Markus Heitz - ?. Kolonie

DOORS ? - Kolonie

3.9 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: Knaur TB

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783426523889

Termin: Oktober 2018

Anzeige

  • Klappentext:


    Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schiockt den Ex-Soldaten Viktor mit einem fünfköpfigen Geo-Expertenteam aus, um seine Tochter zu retten. In dem gigantischen Höhlensystem, in dem die junge Frau verschwunden ist, entdeckt die Gruppe mehrere mysteriöse Türen. Als sie die Türe mit dem >?< öffnen, gelangt das Team mitten hinein in die 40er Jahre.


    Doch hier hat die Weltgeschichte einen ganz anderen Verlauf genommen...


    Eigene Beurteilung/Teileigenzitat aus amazon.de:


    In diesem Band entscheiden sich die Suchenden für die Tür mit dem Fragezeichen und finden sich unversehens in einem Weinkeller einer Gaststätte am Sylvesterabend des Jahres 1944 in Leipzig wieder. Oben im Schankraum feiern Deutsche und Briten den Jahreswechsel, denn anscheinend ist der Zweite Weltkrieg hier schon vorüber und Leipzig ist von den Briten besetzt.


    Diese Briten sind dort allerdings wohl in erster Linie als Erfüllungsgehilfen der Amerikaner, die nach dem Gelingen des Stauffenberg-Attentats das durch den Tod des Führers demoralisierte Dritte Reich relativ schnell aufgerollt hatten und nun eine übermächtige militärische Präsenz in ganz Europa haben – unterfüttert von Britischen Einheiten. Unwidersprochen eignen sie sich deutsche Technologien und deutsche Wissenschaftler und Ingenieure an, die sie zum Teil auch in die USA versenden. Gleichzeitig bereiten sie sich auf den Kampf gegen die ehemaligen Verbündeten in der UdSSR vor und auf den Endsieg gegen die immer noch verbissen streitenden Japaner. Und dazu haben sie sich zu einem ganz großen Schlag entschieden. Als die Besucher aus dem Paralleluniversum erfahren, was dies für ein Schlag sein soll, wird ihr ursprünglicher Auftrag hinfällig und sie beginnen einen Kampf um die Seele der Menschheit an sich.


    Währenddessen versucht van Dam in der Ausgangsdimension herauszufinden, was es mit diesen seltsamen Türen auf sich hat, inwiefern seine Familie in deren Schöpfung und Betrieb verstrickt ist und welche anderen Gruppierungen damit zu tun haben. Und dabei begegnet er selbst unglaublichen Gefahren, die sein Leben für immer verändern könnten.


    Dieser Roman endet in einem bösen Cliffhanger, was wohl erklärt, warum das ganze Projekt auch „Doors, Staffel 1“ genannt wird. Bis hierher auf jeden Fall ganz interessant.

Anzeige