Catherine Shepherd - Der Flüstermann

  • Buchdetails

    Titel: Der Flüstermann


    Band 3 der

    Verlag: Kafel Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 334

    ISBN: 9783944676203

    Termin: Neuerscheinung Juni 2018

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Der Flüstermann"

    Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du! Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher etwas ins Ohr, das Laura Kern zutiefst schockiert. Die Spezialermittlerin arbeitet auf Hochtouren, doch bereits nach kurzer Zeit wird ein neues Video veröffentlicht. Der Killer scheint seine Opfer wahllos von der Straße zu holen. Bevor er tötet, testet er sie. Laura jagt ein Monster, das ihr immer einen Schritt voraus ist. Erst viel zu spät entdeckt sie ein dunkles Geheimnis, das sie auf die Spur des Serienmörders bringt. Aber der hat das nächste Opfer längst in seiner Gewalt, und niemand vermag zu sagen, ob Laura ihn rechtzeitig stoppen kann.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • CATHERINE SHEPHERD - DER FLÜSTERMANN


    Welche zweite Chance?

    Das ist nun der dritte Band mit der Berliner Spezialermittlerin Laura Kern, den man durchaus für sich allein lesen kann. Doch besser ist es der Reihe nach: Krähenmutter und Engelsschlaf.

    Ich war sofort mit Laura und Max wieder vertraut. Laura erinnert sich noch immer an die schlimmen Erlebnisse in ihrer Kindheit und auch Max Probleme scheinen noch die gleichen zu sein. Schon die ersten Zeilen des Prologes nahmen mich gefangen. Ein grausamer Mörder tötet ohne Erbarmen mit einer perfiden Methode eine junge Frau. Von Anfang an werden geschickt die Handlungsfäden gezogen.

    Der Flüstermann ist ein heimtückischer Psychopath, der sich durch kreative Tötungsarten auszeichnet und per Video im Internet die Welt daran teilhaben läßt. Im Zusammenhang mit den skrupellosen Morden finde ich das Wort kreativ eigentlich unpassend, aber er will damit etwas dokumentieren, auf etwas hinweisen. Besonders perfide ist sein Vorgehen, indem er seine Opfer erst testet, bevor er sie tötet.


    Siehe S. 12:

    „Jeder verdient eine zweite Chance, aber die meisten ändern sich nicht...“ so flüstert er seinen wehrlosen Todeskandidaten ins Ohr.


    Die Autorin läßt nichts unversucht den Leser ständig auf falsche Fährten zu setzen. Sie erfindet intelligente Lösungen, z. B. statt Klarnamen finden Spitznamen Verwendung. Dazu gibt es viele Verdächtige. Ein vorbestrafter Sexualtäter, sadistisch und sexuell abweichend veranlagte Menschen und der Exfreund eines Opfers werden ins Spiel gebracht. Das stiftet zusätzliche Verwirrung. Catherine Shepherd legt Spuren wie Puzzleteile, die richtig zusammengesetzt werden müssen. Des Weiteren erfolgt immer wieder ein abrupter Szenenwechsel mit Rückblenden in die Vergangenheit.

    Laura erkennt lange Zeit keinerlei Zusammenhänge zwischen den einzelnen Morden. Wo ist das verbindende Element? Was wird übersehen? Zusammen mit Taylor ermittelt sie nach Max verletzungsbedingtem Ausfall in verschiedene Richtungen bis sie hinter das Rätsel kommt, dass die Lösung bedeutet. Bleibt nur die Frage, ob sie den Täter noch vor Vollendung seiner nächsten Bluttat aufhalten können...


    Fazit:

    Auch dieser Thriller hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich fühlte mich hervorragend unterhalten.

    Catherine Shepherd ist eine Meisterin der Spannung und der Täuschung. Wie gekonnt sie falsche Fährten legt, beweist sie ein um das andere Mal. Der Flüstermann ließ mir keine Ruhe.

    Meine Empfehlung und Warnung: Am besten erst mit dem Lesen beginnen, wenn man viel Freizeit hat. Unterbrechungen können reizbar machen und schlechte Laune verursachen!

    Ich hoffe sehr, dass es einen weiteren Band geben wird mit Laura, Max (der hier ja nicht so viel in Erscheinung trat) und Taylor!


    Meine Empfehlung für alle Thrillerfans. Von mir gibt es die Höchstbewertung. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • hennie

    Hat den Titel des Themas von „Catherine Sheperd - Der Flüstermann“ zu „Catherine Shepherd - Der Flüstermann“ geändert.
  • "Der Flüstermann "von Catherine Shepherd und dem Kafelverlag ist ein weiterer spannender Thriller aus der Laura Kern-Reihe,eine Spezialermittlerin des Landeskriminalamtes Berlin.

    Die Autorin hat mich auch hier wieder mit ihren Characteren und den brutalen Sichtweisen des Täters überzeugt.

    Wie immer wurde ich auf falsche Fährten geführt,"Der Flüstermann "ist definitiv nichts für schwache Nerven.

    Der Schreibstil ist extrem spannend,flüssig,überzeugend und gut durchdacht.Er ist gut zu verstehen und neben spannenden und extrem schockierenden Szenen hatte ich kurze Einblicke in Lauras Privatleben und Vergangenheit.

    Das Buch habe ich sehr schnell durchgelesen weil mir keine Atempause gegönnt wurde.

    Hier wurden wieder einmal die dunklen und erschreckenden Abgründe der menschlichen Seele entblößt,ein konstanter Spannungsbogen wie von der Autorin gewohnt.

    In "Der Flüstermann "ist der Täter der Meinung,dass jeder Mensch eine zweite Chance im Leben verdient hat.

    Doch wird sie nicht genutzt wird derjenige mit dem Tod bestraft.


    Ein grauenvolles Video taucht plötzlich im Internet auf,indem eine junge Frau öffentlich brutal ermordet wird.

    Laura Kern und ihr Kollege Max arbeiten auf Hochtouren,doch es dauert nicht lange und es tauchen weitere Videos auf.

    Der Täter holt seine Opfer von der Straße und testet sie bevor er sie tötet.

    Auf jedem Video flüstert der Psychophat seinen Opfern kurz bevor sie sterben etwas zu.

    Laura Kern ist verzweifelt,denn der Killer ist immer einen Schritt voraus.

    Erst viel zu spät kommt sie einer tragischen und grausamen Geschichte auf die Spur und somit auch auf die Spur des Täters.

    Das Ende hat mich wie immer super überrascht,hier ist mitfiebern angesagt.

Anzeige