Iris Johansen - Doubleblind

Anzeige

  • Im Prolog ist die angeschossene Elena Meyer auf der Flucht vor Verfolgern. Mit letzter Kraft wirft sie sich auf die Straße, wo sie mit einem Auto kollidiert und schnell von einer Menschenmenge umringt wird.


    Dann lernen wir die eigentliche Musiktherapeutin Kendra Michaels beim Kampftraining mit ihrem langjährigen Freund Adam Lynch kennen. Sie will nicht nur Selbstverteidigung lernen, sondern auch wie man den Gegner ernsthaft verletzen oder ganz ausschalten kann. Die Interessen ihres Trainers gehen weiter, was er recht offen zu verstehen gibt. Die beiden haben wohl schon manch brenzlige Situation zusammen durchgestanden. Kendra wurde blind geboren und hat erst nach 26 Jahren durch einen chirurgischen Eingriff die Sehkraft erlangt. Daher sind ihre restlichen Sinne besonders geschärft. Das macht sie zu einer überragenden Ermittlerin, um die sich Polizei und FBI reißen.


    Lynch war selber mal FBI Agent und arbeitet jetzt aber freiberuflich für die Regierungsagenturen. Obwohl Kendra schon in unzähligen lebensgefährlichen Situationen war, will sie lieber keine Waffe tragen. Dann tauchen während des Trainings Griffin und Metcalf vom FBI mit dem neuen Fall auf und sie beweist direkt mal, ihre unglaubliche Beobachtungsgabe und ihr Deduktionsvermögen, in dem sie die Details zur Sache errät. Auf Bitten der Agenten erläutert sie später sehr unterhaltsam, wie sie auf die vorherigen Schlussfolgerungen gekommen ist. Das erinnert sehr an die neue Sherlock Serie oder Folgen von The Mentalist.


    Die Tote hatte einen Umschlag mit Kendras Anschrift in der Tasche, daher sind die Agenten direkt zu ihr gekommen. Aber sie kennt die junge Frau nicht. Im Umschlag war ein USB-Stick mit einem Video darauf. Es scheint eine harmlose unverdächtige Amateuraufnahme von einer Hochzeitsfeier zu sein. Keiner kann erkennen, warum sie für diese Bilder ihr Leben geben musste. Aber Kendra kann ihnen immerhin einige Tipps geben. Schon ist sie widerwillig mit dem Fall verbunden...


    Die Ermittler haben gerade den Ort der Feierlichkeiten gefunden, als sie auch schon entdecken müssen, dass die Braut aus dem Video entführt wurde...


    Im Laufe der folgenden Geschichte werden die Ermittler mehrfach attackiert und in Lebensgefahr gebracht. Das Buch nimmt Tempo auf. Es kommen weitere Unterstützer an Bord. Die Autorin führt sehr sympathische Nebenfiguren wie Kendras blinde beste Freundin Olivia oder den durch und durch toughen Lynch ein, der sich einfach nie abschütteln lässt. Neben dem Plot dreht sich viel um das Zwischenmenschliche, was ich in Thrillern sehr schätze. Zwischen Kendra und Lynch kommt es zu witzigen Flirtereien, cleveren Andeutung und Wortwechseln.


    Auch wenn man es nicht für möglich hält, wird der Fall noch persönliche für Kendra. Die Spannung steigert sich weiter. Der Bösewicht manövriert sie in eine unmögliche und ausweglose Situation. Das Ganze wird sehr emotional. Dann kommt es zu einem ideenreichen gewaltigen Showdown, zur finalen Konfrontation. Abschließend wird der Fall zum Teil gelöst. Das Buch schließt dann mit einem spannenden Ausblick auf eine mögliche Zukunft.


    Die Serie werde ich definitiv im Auge behalten. Man konnte diesen Teil aber auch prima lesen, ohne die vorherigen Bücher zu kennen.


    4,5 von 5 Punkten

Anzeige