Katharine McGee - Gefährliche Sehnsucht/ The Dazzling Heights

Affiliate-Link

Beautiful Liars, Band 2: Gefährliche Seh...

4.6|9)

Verlag: Ravensburger Buchverlag

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 512

ISBN: 9783473401642

Termin: Juni 2018

  • Beautiful Liars (Gefährliche Sehnsucht) - Katharine McGee


    Ravensburger Verlag

    512 Seiten

    Dystopie/Roman

    Band 2

    20. Juni 2018


    Inhalt:


    New York, 2118: Die glänzende Fassade des höchsten Wolkenkratzers der Welt verbirgt eleganten Luxus und düstere Abgründe.

    Für vier Jugendliche wird nichts mehr so sein wie vor der schlimmsten Nacht ihres Lebens.

    Denn einer von ihnen hat ein Menschenleben auf dem Gewissen.

    Und die anderen haben die Tat verheimlicht.


    Um ihr dunkles Geheimnis zu verbergen, müssen sie den schönen Schein um jeden Preis wahren.

    Doch das ist alles andere als einfach.

    Denn einer von ihnen kämpft mit gefährlichen Gefühlen für ein gefährliches Mädchen. Eine von ihnen muss zu dem Jungen zurückkehren, dessen Herz sie in tausend kleine Teile zerbrochen hat.

    Eine von ihnen gerät in einen gefährlichen Strudel aus Hass und Schuld.

    Und eine von ihnen muss ihre große Liebe verleugnen, um ihre Familie nicht zu zerstören.


    Sie ahnen nicht, dass ihre Schritte genau beobachtet werden. Jemand weiß, was sie auf dem Dach des Towers getan haben, und wird sie nicht so einfach davonkommen lassen. Als ein neues Mädchen in den Tower zieht, das seine ganz eigenen Pläne verfolgt, droht das gefährliche Netz aus Lügen zu zerreißen. Mit tödlichen Konsequenzen ...


    Meinung:


    Willkommen zurück in der Welt der Schönen und Reichen, in der jeder sein schmutziges kleines Geheimnis hat!


    Hach, was hab ich mich nach dieser Clique zurückgesehnt!

    Was soll ich sagen? Mit Beautiful Liars wird man süchtig nach Skandalen, Klatsch und Tratsch.

    Und nach dem Leben der „Highliers“, derjenigen, die ganz oben im Tower mit den 1000 Etagen leben.

    Ich muss zugeben, dass ich im Verlaufe der Geschichte sogar ab und zu vergesse, dass diese gesamte riesige Welt - für mich im Grunde eine Stadt - in einen einzigen verdammt hohen Tower passt.



    Der Schreibstil der Autorin ist auch im zweiten Band wieder grandios.

    Ich konnte mich kaum von der Geschichte lösen, vom Schmuck, vom Luxus und allem, was generell jenseits meiner Vorstellungskraft lag.

    Ich kann mir einfach nicht helfen, ich liebe die Charaktere, fiebere mit ihnen mit, will ihnen helfen, sie schütteln und ihnen sagen: „Mach doch! Nimm ihn dir!“ oder auch „Was ist so schlimm an dieser Liebe? Scheiß doch drauf!“ *seufz*


    Emotional gesehen ist auch der zweite Teil wieder eine wahre Achterbahnfahrt.

    Man leidet mit Rylin an gebrochenem Herzen und geht mit ihr in der Welt der Holografie auf Entdeckungsreise.

    Man verzweifelt mit Watt, der so dringend ans MIT möchte und lässt sich mit ihm auf eine Liebe ein, die auf Lügen und Drohungen gebaut ist. Man schlägt mit Leda um sich und kämpft darum, ihr „normales“ Leben weiterzuleben.

    Ich muss gestehen, obwohl ich sie in Band 1 nicht wirklich leiden konnte, hat sie mir in Band 2 umso besser gefallen.

    Jeder Protagonist hat für mich eine fühl- und greifbare Entwicklung durchgemacht oder ist gerade dabei.

    Sogar Avery, die mir immer so strahlend vorkam, als könnte nichts, außer eine bestimmte Sache ihre Wässerchen trüben, geht in Band 2 durch Höhen und Tiefen. Selbst Mariel, Eris Freundin, hat hier ein paar eigene Kapitel, obwohl sie mit der Clique, die eigentlich gar keine ist, nicht viel zu tun hat.


    Und dann ist da noch Calliope Brown. Die Neue. Die Mysteriöse.

    Das Mädchen ohne Vergangenheit.


    Das Setting und die Atmosphäre des zweiten Bands unterscheiden sich nur minimal vom ersten Teil.

    Man wird als Leser nun auch aus dem Tower heraus geführt, in die Zukunftsstädte von Dubai und L.A., wobei die nicht annähernd das Ausmaß haben, das ich mir vorgestellt hatte. Sei‘s drum, faszinierend ist es allemal! Der dystopische Kick, den einem der erste Teil bescherte, wird hier einfach ersetzt durch die Skurpellosig- und Boshaftigkeit mancher Charaktere, sodass es trotz fehlendem Überraschungseffekt, weil fast alle Geheimnisse schon aufgedeckt sind, spannend bleibt.


    Ich kann’s kaum erwarten, wie es im Januar 2019 weiter bzw. zu Ende geht!


    Fazit:


    Auch der zweite Teil der glamourösen, unwirklichen Zukunftswelt rund um Avery, Leda und Co. konnte mich begeistern.

    Durch den Wechsel der Perspektiven erhält der Leser einen grob allwissenden Überblick, kann im Hintergrund fluchen, beten und bangen, dass diverse Situationen so eintreten, wie erwünscht.

    Liebe und Schmerz gehen Hand in Hand und ich würde fast sagen, dass das Knistern und die Spannung, die die Highliers und DownTower mit sich bringen, wie eine Droge auf mich wirkt. Berauschend!


    Wer die Reihe noch nicht kennt und gern von groß angelegten Manipulationsspielchen liest, der kommt um Beautiful Liars nicht herum!


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

  • Mikaey

    Hat den Titel des Themas von „Katharine McGee - Gefährliche Sehnsucht“ zu „Katharine McGee - Gefährliche Sehnsucht/ The Dazzling Heights“ geändert.
  • Nach dem Tod von Eris ist nichts mehr so wie es war. Freunde sind zerstritten und der Alltag fällt allen schwer. Ausgerechnet Eris ist nun weg, die vieles zusammen gehalten hat. Doch ihr Tod muss für alle ein Unfall bleiben, dafür sorgt Leda, denn gerade für sie wäre es schlimm, wenn die Wahrheit ans Licht käme. Doch es gibt jemanden, der die Wahrheit kennt und nicht glücklich darüber ist, dass diese unter den Teppich gekehrt wird...

    "Gefährliche Sehnsucht" ist der zweite Band der Trilogie und setzt direkt an den ersten an.


    Einen wirklichen Rückblick bekommt man nicht, doch ich fand recht schnell wieder rein. Auch weil zunächst wieder alle Figuren beleuchtet werden und man nicht nur die Nacht Revue passieren lassen kann, sondern direkt auch die momentane Lage in dem Tower mitbekommt.

    Der Schreibstil ist, wie beim ersten Band auch schon, flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte wird immer spannender, so dass man schon fast zum Weiterlesen gezwungen wird. Als Leser kann man wieder gut in die Welt eintauchen, auch wenn es diesmal eher wenig von den unteren Etagen gibt und man doch viel Zeit bei der Elite verbringt.


    Die Figuren sind fast alle bekannt. Doch sie verändern sich mitunter sehr stark und so habe ich das Gefühl, dass sie am Ende ganz anders sind als zu Beginn. Zudem gibt es einen Neuzugang. Calliope, ein Mädchen, das mit ihrer Mutter in den Tower kommt, die Gesellschaft ganz schön aufmischt und neuen Wind rein bringt.

    Doch nicht nur Calliope macht die Geschichte interessanter, auch die Wandlung von Watt, Rylin, Avery und Leda sorgt für ein doch anderes Lesegefühl.


    Am Ende steht erneut eine Überraschung und damit ein fieser Cliffhanger. Das warten auf Frühjahr 2019, in dem der dritte Band erscheinen soll, fällt da nicht so leicht. Doch Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Natalie

    www.mem-o-ries.de


    :study: A wie allein bis Z für zusammen von Debra Johnson


    Gelesen 2013: 231
    Gelesen 2014: 195
    Gelesen 2015: 185
    Gelesen 2016: 138
    Gelesen 2017: 122
    Gelesen 2018: 84


    SuB: 305

Anzeige