Carolyn Hughes - A Woman´s Lot

  • Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
    How can mere women resist the misogyny of men?
    A resentful peasant rages against a woman’s efforts to build up her flock of sheep… A husband, grown melancholy and ill-tempered, succumbs to idle talk that his wife’s a scold… A priest, fearful of women’s "unnatural” power, determines to keep them in their place.
    The devastation wrought two years ago by the Black Death changed the balance of society: more women saw their chance to build a business, learn a trade, to play a greater part. But many men still hold fast to the teachings of the Church and fear the havoc the daughters of Eve might wreak if they’re allowed to usurp men’s roles and gain control over their own lives.
    Not all men resist women’s desire for change – indeed, they want it for themselves. Yet it takes only one or two to unleash the hounds of hostility and hatred…


    Autorin (Quelle: amazon)
    Carolyn Hughes was born in London, but has lived most of her life in Hampshire. After completing a degree in Classics and English, she started her working life as a computer programmer, in those days a very new profession. But it was when she discovered technical authoring that she knew she had found her vocation. She spent the next few decades writing and editing all sorts of material, some fascinating, some dull, for a wide variety of clients, including an international hotel group, medical instrument manufacturers and the government. She has written creatively for most of her adult life, but it was not until her children grew up and flew the nest several years ago that writing historical fiction, took centre stage in her life. She has a Master's in Creative Writing from Portsmouth University and a PhD from the University of Southampton. A Woman's Lot is the second novel in the MEONBRIDGE CHRONICLES series. The first, 'Fortune's Wheel', was published in 2016. A third novel is under way.


    Allgemeines
    Zweiter Band der Meonbridge Chronicles
    Erschienen am 4. Juni 2018 bei Silver Wood Books als E-Book mit einem Umfang entsprechend 288 Seiten
    Gliederung: Personenverzeichnis – Prolog – 27 Kapitel – Epilog – Glossar – Autoreninfo – Danksagung
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsort und -zeit: Meonbridge, fiktives Dorf in Hampshire, 1352 bis 1354


    Zum Inhalt
    Seit den Ereignissen von „Fortune´s Wheel“ sind mehr als zwei Jahre vergangen, nach den Entbehrungen und Schrecken der Pestwelle ist Meonbridge wieder zur Ruhe gekommen und einige Frauen, die ihren Mann verloren haben, sind inzwischen wieder verheiratet. Im Mittelpunkt dieses zweiten Bandes stehen vier Frauen: Susanna, Emma, Agnes und Eleanor, letztere war schon im Vorgängerband eine der Hauptfiguren. Während Eleanor noch immer unverheiratet ist und den wenig „fraulichen“ Anspruch erhebt, ihre Schafzucht lediglich mithilfe von zwei Schäfern, aber ohne Ehemann, selbstständig zu betreiben und deshalb von misogynen Männern angefeindet wird, führen die anderen drei Frauen zwar ein traditionelles Leben als Ehefrauen und Mütter, sie wollen aber in ihrer Ehe mehr Mitspracherecht haben. In den Ehen kriselt es: Susannas Ehemann, der Müller Henry, hat sich von einem liebevollen Mann in einen übellaunigen, überarbeiteten Hausgenossen verwandelt, der sich Ratschläge seiner Frau im Hinblick auf seine schwindende Gesundheit verbittet. Agnes möchte ihrem Mann, dem Tischler und Zimmermann Jack, in der Werkstatt helfen, er lehnt dies ab und Agnes ist auf die Rolle einer Mutter von drei ziemlich ungebärdigen Söhnen beschränkt. Emma macht sich Sorgen, dass ihr Mann Ralph zu sehr unter den Einfluss der Kirche geraten könnte. Der Pfarrer des Dorfes, Master Hugo, ist ein Frauenhasser und hält die Männer in seinen Predigten dazu an, ihre Frauen zu züchtigen, wenn sie nicht gehorsam seien…


    Beurteilung
    In „A Woman´s Lot“ gibt es ein Wiedersehen mit den aus „Fortune´s Wheel“ bekannten Bewohnern von Meonbridge; da es sich dabei um einen großen Personenkreis mit komplexen Beziehungen untereinander handelt, ist es unbedingt empfehlenswert, die beiden Romane in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Standen im ersten Band die gesellschaftlichen Veränderungen nach dem großen Sterben 1348 und das selbstbewusstere Auftreten der Bauern gegenüber dem Grundherrn im Mittelpunkt, so geht es im zweiten Band hauptsächlich um das Schicksal der Frauen in einer mittelalterlichen englischen Dorfgemeinschaft. Das arbeitsreiche Leben dieser Frauen wird nicht nur vom Jahreslauf und den besonderen Beschwernissen der kalten Jahreszeit geprägt, sondern auch durch die untergeordnete Rolle, die die Ehefrau gegenüber ihrem Mann einnimmt. Die Kirche hat großen Einfluss auf das Leben und Denken der Menschen und die Kirche lehrt, dass die Männer als Herren im Haus das unumstößliche Recht haben, ihre Frauen und Kinder zu kommandieren und zu schlagen. Frauen, die sich dagegen wehren, haben mit ernsten Konsequenzen zu rechnen.
    Die Autorin hat alle Charaktere gründlich ausgestaltet, sodass der Leser das Gefühl hat, die Bewohner von Meonbridge persönlich kennengelernt zu haben und unter ihnen zu leben. Lediglich der Gutsherr, Sir Richard de Bohun, hat sich seit dem Vorgängerband sehr zu seinem Vorteil verändert, was nicht ganz realistisch anmutet.
    Die Handlung des Romans ist ebenso durch einige familiäre Tragödien wie auch durch die anschauliche, atmosphärische Erzählweise sehr fesselnd und vermittelt ein eindrucksvolles Bild einer mittelalterlichen Dorfgemeinschaft.
    Ein Personenverzeichnis und ein Glossar erleichtern dem Leser das Verständnis dieses komplexen Romans.


    Fazit
    Eine überaus lesenswerte Fortsetzung der Meonbridge Chronicles, die sich mit dem Schicksal der einfachen Menschen einer mittelalterlichen englischen Dorfgemeinschaft befasst und schon die Vorfreude auf den nächsten Band weckt!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998