Anja Baumheier - Kranichland

  • Buchdetails

    Titel: Kranichland


    Verlag: Wunderlich

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 432

    ISBN: 9783805200219

    Termin: März 2018

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen

    78,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Kranichland"

    Eine packende Familiengeschichte über das geteilte Deutschland und die Mauern in unseren Herzen. Die Groen-Schwestern wachsen im Ost-Berlin der sechziger Jahre heran. Unterschiedlicher könnten die beiden Mädchen nicht sein: Charlotte, die ältere, brennt ebenso für den Sozialismus wie ihr Vater Johannes, der am Ministerium für Staatssicherheit Karriere macht. Die künstlerisch begabte Marlene hingegen eckt überall an und verliebt sich Hals über Kopf in Wieland, einen Pfarrerssohn, der die DDR kritisch hinterfragt. Mit jedem Tag wächst die Sehnsucht nach einem Leben in Freiheit. Als das junge Paar beschließt, in den Westen zu fliehen, trifft Marlenes Vater eine Entscheidung - mit fatalen Folgen, die noch Jahrzehnte später spürbar sind ... 'Kranichland' erzählt anhand des bewegenden Schicksals der Familie Groen fast achtzig Jahre deutsche Zeitgeschichte: von Bombennächten und Vertreibung, Wiederaufbau und Gründung der DDR, über das geteilte Deutschland und die Wende bis heute.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhalt / Klappentext

    Als Johannes Groen nach dem Krieg aus Schlesien fliehen muss, findet in Rostock eine neue Heimat und in Elisabeth seine große Liebe. Gemeinsam zieht das junge Paar nach Ost-Berlin, wo die Töchter aufwachsen. Johannes arbeitet fieberhaft am Aufbau des Sozialismus - und merkt nicht, dass die Familie ihm entgleitet: Seine Frau Elisabeth verliebt sich in einen anderen Mann, seine Tochter Marlene rebelliert offen gegen die DDR. Als sie mit ihrem Freund die Flucht in den Westen plant, muss Johannes eine folgenschwere Entscheidung treffen.

    Jahrzehnte später erbt die Altenpflegerin Theresa überraschend ein Haus von ihrer Schwester Marlene, die angeblich schon vor Jahren gestorben sein soll. Was hat es mit der rätselhaften Erbschaft auf sich? Bei ihrer Spurensuche taucht Theresa tief in die Vergangenheit ein und stößt auf ein Geflecht aus Lügen, Schuld und Verrat. Und plötzlich muss sie alles in Frage stellen, was sie über ihre Familie und sich selbst zu wissen glaubt.


    Über die Autorin

    Anja Baumheier wurde 1979 in Dresden geboren und hat ihre Kindheit in der DDR verbracht. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet dort an einer Schule als Lehrerin für Französisch und Spanisch. "Kranichland" ist ihr erster Roman.


    Mein Fazit

    Ein Buch, das mir unheimlich gut gefallen hat und das ich in zwei Tagen regelrecht inhaliert habe!

    Abwechselnd in Vergangenheit und Gegenwart erzählt die Autorin die Geschichte der Familie Groen. Die einzelnen Handlungsstränge beginnen in den letzten Jahren des 2. Weltkrieges und Enden in der Gegenwart im Jahr 2012. Da sich die Geschehnisse fast ausschließlich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR abspielen, nimmt die Geschichte des Staates einen wichtigen Platz in der Handlung ein. Gründung und Aufbau nach dem Krieg, die Idee einer gleichen und gerechten Gesellschaft, die Entstehung der Staatssicherheit, Republikflucht und die Inhaftierung "nicht passender" Bürger sind u.a. Thema. Diese Dinge lässt die Autorin immer wieder in ihre Erzählung einfließen ohne den Lesefluss zu unterbrechen. Ihr Erzählstil ist sehr angenehm. Flüssig, mitreißend, unterhaltsam, einfühlsam und natürlich auch spannend.

    Als Leser kann man sich ab einem bestimmten Punkt bereits denken, wie die Verwandtschaftverhältnisse der einzelnen Personen untereinander letztlich aussehen werden. Aber nicht alles ist sofort offensichtlich. Die Puzzleteile werden nach und nach zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Was mir persönlich aber am besten an "Kranichland" gefallen hat, ist der emotionale Zwiespalt, in den man gerät, sobald man sich die Handlung der einzelnen Figuren versucht im eigenen Leben vorzustellen. Wie würde man reagieren, wie handeln? Vor allem vor dem Hintergrund, wenn die getroffene Entscheidung Auswirkungen auf die gesamte Familie hat.

    Es fällt leicht, aus heutiger Sicht vieles sehr schnell zu be- und auch zu verurteilen. Aber den von der Autorin geschilderten Zwiespalt - ich möchte zu keiner Zeit in einem solchen stecken.


    "Kranichland" enthält von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: und eine absolute Leseempfehlung!

  • Ich war gestern auf einer Lesung zu diesem Buch und die Autorin ist soo sympathisch und hat so wundervoll gelesen, dass ich mir das Buch direkt gekauft habe. Ich werde es wohl spontan dazwischenschieben, denn ich bin so neugierig auf alles und freue mich schon so sehr aufs Lesen. :love:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond


    http://www.lektorat-sprachgefuehl.de

Anzeige