Raiko Oldenettel – Die Leichenzeichnerin

  • Hallo ihr Lieben :winken:


    Endlich ist es so weit und ich kann euch von meinem Roman erzählen, ohne leise Worte in die Faust zu hüsteln :wink: Einige von euch kennen das Projekt bereits, weil ich mich mit euch darüber ausgetauscht habe. Damals noch in den Kinderschuhen, ist "Die Leichenzeichnerin" endlich ausgewachsen und zunächst als Exklusivtitel bei Thalia als eBook zu erhalten. Ein besonderes Geburtstagsgeschenk für mich, wenn auch ein paar Tage zu früh im Juli :D


    Für dieses Buch habe ich mir ordentlich den Hintern aufgerissen. Damals noch, während der heißen Phase des Abschlusses im Jahr 2016. Mit meiner Agentur hat es sich dann auf eine lange Reise gemacht und ein wunderbares Zuhause im DP Verlag gefunden. Wer meinen Schreibprozess kennt, ahnt, dass ich hier für Wochen in Klausur gegangen bin, um die Nächte wegzuschreiben. Einfach treiben lassen, mit der Idee einer starken Frauenrolle und einem düsteren Setting im Hintergrund. Der eigentliche Funke kam seinerzeit beim NaNoWriMo, aber auch während einer Ausstellung über Künstlerinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, hier in der Bielefelder Kunsthalle. Da habe ich noch an dem Katalog gearbeitet und war einfach begeistert von den unterschiedlichen Biographien der Künstlerinnen, dass meine Hauptfigur Minna quasi mit dem Vorschlaghammer anklopfte und sich bei mir vorstellte.


    Das sieht dann ungefähr so aus:

    Zitat

    Minna Dahl besitzt ein düsteres Geheimnis: Sie zeichnet leidenschaftlich gern Verstorbene. Als man sie im Sommer 1919 dabei ertappt, wird die junge Krankenschwester zur Strafe versetzt. In Mühldorf am Breitbach soll sie sich fortan Kriegsversehrten widmen. Doch ein plötzlicher Todesfall schreckt die Talbewohner auf und Minna kann der Versuchung nicht widerstehen: Sie verschafft sich Zugang zur Leiche und bannt den Schrecken auf Papier. Zu spät erkennt sie, dass ihre Zeichnungen das Tor in eine grausame Vergangenheit aufgestoßen haben.

    Und jetzt kann ich ihn euch endlich zeigen. Endlich mit euch darüber reden und mich im Büchertreff freuen. (Das Hibbeln geht schon seit ein paar Monaten so) Danke, dass ihr mich vor über vier Jahren so herzlich aufgenommen habt und ich seitdem immer dachte, dass eines meiner Bücher auf jeden Fall im Herzen BT sein könnte. Ich hoffe, es gefällt euch und freue mich natürlich auf eure Meinungen und Fragen! :tanzen:


    Euer Raiko


    Hinweis: Da es eine exklusive Veröffentlichung für den ersten Monat bei Thalia ist, gibt es für den Thread noch keine ISBN/ASIN, die ich einfügen kann. Daher hänge ich zunächst einmal das Bild vom Cover händisch an und hoffe, wir können das dann zum 01.08. ändern :wink:

  • Ich hoffe, es gefällt euch und freue mich natürlich auf eure Meinungen und Fragen!

    und ich freue mich darauf, es jetzt endlich lesen zu können :D Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung :anstossen:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Tom Michell - Der Pinguin meines Lebens
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

    :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Ich freue mich auch gerade tierisch über die erste Rezension

    Zwei sind es jetzt schon. :applause:Ach, schön. So kann es doch weitergehen. :thumleft:

    hab ich auch eben gesehen, Glückwunsch, die Bewertungen sind ja vielversprechend. Na, ich hab das Buch mal auf meiner Merkliste geparkt, lese am liebsten mit meinem Kindle. :winken:

    Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.


    Georg Christoph Lichtenberg

  • Ich freue mich auch gerade tierisch über die erste Rezension

    Zwei sind es jetzt schon. :applause:Ach, schön. So kann es doch weitergehen. :thumleft:

    Und über beide freue ich mich sehr! Insbesondere, dass Minna bei den Leserinnen und Lesern so gute Resonanz findet. Da habe ich nämlich auch nach Jahren des Schreibens von weiblichen Hauptfiguren noch leichten Bammel :uups:


    melsun Dann bin ich auf Deine Meinung gespannt, sobald es für alle anderen Geräte zur Verfügung steht! :cheers:

  • Klingt wirklich sehr interessant! Könnte mein Beuteschema sein! Freue mich auf jeden Fall schonmal für dich, dass es schon gut ankommt :thumleft: Ich behalte es auch auf jeden Fall im Hinterkopf!:D

    :study: Isenhart - Holger Karsten Schmidt

    :montag: Das Kupferversprechen - Jen Williams

    :montag: Der Mond des Vergessens - Brian Lee Durfee (MLR)

    :musik: Wolkenschloss - Kerstin Gier

  • Die Leseprobe gefällt mir ziemlich gut. Obwohl ich deutsche Krimis nicht so gern lese. Ich hoffe, dass die Papierversion bald erscheint.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Die Leseprobe gefällt mir ziemlich gut. Obwohl ich deutsche Krimis nicht so gern lese. Ich hoffe, dass die Papierversion bald erscheint.

    Da muss ich Dich leider enttäuschen :pale: Es ist soweit keine Papierversion geplant. Das liegt zunächst vordergründig an der Natur des Verlags, die sich auf das eBook spezialisiert haben und hier das gesamte Potential herausholen können. Aber das bedeutet nicht, dass es in ferner Zukunft nicht auch noch auf Papier gebannt erscheinen könnte! :study:

  • Aber das bedeutet nicht, dass es in ferner Zukunft nicht auch noch auf Papier gebannt erscheinen könnte! :study:

    Wäre schön. Mit eBooks wird es bei mir ja leider schwierig. :(

    Vielleicht auch nicht. Ich habe mich nämlich selbst zum Opfer meiner Konfusion gemacht und tadaa: Es gibt doch eine Printausgabe. Als BoD, sobald die Ausgabe u.a. auch bei Amazon erscheint. Vielleicht ist das ja die Lösung auch für Marie ? Jedenfalls wird es Papier geben! :uups:

Anzeige