Bücherwichteln im BücherTreff

Edyta Zaborowska - Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!

Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 1 der

Verlag: Books on Demand

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 200

ISBN: 9783848204052

Termin: Juli 2015

Anzeige

  • Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!


    von Edyta Zaborowska


    Klappentext:

    Die Autorin erzählt in diesem Roman von der unscheinbaren Bürokauffrau Ewa, deren konservatives Weltbild vollkommen auf den Kopf gestellt wird, als ihr Lebensgefährte Henri ihr seine heimlichen Neigungen für BDSM und Latexwäsche beichtet. Die Einbeziehung dieser Elemente in das Sexualleben ist zunächst undenkbar für die zurückhaltende Ewa. Doch er lässt nicht locker und eines Tages springt sie über ihren eigenen Schatten und wagt den Sprung ins kalte Wasser.

    Trotz anfänglicher Vorbehalte gefällt ihr das Spiel mit sexueller Macht, sie entdeckt bald sogar bisexuelle und sadistische Neigungen an sich. Das neue Selbstbewusstsein wirkt sich dabei nicht nur auf das Sexualleben, sondern auch auf das berufliche Leben aus. Unerwartet legt sie eine beachtenswerte Karriere am Arbeitsplatz hin und hat plötzlich die Kraft, mit einigen gemeinen Quälgeistern aus ihrer Vergangenheit abzurechnen…


    Meinung:

    Ich muss gestehen, dass ich nach etwa der Hälfte des Buches etwas irritiert war. Auf der einen Seite hatte ich immer den Untertitel „Ein Roman mit autobiografischen Bezügen“ im Hinterkopf, wobei ich hier an eine Abfolge von erotischen, realen Lebensereignissen ausging. Doch das Buch ist mehr als das. Es besitzt Elemente verschiedener Genres, wie Erotik, Wirtschaftskrimi, Mystery, Romanze und Entwicklungsroman, zudem kommt auch der Humor nicht zu kurz. Der Schreibstil ist dabei sehr flüssig und übersichtlich gehalten, beschreibt vor allem die erotischen Szenen mit einer gewissen Dynamik, die das Kopfkino durchaus zu beeinflussen weiß. Glücklicherweise verzichtet Zaborowska dabei weitestgehend auf zu viel „Dirty Talk“, so dass auch die heftigeren SM-Szenen stets recht stilvoll gehalten sind und nicht in Richtung ordinärer Pornografie abgleiten.


    Mehrere Handlungsstränge, die dem Leitmotiv „Rache/Buße/Vergeltung/Schuld“ folgen, werden miteinander verknüpft, wobei sie mitunter Vorhersehbar sind, es ihnen dabei aber trotzdem nicht an Spannung mangelt. Es gelingt der Autorin, sich als Leser mit der Hauptfigur „Ewa“ und auch ihrem Lebensgefährten „Henri“, sowie ihre Freundin und Geliebte „Hanna“ identifizieren zu können. Gerade bei Erotikromanen ist dies nach meiner Meinung nicht unwichtig ist, denn so behalten die Rahmenstory und auch die Erotikszenen stets eine Glaubwürdigkeit. So einige Male ertappte ich mich bei einem Gefühl, das ich wohl am besten mit Neid beschreiben könnte. Gerne hätte ich mit „Henri“ einmal getauscht …


    Fazit: Ein Buch für Menschen, die hinsichtlich ihres Sexuallebens besondere Neigungen zum SM und zum Fetisch haben und die vielleicht einmal ausleben möchten. Mit dem richtigen Partner, Verständnis und Geduld lassen sich wohl so manche Träume erfüllen. Aber eines muss dabei immer – und darauf läuft auch in dem Roman alles hinaus – vorhanden sein: die Liebe zweier Menschen zueinander.


    Positiv: man kann sich mit den Figuren identifizieren und hineinversetzen, schöne und anschauliche Erotikszenen

    Negativ: Schreibstil ab und an etwas einfach gehalten, einige Handlungsstränge vorhersehbar

    Das Amt des Dichters ist nicht das Zeigen der Wege, sondern vor allem das Wecken der Sehnsucht.



    H.H.

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!“ zu „Edyta Zaborowska - Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!“ geändert.

Anzeige