Penny L. Chapman - Nightfall

  • Nightfall (Confined 1) - Penny L. Chapman


    Selfpublishing

    408 Seiten

    Dark Romance

    Band 1

    14. September 2018


    Inhalt:



    RYEN


    Jeder kennt die Gerüchte um die Raubtiere, die den Campus beherrschen.

    Jeder weiß, wie gefährlich sie sind. Doch für mich sind sie die letzte Chance.

    Jeden Tag verdichtet sich der Nebel in meinem Kopf, die Stille wird immer lauter.

    Um mein Leben zurückzubekommen, muss ich es riskieren.

    Ich habe keine Angst vor dir.

    Ich habe die wahren Monster gesehen …


    ARIAN


    Jeder kennt die Geschichten über uns, jeder glaubt, die Wahrheit gefunden zu haben.

    Doch sie haben keine Ahnung, was für Bestien meine Freunde wirklich sind. An der Uni sind wir eine Attraktion.

    Doch wenn die Nacht anbricht, sich die Dunkelheit über die Wälder legt, beginnt unsere Zeit.

    Niemand traut sich hierher, niemand kommt uns zu nah.

    Außer ihr. Ich wünschte, sie hätte sich ferngehalten.


    Meinung:


    Arrrrw, what a mess!

    Spüre die Dunkelheit, schmecke die Hitze - knisterndes Feuer und berauschende Wellen!


    Pennys Bücher sind jedes Mal ein Hochgenuss.

    Nur sie schafft es, einen so an eine Geschichte zu fesseln, dass man denkt, man ist selbst dabei.

    Wenn bei ihr die Klausel fällt „konnte das Buch nicht aus der Hand legen“, dann meine ich das wörtlich.

    Das steht dann nicht nur für die Spannung, für die prickelnde, erotische, gefährliche Atmosphäre, sondern auch dafür, dass mich die Handlung eingenommen und nicht mehr losgelassen hat.

    WORTWÖRLICH.


    Ich liebe ihren Stil. Sie schreibt so roh, so pur, so voller Lust und Leidenschaft, so packend und genial, ich finde fast schon keine Worte mehr dafür. Sie kann mit Sarkasmus und Ironie umgehen, kann sanfte und leise Töne anschlagen und auch Gewalt und Tabuthemen sind ihr nicht fremd. Diese Mischung ist so explosiv, dass die Geschichten zurecht im „Dark Romance“ Genre zuhause sind.


    Ryen ist vor wenigen Monaten nach Atlanta gezogen, um ihrer Vergangenheit zu entkommen. Um sich gegen ihre Ängste zu stellen und sich nicht von der Dunkelheit überrennen zu lassen. Um zu Leben und wieder Freiheit zu kosten.

    Denn sie verbirgt ein schockierendes Geheimnis, das sie tief in sich vergraben hat, um nie wieder daran zu denken.

    Und da kommt ihr Arian Parrish gerade recht, denn er verkörpert regelrecht die Gefahr, versprüht Bedrohung wie Schlagsahne und ist damit das Reizvollste, das ihr in ihrer Isolation bisher unter gekommen ist.

    Mit Ausnahme ihres besten Freundes Miles.

    Sie will wissen, was Arian verbirgt. Will wieder das Leben in ihren Adern spüren und ist zu fast allem bereit, um zu zeigen, dass sie das Leben auch wieder verdient hat.


    Wie gewohnt wird die Story aus zwei Blickwinkeln erzählt. Ryen dominiert, aber das ist okay, denn das macht Arian alias The Core nur noch geheimnisvoller. Das Setting ist einfach bombastisch - düster, romantisch, abenteuerlich.

    Und auch die Umsetzung der Charaktere ist wieder mal phänomenal gelungen.

    Ryen ist eine Kämpferin, eine gebrochene Frau, aber eine Kämpferin und ihr Mut hat mich direkt zu Beginn beeindruckt.

    Sie stellt sich den Skulls in den Weg, obwohl sie eigentlich weiß, wozu sie fähig sind und dass sie regelrecht respektiert und gefürchtet werden. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und in manch einer Situation habe ich gezittert und gebangt -

    „Was tut sie da?!“


    Arian. Das dunkle Raubtier. Immer die Fäden in der Hand haltend.

    Ein guter Gegenspieler für Ryen. Genauso wie Leo. Ich möchte nicht zu viel verraten, das müsst ihr selbst erleben - aber viel der Atmosphäre entsteht aus dem Feuer, das zwischen ihnen lodert. Es ist heiß und kalt zugleich.

    Es schnürt einem das Herz zu und jagt Hitze durch die Blutbahn.

    Die Skulls sind überall. Sie jagen, fangen, beschützen und zerreißen.

    Je nachdem, was die Situation fordert.

    Nur eins ist wichtig: In Rache sind wir eins.


    Fazit:


    Zitat

    „Angst verschwindet, wenn man darauf zugeht“


    Nightfall ist düster. Verlockend.

    Ein gefährlicher Mix aus Zuckerwatte und Benzin.

    Mit sich anziehenden und abstoßenden Charakteren.

    Einer heftigen Story, die bei vielen für Schweißausbrüche sorgen könnte.

    Die Autorin bricht mit Tabus - und das ist so wichtig.

    Allerdings sollten Menschen mit Vorbelastung wissen:

    Das Buch enthält krasse Trigger. Vorsicht also.


    Nightfall ist Dark Romance auf höchstem Niveau.

    Gefährlich, heiß und unglaublich fesselnd.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

    1. (Ø)

      Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform