzeit weiß er noch nicht wann und wie ... im Durchschnitt meinte er, braucht er 3 -6 Monate für ein Buch .. also rechne es dir aus .. :scratch:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Kann mich nur anschließen: Das Buch war wirklich gut.


    Bin total estaunt, dass es eine Fortsetzung geben soll...

    Ich lese gerade: Elizabeth Kostova - The Historian :study:
    Bill Bryson - Frühstück mit Känguruhs :study:

  • Hallöchen,


    habe auch das Avalon Projekt gelesen, fantastisches Buch.
    Ich wusste auch nichts von einer Fortsetzung, würde mich interessieren
    wie die heisst, oder die ISBN-Nr.
    Könnt Ihr mir da helfen?


    Gruß scriptor :D

    Wer sieben gute Bücher hat, braucht keine Menschen mehr. Bücher sind die treusten Tröster, Bücher sind bessere Freunde als Menschen, denn sie reden nur, wenn wir wollen und schweigen, wenn wir anderes vorhaben. Sie geben immer und fordern nie.


  • Hallöchen ... Lambrecht .. hmm gar nicht so weit weg von uns.


    Also, es wird eine Fortsetzung geben, aber bisher ist weder Titel noch Erscheinungsdatum bekannt.


    Du kannst aber gerne mal auf http://www.hohlbein.de nachsehen. Dort stehen immer die aktuellen Erscheinungstermine und Titel.

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Hi, Ariadne


    ist ja super das Du aus Homburg/Saar bist, ich kenne das Saarland sehr gut und bin gerne dort. Die Leute sind sehr gastfreundlich und aufgeschlossen. Ausserdem ist auch mein Schwiegervater dort geboren und zwar in Dillingen/Saar, mein Mann hat in Saarbrücken Jura studiert, macht aber heute was ganz anderes.


    Habe auf der Hohlbein-Page nachgesehen aber ist noch nichts vermerkt.
    Aber vielen Dank für Deinen Tip!


    Es gibt ja so viele wirklich fantastische Bücher von Hohlbein, ich habe schon sehr viele und werde mir noch mehr anschaffen, Hohlbein ist einfach begnadet.


    Falls Du heute an Sylvester mal reinschaust, wünsche ich Dir und Deiner Familie ein gutes neues Jahr!


    LG scriptor :mrgreen:

  • @ Scriptor,


    Auch dir ein frohes neues Jahr !!


    Ja, wir finden Hohlbein auch super. Ich war schon bei zwei Lesungen mit ihm und zur Zeit haben wir einen Buchbestand von ihm von 130 Büchern. Wieviele hast Du denn ??

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • @ ariadne,


    das ist ja schon fast eine Bibliothek, wir haben im Gegensatz zu Dir nur 29 Bücher von Hohlbein, sind aber fleissig weiter am Lesen und kaufen,
    vielleicht kommen wir ja auch noch da hin wo Du jetzt schon bist.


    Als letztes habe ich "Das Buch" und "Feuer" zu Weihnachten an Tochter und Ehemann verschenkt und ich habe mir jetzt die zwei ersten Bücher von Chronik der Unsterblichen geleistet, über ebay natürlich.


    Bin schon gespannt wie ein Regenschirm.
    Hast Du "Die Chronik der Unsterblichen auch schon gelesen ?


    LG scriptor :D

    Wer sieben gute Bücher hat, braucht keine Menschen mehr. Bücher sind die treusten Tröster, Bücher sind bessere Freunde als Menschen, denn sie reden nur, wenn wir wollen und schweigen, wenn wir anderes vorhaben. Sie geben immer und fordern nie.

  • "Feuer" fehlt uns noch ...


    Bibliothek stimmt (~ 2500 Bücher) :-D


    Die Chronik hat nur mein Vater gelesen... da mußt Du Dich an ihn wenden :-)

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Ich habe erst einige Bücher von Hohlbein gelesen. das Avalon-Projekt, Das Buch, und einige andere deren Titel mir leider nicht einfallen. Im augenblick verschlinge ich die "Anders" Bücher von Hohlbein. Bin bereits am dritten Band und warte jeden Tag sehnsüchtig auf die Post und damit auf den vierten und letzten Teil.


    Werde mir jetzt auch noch einige andere Titel zulegen.


    Liebe Grüße
    Herz

  • ich habe von den hohlbeins "drachenfeuer", "spiegelzeit", "der greif" und "elfentanz" gelesen...
    kann ja sein, dass ich schlechte bücher von ihnen erwischt habe, aber nach dem 4. hätte ich sie am liebsten alle aus dem fenster geworfen....
    ich habe zuerst drachenfeuer gelesen und war so begeistert von dem buch, dass ich mir wenig später 3 weitere zugelegt hab (mein büchergutschein ist abgelaufen, deshalb habe ich mir alle 3 zugleich gekauft) ... ich habe gedacht ich werde wahnsinnig, die handlung hat mich wirlich fertig gemacht: ein armer bedauernswerter 13-15-jähriger junge, der äußerst deprimiert und unglücklich ist, findet "zufällig" einen eingang in eine andere welt und rettet diese auf wunderbare art und weise vor einem bösen monster/volk/etc. ...
    ich habe es nicht mehr ausgehalten es war immer das gleiche, seitdem habe ich kein eiziges hohlbeinbuch mehr angerührt...


    wie es scheint, schreibt er aber auch abwechslungsreichere bücher!!! ... *michschüttel*... vielleicht sollte ich es wieder mal probieren, ist schon einige zeit aus, dass ich die bücher gelesen habe...


    was könnt ihr mir denn empfehlen ( bitte, bitte, bitte ohne einen jungen der eine welt rettet) ...


    orange

    [...] Schließlich war es ja genau das, was man in Büchern suchte: große, nie gefühlte Gefühle, Schmerz, den man hinter sich lassen konnte, indem man das Buch, wenn es allzu schlimm wurde, zuschlug [...]
    "Tintentod" von Cornelia Funke

  • orange - ich empfehle das Avalon-Projekt.


    Hier die Beschreibung:


    Seltsame Dinge geschehen auf der Ölbohrinsel Avalon II: Die Besatzung ist spurlos verschwunden und die Plattform verwüstet. Ist es das Werk der Wellen, die um die Bohrinsel herum mit unglaublicher Gewalt toben? Oder haben Ökoterroristen ihre Hände im Spiel? Der Versicherungsdetektiv Rudger Harm stellt Nachforschungen an - und wird hineingerissen in einen Strudel unerklärlicher Phänomene!


    Wenn du`s liesst, musst du mir später sagen wie du es fandest.



    :lol:

  • Hallo!


    Ich finde das Buch sehr spannend.Es war das dritte was ich von Hohlbein gelesen hatte.Für mich gehört es zu den Büchern die man schwer aus der Hand legen kann.


    Gruß Sammynici

    :study: Yrsa Sigurdardóttir- DNA


    SuB 1.1.19= 1018

    SuB 1.1.20= 1038

    SuB 1.1.21= 1063

  • So... jetzt habt ihr es geschaft! Das Buch ist auf meinem WUB(Wunschliste ungekaufter Bücher) gelandet! Die Liste ist leider nicht gerade kürzer geworden seit meinem letzten Besuch bei Thalia! :mrgreen:

  • Da ich mir ab und zu mit einem „Schmöcker“; Genre Krimi, Thriller, Science Fiktion die Zeit vertreiben möchte; jedoch diese Bücher nicht unbedingt kaufen will; besuche ich oftmals unsere Bibliothek um mir ein solches Buch zu holen.


    Damit ich jedoch auch weiss was lesenswert und spannend ist hole ich mir Informationen; auch in diesem Forum; und hoffe somit, zu erfahren was andere Leser über gewisse Bücher denken.


    Leider muss ich oftmals feststellen dass ausser Plattitüden wie in diesem Fall; obwohl unter Rezensionen vorgestellt nichts brauchbares ist.
    Mit den Aussagen;
    Demosthenes:

    Zitat

    Kein Wunder, das Buch ist ja auch klasse…


    Mareike:

    Zitat

    Kann mich nur anschließen: Das Buch war wirklich gut.


    Scriptor:

    Zitat

    habe auch das Avalon Projekt gelesen, fantastisches Buch

    .
    Sammynici:

    Zitat

    Ich finde das Buch sehr spannend


    kann ich beim besten Willen nichts anfangen.


    :cry: Das ist sehr schade und sollte meiner Meinung nach vermieden werden; wenn man ein Buch vorstellen möchte dass man gelesen hat.
    Serjena


    Habe jedoch denoch das Buch ausgeliehen, aber schon auf den ersten paar Seiten einen ganz ärgelichen Fehler gefunden.
    Seite 39

    Zitat

    „Und wieso ist sie dann hier und nicht in einem Krankenhaus?“ fragte Rudger. „Ist Ihnen eigentlich klar, dass man das da drinnen als Freiheitsberaubung bezeichnen könnte?“
    „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Miss Andreotti zur Polizei gehen und uns anzeigen wird“, sagte Spangler ruhig. „Ausserdem haben wir einen Arzt an Bord. Sie wird hier gut versorgt, glauben Sie mir.“


    Der Autor schreibt, das es einen Arzt an Bord gäbe.
    Rudger stellt fest dass das Mädchen sehr krank ist, bestimmt dass es ins Krankenhaus muss sollte es nicht sterben
    Seite 63

    Zitat

    Mit zwei, drei schnellen Schritten trat er (Spangler) zwischen Morrisson und ihn, sah auf die auf dem Tisch ausgestreckte Gestalt hinab und wurd sichtbar blass. "Oh Gott", murmelte er.
    „Der wird Ihnen nicht helfen, wenn das Mädchen stirbt“, sagte Rudger. „Sie muss ins Krankenhaus. Bestellen Sie einen Hubschrauber!“ Er war sicher, dass Spangler seine Worte nicht gehört hatte.


    Zitat

    „Was ich will oder nicht, spielt keine Rolle!“, schnappte Rudger. „Das Mädchen muss zu einem Arzt.“


    Es ist keine Rede mehr davon dass es ja, wie der Autor auf Seite 39 schreibt einen Arzt an Bord gibt; womit beschlossen wird sich auf ein kleines Boot zu begeben um von der Bohrinsel an Land zu gelangen, trotz heftigem Sturm.
    Habe nun das Buch zur Seite gelegt, ob ich wohl weiterlesen werde :!:

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?

    Vincent van Gogh


  • serjena: Wenn man genügend lange sucht, findet man bei jedem Buch Unstimmigkeiten und zwar oft viel gröbere.


    Ich habe schon viele W. H. Bücher gelesen. Am Besten fand ich die Anders-Serie, die Lancelot-Serie, der Greif, Schattenjagd, 13.
    Vor allem wenn Wolfgang versucht, andere Autoren oder Genres nachzuahmen, geht das oft in die Hose. Eines, ich habe den Titel vergessen, ähnelt extrem stark Dean Koontz's Bücher. Dasselbe gilt, wenn er ein Buch über die Gegenwart schreibt (Ausnahme: Avalona Projekt, 13, Giganten), insbesondere dann, wenn irgendwelche alte Bräuche ins Spiel kommen und in denen die These vertretten wird, dass heilige Plätze gibt, auf denen schon immer Heiligtümer gestanden haben (Keltische Opferstätte, römischer Tempel und zum Schluss eine Kirche.)


    Auch von Katzenwinter war ich entäuscht

  • sSs:

    Zitat

    serjena: Wenn man genügend lange sucht, findet man bei jedem Buch Unstimmigkeiten und zwar oft viel gröbere.


    Da muss ich dir leider wiedersprechen, nicht in jedem Buch gibt es gröbere Unstimmigkeiten, gebe dir soweit allerdings recht dass Fehler vorkommen können.
    Stelle jedoch fest dass das eigentlich nur bei "Fliesbandautoren" wie nun Hohlbein das nun mal ist mehr vorkommt.
    Was mich jedoch mehr irritiert, das Leser solche Bücher auch noch als toll, klasse, super, lesenswert usw. beurteilen.
    Gruss
    Serjena

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?

    Vincent van Gogh


  • serjena


    Hast im Prinzip Recht, ich denke allerdings, dass es sich beim erwähnten Text nicht um eine extreme Unstimmigkeit handelt. Die meisten bemerken sie nicht einmal :)
    Ich denke auch, dass man einen Drittel seiner Bücher rauchen kann.
    Allerdings sind sie vielleicht für ein geringeres Alter geeigneter.

Anzeige