Mick Kitson – Sal

  • Buchdetails

    Titel: Sal


    Verlag: Kiepenheuer&Witsch

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 352

    ISBN: 9783462051407

    Termin: Neuerscheinung August 2019

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Sal"

    Zwei Mädchen verstecken sich in den schottischen Highlands. Sal ist 13, und sie weiß, wie man ein Kaninchen abzieht, ein Feuer macht und einen Unterstand baut, schließlich hat sie sich genug YouTube-Videos angeschaut und die Flucht in die Wildnis von langer Hand geplant. Jetzt muss sie zeigen, dass sie sich und ihre kleine Schwester Peppa durchbringen kann. Sal ist zwar selbst noch ein Kind, doch als ihre kleine Schwester Peppa zehn Jahre alt wird, weiß sie genau, was sie tun muss: Sie muss sie vor dem Freund ihrer Mutter schützen, denn in diesem Alter hat es bei ihr angefangen. Ein Jahr hat sich Sal auf die Flucht vorbereitet, und nun versteckt sie sich mit ihrer kleinen Schwester Peppa bestens ausgerüstet im Wald. Die Einzige, die weiß, wo sie sind, ist die Deutsche Ingrid, die ebenfalls in der Natur lebt. Doch wer sagt, dass Hexen immer böse sind? Ein Roman über die Liebe zwischen zwei Schwestern, die Verantwortung, die Kinder schon in jungen Jahren auf sich nehmen, die Schönheit der schottischen Landschaft und das Überleben in der Natur.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    tom leo
    Zwei Kinder/Jugendliche fliehen vor Gewalt und ihren Folgen und überleben in der schottischen Wildnis... - eindrücklich!

Anzeige

  • Original : Englisch, 2018


    INHALT :

    Sal plante es schon seit einem Jahr : Sie besorgte sich Karten, Ausrüstung, schaute sich alle möglichen Videos auf youtube an und studierte das « Überlebenshandbuch » der britischen Spezialkräfte. Mit 13 weiß sie, wie man einen Übernachtungsschutz in der Wildnis baut, ein Kaninchen jagt, tötet und auseinandernimmt, sich orientiert. Und dann bricht sie mit ihrer zehnjährigen Halbschwester Peppa aus und flieht in die schottischen Highlands…


    BEMERKUNGEN :

    Was sich wie eine Fluchtgeschichte von Halbwüchsigen anhören könnte ist zunächst mal der dramatische Versuch, aus einem Leben zu entfliehen, in dem die beiden Halbschwestern vernachlässigt aufwachsen zwischen einer alkoholabhängigen Mutter und ihrem boyfriend Robert. Der aber – und das ist sehr schnell klar – hatte angefangen, Sal « zu besuchen » als jene selber zehn Jahre alt gewesen war. Das will sie ihrer Schwester ersparen und so plant sie das nahezu Unvermeidliche und sie fliehen ohne entdeckt zu werden.


    Abseits vom Schuß führt Sal ihre Schwester ins Herz der schottischen Highlands, die als noch wilde Landschaft beschrieben wird. Sie erleben die Suche nach Nahrung, den Kampf gegen Krankheit, aber auch unerwartete Hilfe. Mit dem Mädchennamen (eine Koseform) als Titel liegt der Schwerpunkt doch bei der Ich-Erzählerin Sal. Die Liebe zu ihrer Schwester und nicht irgendein Selbstmitleid motivieren sie. Sie beweist eine unglaubliche Zähigkeit und Zielstrebigkeit, um ihren Plan auszuarbeiten und durchzuführen. Das gesamte Buch nahezu findet dann in den Highlands statt mit einigen Rückblicken auf Ereignisse der Kindheit oder den Geschichten einiger nahestehender Personen (besonders originale Vorstellung einer deutschen « Hexe », die ebenfalls abgeschieden lebt und ein Engel für die Kinder wird).


    Es sei dahingestellt, ob eine Dreizehnjährige sich aus youtube-Videos und Büchern ein solch immenses praktisches Wissen anarbeiten oder auch – trotz eingestandner Schreibprobleme – so hervorragend schreiben kann, aber sicher ist, dass dieses Buch hinter einer auch schrecklichen Story von Verwahrlosung und Mißbrauch eine Hymne an den Überlebenswillen eines Mädchens, einer jungen Frau ist.


    Ein schönes Romandebut, dem man neben den schon existierenden auch eine deutsche Übersetzung wünscht !




    AUTOR :

    Mick Kitson wurde in South Wales geboren und wuchs in London auf. Er studierte Englisch an der Universität von Newcastle Upon Tyne und sang dann im Popduo « The Senators ». Er arbeitete dann als Zeitungsjournalist bevor er mit 40 Englischlehrer wurde.



    Paperback: 240 pages

    Publisher: Canongate Books; Main edition (3 Jan. 2019)

    Language: English

    ISBN-10: 1786891913

    ISBN-13: 978-1786891914

    1. (Ø)

      Verlag: Canongate Books Ltd.


  • Ich las das Buch auf Französisch (es ist ja noch nicht auf Deutsch erschienen). Der Titel legt die Betonung woanders. Der Kosename wäre auf Französisch auch nicht leicht akzeptierbar gewesen, da es ein "dreckig" geworden wäre, von der Aussprache her. Nun also ein Titel, der vom "Überlebenshandbuch für Mädchen" spricht...

  • Gerade wollte ich dieses Buch (in Französisch) auf meine WuLi setzen, aber bei dem Preis bei amazon verschlägt es einem die Sprache :uups:

    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

  • Gerade wollte ich dieses Buch (in Französisch) auf meine WuLi setzen, aber bei dem Preis bei amazon verschlägt es einem die Sprache :uups:

    Die 18, - € für ein neues Buch sind leider relativ normal. Es gibt (bei amaz fr - marketplace) auch schon gebrauchte ab ca 13, - €... Ich glaube, das Buch könnte Dir gefallen!

    MLR Christoph Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis

    Serguei Dovlatov - La filiale

    Ruth Benedict - Chrysantheme und Schwert

    Reinhard Körner - Mit Gott auf Du und Du

    Indigenous Australia: Enduring Civilisation - Gaye Sculthorpe, Lissant Bolton, John Carty


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library

  • Inzwischen auch auf Spanisch erhältlich unter dem Titel "El refugio"...:


    Una novela sobre el final de la infancia, la fuerza del amor y el poder de la naturaleza para curar. Mejor novela debut del año. Sal ha estado planeando la fuga durante casi un año. Ha leído una guía de supervivencia de cabo a rabo y ha mirado un montón de vídeos de YouTube. Ha sustraído un mapa de la agencia cartográfica nacional. Ha robado varias tarjetas de crédito y ha comprado una brújula, un cuchillo de montaña, un par de impermeables y un kit de primeros auxilios. Y ahora está preparada. Sabe muchas cosas: cómo construir un refugio y encender un fuego, cómo calcular distancias, cómo cazar conejos y disparar una pistola de aire comprimido. Pero sobre todo, sabe cómo proteger a su hermana de diez años, Peppa.

    1. (Ø)

      Verlag: Duomo Ediciones


    MLR Christoph Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis

    Serguei Dovlatov - La filiale

    Ruth Benedict - Chrysantheme und Schwert

    Reinhard Körner - Mit Gott auf Du und Du

    Indigenous Australia: Enduring Civilisation - Gaye Sculthorpe, Lissant Bolton, John Carty


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library

  • Schön da du tom leo dir immer wieder die Mühe machst auf Bücher hinzuweisen welche zwar immer noch nicht auf deutsch erschienen sind :cry:jedoch in andern Sprache erhältlich.

    Kopiert von enaudi.it

    Nell'ultimo anno, Sal ha imparato molte cose. Sa come accendere un fuoco, scuoiare un coniglio, costruire un arco. Sa come proteggere la sorellina Pepa da quello che il mondo ha fatto a lei. Con il ritmo incalzante dell'avventura, una storia vera e struggente che racconta il tramonto dell'infanzia, l'amore tra due sorelle e il potere della natura di curare persino le ferite piú profonde.

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?

    Vincent van Gogh


  • Danke, serjena! Es erstaunt mich immer wieder, welch gute Bücher sich woanders verstecken und dem (rein) deutschsprachigen Leser also verborgen bleiben. Im Herbst hatte ich dann noch Gelegenheit, den Autoren bei einer Lesung und einem interessanten Austausch kennenzulernen. Dabei kamen noch andere mögliche Leseweisen zustande.


    Für mich "Mann" war es zB sehr interessant, dass einige den feministisch- femininen Aspekt hervorhoben. Insofern auch hier für einige besonders interessant.


    Ich denke, dass das Buch Dich sehr interessieren könnte!

  • Gute Nachricht für die Deutschlesenden! Das Buch kommt im August auf Deutsch heraus!


    Zwei Mädchen verstecken sich in den schottischen Highlands.

    Sal ist 13, und sie weiß, wie man ein Kaninchen abzieht, ein Feuer macht und einen Unterstand baut, schließlich hat sie sich genug YouTube-Videos angeschaut und die Flucht in die Wildnis von langer Hand geplant. Jetzt muss sie zeigen, dass sie sich und ihre kleine Schwester Peppa durchbringen kann.

    Sal ist zwar selbst noch ein Kind, doch als ihre kleine Schwester Peppa zehn Jahre alt wird, weiß sie genau, was sie tun muss: Sie muss sie vor dem Freund ihrer Mutter schützen, denn in diesem Alter hat es bei ihr angefangen. Ein Jahr hat sich Sal auf die Flucht vorbereitet, und nun versteckt sie sich mit ihrer kleinen Schwester Peppa bestens ausgerüstet im Wald. Die Einzige, die weiß, wo sie sind, ist die Deutsche Ingrid, die ebenfalls in der Natur lebt. Doch wer sagt, dass Hexen immer böse sind?

    Ein Roman über die Liebe zwischen zwei Schwestern, die Verantwortung, die Kinder schon in jungen Jahren auf sich nehmen, die Schönheit der schottischen Landschaft und das Überleben in der Natur.

    1. Sal

      (Ø)

      Verlag: Kiepenheuer&Witsch


  • Klappentext

    Nell'ultimo anno, Sal ha imparato molte cose. Sa come accendere un fuoco, scuoiare un coniglio, costruire un arco. Sa come proteggere la sorellina Pepa da quello che il mondo ha fatto a lei. Con il ritmo incalzante dell'avventura, una storia vera e struggente che racconta il tramonto dell'infanzia, l'amore tra due sorelle e il potere di curare persino le ferite più profonde.


    Es ist an der Zeit dass dieses Buch auf deutsch erscheint, warum die Verlage manchmal so zögerlich sind verstehe ich nicht ganz. Nun denn, es wird hoffentlich viele Leser finden.


    Mick Kitson präsentiert hier eine Geschichte welche nicht nur sehr intensiv ist, auch für den Leser eine Herausforderung, da er schonungslos keine Details auslässt. Eine Ahnung was den Leser erwartet liest sich schon auf den ersten Seiten. Die Themen wie sexuelle Gewalt, Alkoholismus aber auch Jugendkriminalität welche hier behandelt werden sind erschreckend und heftig.


    Was das besondere an dieser Geschichte ist, die Liebe zwischen den Schwestern. Wie Sal welche selbst tief verletzt ist, ihre Schwester beschützt und sie vor einem düsteren Schicksal bewahrt ist berührend und bewegt. Sal welche über ihre tiefsten Gefühle spricht, ihr Leiden aber auch ihre Ängste und Hoffnung. Ihre Stärke und die Kraft welche sie aufbringt und ohne zu zögern die Gelegenheit ergreift um etwas zu ändern bemerkenswert.


    Ein ermutigender Roman welcher von einem Neuanfang spricht, sich ehrlich anfühlt ohne Scheu vor einer Wahrheit der sich die Protagonisten stellen müssen.

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?

    Vincent van Gogh


  • ich habe die deutsche Ausgabe gelesen

    Dieses Buch ist eine Beschreibung eines Survival Abenteuers und die Geschichte von ungeheuer viel Mut und Schwesterliebe.
    Am besten hat mir die Sprache die der Autor verwendet hat gefallen. So sprechen Jugendliche/Kinder und es liest sich in keinem Satz aufgesetzt, ausgedacht oder von oben herab, sondern authentisch.
    Auch die Zeit im Wald klingt glaubhaft und echt. Die Verzweiflung hat der Älteren die Kraft gegeben dieses Abenteuer zu bestehen. Ihr mangelndes Vertrauen in Erwachsene wird sie wohl bis auf wenige Ausnahmen nie verlieren.

Anzeige