In 365 Büchern durch das Jahr 2018 / 3. Quartal

Anzeige

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält

    Ist schon ein bisschen her, dass ich dieses Buch gelesen habe, mir hat es gut gefallen.


    Amazon:

    In einem Wald liegt ein lebloses Baby, gebettet auf Lilien. Gerichtsmediziner Heinz Martin steht vor einem grausigen Rätsel. Wie wurde der Säugling getötet? Doch dieser Mord ist erst der Anfang des Albtraums. Kurz darauf verschwindet ein weiteres Baby. Auch dieses findet man kurze Zeit später, auf einem Grab aus Lilien gebettet. Martin und sein Team jagen ein Phantom, doch das Böse macht auch vor ihren eigenen Kinderzimmern nicht halt …

    Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.


    Georg Christoph Lichtenberg

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält


    Guten Morgen allerseits,


    hier mal wieder ein typischer Spontankauf von mir. Musste unbedingt SOFORT UND AUF DER STELLE gekauft werden, um dann Daheim im Regal ungelesener Bücher zu verschwinden und pfleglich ignoriert zu werden.... :uups:


    Viele Grüße vom Huhn - ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!



    "Amsterdam, 1636. Pieter, der neue Lehrling von Rembrandt van Rijn, ist ein Sonderling. Vor allem seine Begeisterung für höhere Mathematik weckt Befremden. Seine Begabung kann er indessen unverhofft anwenden, als auf einmal die Preise für Tulpenzwiebeln in schwindelnde Höhen steigen und Pieter gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennt. Doch dann werden mehrere Tulpenhändler tot aufgefunden, und Pieters Meister gerät selbst in den Sog dieser rätselhaften Mordserie. Denn alle Opfer wurden von Rembrandt porträtiert ..." (amazon)

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)


  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält

    Ein Buch über Cecily Neville, die Mutter von Richard III (und Edward IV und noch ein paar weiteren Kindern).

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält

    Ich habe mal Pfingstrosen raus gesucht :wink:

    1. (Ø)

      Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag


    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält

    Mir ist gleich dieses eingefallen

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


    "Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler"
    (Philippe Djian
    )


    2019:

    gekauft: 12 /gelesen: 12 / abgebrochen 1 / SuB 257

    Letzter Buchkauf :14.06.2019 (1)



    :arrow: Michelle Marly - Madame Piaf und das Lied der Liebe (vorerst beiseite)

    :study: Sharon Balton - Dunkle Gebete

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält


    Um dieses Buch zu mögen, braucht man zwei Voraussetzungen: man muss

    England-Fan und ein Garten-Fan sein.

    Nur so kann man verstehen, wie Arthur von der Sorge um seinen Lorbeer

    beherrscht wird.

    Ich kann es gut verstehen: meine Buchsbäume sind allesamt vom Zünsler

    kahl gefressen worden und stehen wie riesige kegelförmige Mahnmale

    in meinem Garten.

    :study: und :musik:: Julian Barnes, Die einzige Geschichte.

    :study: Nele Neuhaus, Muttertag.

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält


    Kurzbeschreibung:

    Im Garten der Villa verbirgt sich ihr Geheimnis ...

    Anna Kepler, Erbin einer alten Schokoladendynastie, hat gerade ihre zweite Chocolaterie in der Dresdner Altstadt eröffnet. Auch die Familienvilla hat Anna wieder in Familienbesitz gebracht. Als sie den legendären Rosengarten, der der Villa einst ihren Namen gab, neu anlegt, stößt sie auf eine alte Schatulle. Sie enthält das Tagebuch einer Frau, die vor hundert Jahren in der Villa gelebt hat. Doch Anna hat noch nie von dieser Emma gehört und begibt sich auf Spurensuche. Dabei stößt sie auf ein schicksalhaftes Familiengeheimnis ...



    :study:    J. H. Moncrieff - Djatlov Pass


    2019: 33 Bücher/ 13.061 Seiten

    SUB: 22

                                       

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält

    "Keine Orchideen für Miss Blandish" (1939) von James Hadley Chase. Britisher Noir-Rabauke, Vielschreiber und Thriller-Urgestein. Kaum deutsche Cover bei Amazon hinterlegt. Diese englische Ausgabe hat noch das ansprechendste Cover.

    William H. Gass "Der Tunnel" (617/1093)

    Jorge Luis Borges "Das Aleph" (80/167)

    Roger Deakin "Logbuch eines Schwimmers" (303/383)


    Jahresbeste: John Berger (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 48 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Norman Maclean "Junge Männer im Feuer" (22.6.)

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält


    Mir ist spontan dieses Buch eingefallen, das ich mit 17 gelesen habe und das mich lange beschäftigt hat, weil die Geschichte schon aufwühlend ist.


    "Die Flucht vor der Realität, vor Krankheit und familiärer Isolation endet für die sechzehnjährige Deborah in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie. Befund: Schizophrenie. Hannah Green erzählt in ihrem erfolgreichen autobiografischen Roman den Kampf des Mädchens Deborah um ihre Heilung. Sie gewährt einen Blick in die Alptraumwelt des psychotischen Fühlens, in die fragmentarischen Beziehungen, aber auch in die Solidarität unter den Kranken. Auch als Film mit Bibi Andersson als Ärztin ein Welterfolg." (Amazon.de)

    Viele Grüße, Tajan


    "We all have our time machines, don't we. Those that take us back are memories...and those that carry us forward are dreams."
    - H.G. Wells

  • 260. Ein Titel, der eine Blume enthält

    :winken:

    Kurzbeschreibung:

    Die Physikerin Sophie Lensing staunt, als sie plötzlich das Poesiealbum ihrer früh verstorbenen Mutter in den Händen hält. Jahrzehntelang hatte es unbemerkt im Keller gelegen. Als Sophie neugierig darin blättert, stellt sie fest, dass sie keinen der Namen darin kennt. Wieso hatte ihre Mutter offenbar alle Kontakte abgebrochen? Mit ihren besten Freundinnen Vanessa und Sandra macht Sophie sich im Wohnmobil auf eine Spurensuche quer durch Deutschland. Sie ahnt nicht, wie sehr die Reise ihr eigenes Leben verändern wird …

    Ein hinreißender Roman über Mütter und Töchter und die Geheimnisse, die sie bewahren.


    2019: Bücher: 80/Seiten: 32 689
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Kaminer, Wladimir - Meine kaukasische Schwiegermutter

    Berg, Sibylle - GRM: Brainfuck

Anzeige