Bücherwichteln im BücherTreff

Manfred Lütz - Der Skandal der Skandale

Affiliate-Link

Der Skandal der Skandale: Die geheime Ge...

1.7|3)

Verlag: Verlag Herder

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783451379154

Termin: Februar 2018

  • Ich packe es trotzdem auf die Wunschliste. Mich interessiert das Thema Kirche auch obwohl ich sehr kritisch gegenüber dieser stehe. Quasi nach dem Motto: "Man kann auch ohne Kirche glauben"

    also wenn du wieder bei der nächsten Leipziger Buchmesse bist, und bis dahin warten kannst, kann ich es dir gerne mitnehmen

    oder ich schicke es dir schon vorher

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Ich packe es trotzdem auf die Wunschliste. Mich interessiert das Thema Kirche auch obwohl ich sehr kritisch gegenüber dieser stehe. Quasi nach dem Motto: "Man kann auch ohne Kirche glauben"

    also wenn du wieder bei der nächsten Leipziger Buchmesse bist, und bis dahin warten kannst, kann ich es dir gerne mitnehmen

    oder ich schicke es dir schon vorher

    Bin leider nicht auf der LBM. Wahrscheinlich werde ich zu diesem Zeitpunkt gar nicht in Deutschland sein, sondern in Florida, Miami :uups::lechz:

    Das wäre wirklich total lieb. :friends::kiss:

    :study: Dictator (Robert Harris) 170 / 524 Seiten

    :study: Die Psychologie des Gelingens (Gabriele Oettingen) 11 / 272 Seiten


    SUB: 613

  • sondern in Florida, Miami :uups::lechz:

    Also das nenn ich mal eine richtige Begründung für die Abwesenheit :wink:

    Magst du mir eine PN mit deiner Adresse schicken, ich weiß nicht, ob ich sie noch wo gespeichert habe, dann kann ich dir das Buch gerne schicken.

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Ich habe das Buch nun angelesen, gebe ehrlich zu bin sicherlich durch die vorherigen Eindrücke welche ich hier gelesen habe etwas voreingenommen.

    Allerdings nach 100 Seiten bin ich etwas erschöpft, überlege ob es Sinn macht weiter zu lesen. Denn mir scheint der Autor schreibt einen grossen Teil der Kirchengeschichte neu nach „seinem Gusto“. Insbesondere was er über die Päpste schreibt, kann ich nur mit Kopfschütteln lesen. Da ich seriöse, gut recherchierte Biografien welche jeweils nachprüfbar sind sowie über das Pontifex und die Kirchengeschichte gelesen habe, weiss ich nicht woher er diese eigenartigen Informationen bezieht.


    Ein kleines Muster seines Auswuchses.

    Zitat

    ..warum weiß niemand, dass sein Vorgänger Innozenz VIII. Cibo womöglich mehr Kinder hatte als er und seinem Sohn Franceschetto Cibo eine prachtvolle Hochzeit im Vatikan ausrichten ließ?


    frage ich mich will er mich als Leser für dumm verkaufen. Wer will das verheimlichen, wo ist da eine hemmungslose Geschichtsfälschung vorhanden.

    http://www.another-view-on-his…nozenz-viii-25-juli-1492/


    Auf jeden Fall man mag es drehen und wenden wie man will, leider ist er nicht besonders genau in der Wiedergabe dessen was in den Jahrtausenden seit bestehen des Christentums passiert ist, und er lässt unangenehmes einfach aus.

    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.

    Jean Paul

Anzeige