Karuna Riazi - Spiel um alles oder nichts / The Gauntlet

Affiliate-Link

Paheli: Spiel um alles oder nichts

3.5|2)

Verlag: Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783522184915

Termin: Juli 2018

  • Klappentext:

    Geheimnisvoll sieht das Spiel aus. Als Farah es aufbaut, beginnt es zu vibrieren. Da tritt Farahs kleiner Bruder aufs Spielbrett und verschwindet im Spiel. Farah springt ihm hinterher und landet in einer orientalischen Stadt voller Sanddünen, Türme und Paläste. Hier erwarten Farah nicht nur bengalische Köstlichkeiten und Mondlicht, das man aus Flaschen trinken kann. Sie muss auch drei Aufgaben bestehen. Denn nur wer diese Aufgaben besteht, darf die Welt des Spiels verlassen. Wer jedoch verliert, ist für immer darin gefangen ...


    Autorin:

    Karuna Riazi wurde in New York geboren, wo sie an der Hofstra University Englische Literatur studiert und in einem Verlag arbeitet. Ihre größte Leidenschaft gilt koreanischen Fernsehserien. "Paheli" ist ihr erster Roman.


    Allgemeines:

    Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018

    Seitenanzahl: 288

    Verlag: Thienemann Verlag

    Originaltitel: The Gauntlet


    Eigene Meinung:

    Jumanji auf Indisch. Das hat mich natürlich sofort angesprochen und wirklich. Die Idee ist nicht neu, nur, dass es diesmal wirklich ins Spielbrett geht und die Protagonisten in einem orientalischen Setting landen. Gut gewählt ist der „deutsche“ Titel. „Paheli“ bedeutet Rätsel und Farah und ihre Freunde müssen derer drei lösen, um das Spiel zu gewinnen und die Bewohner von Paheli und sich selber zu befreien. Nebenbei müssen sie noch Farahs im Spiel verschwundenen Bruder finden.


    Mich hat das Buch eigentlich ganz gut unterhalten. Die Charaktere sind sympathisch, machen alle eine Entwicklung durch und müssen sich ihren Ängsten stellen. Es geht um Freundschaft, Familie und Vertrauen. Die Autorin schafft es diese Themen in einen spannenden, märchenhaften Plot zu binden. Allerdings fand ich persönlich die Beschreibung der Rätsel manchmal etwas wirr. Hätte ich das erste Spiel nicht zufällig gekannt, wäre ich mit der Beschreibung wohl nur bedingt zurechtgekommen. Auch ging mir das Lösen der Rätsel etwas zu schnell. Aber gut, es ist ein Kinderbuch und vermutlich hat es auch etwas mit der Länge des Buches zu tun.


    Fazit: Fast ein Märchen im orientalischen Gewand, welches für Kinder ab neun oder zehn Jahren sicherlich spannend ist und was auch mich gut unterhalten hat. Mir fehlte ein wenig mehr Fülle, um mich restlos zu begeistern :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    1. (Ø)

      Verlag: Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


    :study: Stern des Nordens - D.B. John

    :montag: Der Welten-Express 1 - Anca Sturm

    :montag: Der Mond des Vergessens - Brian Lee Durfee (MLR)


  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Karuna Riazi - Paheli: Spiel um alles oder nichts / The Gauntlet“ zu „Karuna Riazi - Spiel um alles oder nichts / The Gauntlet“ geändert.
  • Squirrel ich finde es sehr verwirrend "Paheli" aus der Überschrift zu nehmen, da das doch ein Teil des Titels ist :scratch: Sollte dann nicht lieber der Untertext entfernt werden? Paheli steht ja auch dick fett auf dem Cover^^

    :study: Stern des Nordens - D.B. John

    :montag: Der Welten-Express 1 - Anca Sturm

    :montag: Der Mond des Vergessens - Brian Lee Durfee (MLR)


  • Paheli steht ja auch dick fett auf dem Cover^^

    Ich bin zwar nicht Sqirrel, aber Paheli ist der Reihenname und der steht bei der Reihe oben ohnehin dabei.

    Ist halt nur immer doof, wenn man bei der Rezensionssuche dann das Buch nicht findet, weil man unter Paheli sucht... :-k

    Aber gut, ich füge mich der Mehrheit :ergeben:

    :study: Stern des Nordens - D.B. John

    :montag: Der Welten-Express 1 - Anca Sturm

    :montag: Der Mond des Vergessens - Brian Lee Durfee (MLR)


  • Ist halt nur immer doof, wenn man bei der Rezensionssuche dann das Buch nicht findet, weil man unter Paheli sucht...

    Reihennamen gehören bei uns nicht in die Titelzeile, aber unter den Reihen findest Du Paheli immer. :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Tad Williams - The Witchwood Crown
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

    :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Ich war sehr gespannt auf "Paheli: Spiel um alles oder nichts"; die Kombination von Jumanji und einem 'orientalisch' anmutenden Setting klang interessant und die Inhaltsangabe versprach eine spannende, packende Geschichte. Diese hat das Buch auch auf jeden Fall geliefert, aber ich muss sagen, dass mir die Handlung teilweise zu schnell voranging - es kam mir vor, als würden die Charaktere einfach von Herausforderung zu Herausforderung springen, mit nur kleinen Verschnaufpausen dazwischen. Das war natürlich insofern realistisch als dass es bei sehr vielen Spielen nur darum geht, das nächste Level zu erreichen oder die nächste Aufgabe zu meistern, aber hier wurde mir die Geschichte etwas zu sehr vom Plot und zu wenig von den Charakteren selbst getragen. Farah ist zwar eine recht gut ausgearbeitete Protagonistin und ebenso wie ihre Freunde sehr sympathisch, aber ich hatte am Ende des Buches leider nicht das Gefühl, wirklich viel über die drei zu wissen.


    Die Herausforderungen selbst waren interessant dargestellt, auch wenn sie mir fast schon zu rasch abgehandelt wurden und ich den einzelnen Regeln nicht immer vollständig folgen konnte; das ist jedoch nur ein kleiner Kritikpunkt, da die Autorin sehr gut herausgearbeitet hat, was für ihre Protagonisten auf dem Spiel steht, sollten sie nicht gewinnen. Die Dringlichkeit, die damit einhergeht, hat dafür gesorgt, dass das Buch sehr fesselnd war und die Tatsache, dass Farah ihren kleinen Bruder finden musste, hat den Einsatz noch einmal erhöht. Mir hat außerdem gefallen, dass der Zusammenhalt der Freunde entscheidend war, um dieses Abenteuer zu bestehen.


    Paheli selbst wurde toll beschrieben, sodass man das Gefühl haben konnte, selbst durch die Welt des Spiels zu wandern und alles zu bestaunen. Das war für mich ein großer Pluspunkt.


    "Spiel um alles oder nichts" bekommt von mir:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:; es war spannend und durchgängig packend, aber das Tempo der Geschichte war mir teilweise zu hoch und die Charaktere sind ein bisschen blass geblieben. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen und ich bin gespannt auf den zweiten Band, obwohl ich mir momentan noch nicht vorstellen kann, worum es gehen soll.

    _________________

    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

    Carpe Diem.
    :study: Vicki Delany - A Scandal in Scarlet

    2018 gelesen: 148 Bücher mit 55.406 Seiten | gehört: 3 Bücher mit 2266 Minuten

  • Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen und ich bin gespannt auf den zweiten Band, obwohl ich mir momentan noch nicht vorstellen kann, worum es gehen soll.

    _________________

    Das hab ich mich allerdings auch gefragt. Da warte ich aber dann erstmal auf deine Meinung :mrgreen:

    :study: Stern des Nordens - D.B. John

    :montag: Der Welten-Express 1 - Anca Sturm

    :montag: Der Mond des Vergessens - Brian Lee Durfee (MLR)


Anzeige