170. Lesenacht am Samstag, den 7. Juli 2018

  • Huhu ihr Lieben :winken: ich werde heute Abend auch dabei sein, bin gerade schon fleißig am lesen in meinem aktuellen Buch. Bin gerade bei etwas über der Hälfte angekommen und bisher gefällt es mir wirklich sehr gut :). Mein Ziel ist es das Buch heute noch zu beenden, da nächste Woche ein Fitzek Schuber bei mir eintreffen wird :lechz:die Bücher müssen dann sofort gelesen werden :-,viel Spaß bei euren Büchern :study:

    :montag: Alan Bradley "Flavia De Luce - Mord im Gurkenbeet"

    :study: Tom Rob Smith "Kind 44"

    :montag: Lindsey Fitzharris "Der Horror der frühen Medizin"




  • Ich bringe gleich Söhnchen ins Bett und werde dann erstmal "Vox" weiterlesen.

    Nachher wenn er schläft switche ich dann auf mein Papierbuch. Dämlicherweise sind die beiden Bücher Leseexemplar, die erst in zwei bis drei Monaten rauskommen. Daher darf ich da leider nicht viel zu sagen, aber ich schau hier in jedem Falle rein, um zu schauen, was ihr so lest:mrgreen:


    Zitat

    Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, will Jean McClellan diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika. Nicht ihr.

    Das ist der Anfang.

    Schon bald kann Jean ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht länger ausüben. Schon bald wird ihrer Tochter Sonia in der Schule nicht länger Lesen und Schreiben beigebracht. Sie und alle Mädchen und Frauen werden ihres Stimmrechts, ihres Lebensmuts, ihrer Träume beraubt.

    Aber das ist nicht das Ende.

    Für Sonia und alle entmündigten Frauen will Jean sich ihre Stimme zurückerkämpfen.

    :study: Wintermärchen - Mark Helprin (MLR)

    :montag: Gott der Barbaren - Stephan Thome

    :montag: The Dead List - Jennifer L. Armentrout

    :musik: Wings of Fire (1) - Tui Sutherland




  • Auch ich freue mich schon auf die Lesenacht heute Abend. Im Moment steht mir der Sinn nach guter Literatur, also hab ich vor ein paar Tagen ein Buch ge-re-readed, dass ich vorhin auch beendet hab und nun in den zweiten Band einsteige :drunken:


    Was ich ja sehr komisch finde ist, dass der Abschlussband der Triologie auf medimops als broschiertes Taschenbuch nur seeeeehr teuer zu haben ist. Auf Amazon kann man gar nur das Ebook erwerben. Das hatte ich auch schon mal bei einer anderen Buchreihe. Weiß jemand von euch woran das liegen könnte? Offenbar sind die Ebooks das gängiere Format, mit dem die Reihe mittlerweile vermarktet wird, wie ich bei Recherchen festgestellt habe :-?:( Ich möchte unbedingt das Buch kaufen, damit die drei Teile schön beisammen in meinem Regal stehen können...

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.


    :love:Tintenherz - Cornelia Funke

  • Es hat sich spontan ergeben, dass ich heute Abend sturmfreie Bude habe. So habe ich endlich mal wieder die Möglichkeit in Ruhe und entspannt zu lesen. :bounce:Das ist das letzte halbe Jahr viel zu kurz gekommen. :( Meine letzte Lesenacht ist noch länger her, daher denke ich, dass ich mich hier heute Abend auch hin und wieder blicken lasse. :D Was ich nachher lesen werde, kann ich noch nicht genau sagen, aber vermutlich höre ich erstmal mein aktuelles Hörbuch weiter.

    "I see you laugh. Very well, for simplicity’s sake, let us assume I am the center of creation. In doing this, let us pass over innumerable boring stories: the rise and fall of empires, sagas of heroism, ballads of tragic love. Let us hurry forward to the only tale of any real importance." His smile broadened. "Mine." (Kvothe in The Name of the Wind)

    2018: :study: 29 Bücher mit 11.577 Seiten

    2018::musik:15 Hörbücher mit 19.970 Minuten

  • So, ich werde noch ein bisschen für meine Französischklausur (das erste Zertifikat! :shock:) arbeiten, dann komme ich auch dazu. Jenachdem, wie gut ich mit meinem Lernzettel fertig werde, tauche ich aber vielleicht erst ein bisschen später auf.


    Der Lesestoff des Abends wir "Der Kinderdieb" von Brom, den ich vor einer Weile schon angefangen hab - aber dann kam leider wieder die semesterbedingte Leseflaute. Ich hoffe, dass ich darin heute einigermaßen weit vorankomme, damit ich nach der Prüfungsphase frisch mit neuen Büchern in die nächste Viellesephase einsteigen kann :D (Ganz schaffen werde ich es heute allerdings bestimmt nicht.. so ein Wälzer! :study:)

  • :huhu:,

    Ich werde heute Abend auch mit dabei sein. Lesen werde ich John Boyne "Cyril Avery".


    Worum es geht:


    Seit seiner Geburt steht Cyril Averys Leben unter einem ungünstigen Stern. Als uneheliches Kind hat er nämlich keinen Platz in der konservativen irischen Gesellschaft der 1940er Jahre. Ein exzentrisches Dubliner Ehepaar nimmt ihn in die Familie auf, doch auch dort findet er nicht das Zuhause, nach dem er sich sehnt. In dem katholischen Jungeninternat, auf das sie ihn schicken, lernt er schließlich Julian Woodbead kennen und schließt innige Freundschaft mit ihm. Bis er mehr für den rebellischen Lebemann zu empfinden beginnt und auch dieser Halt für ihn verloren geht. Einsam und verzweifelt verlässt Cyril letztendlich das Land – ohne zu wissen, dass diese Reise über Amsterdam und New York ihn an den Ort führt, nach dem er immer gesucht hat: Heimat.


    Das erste Kapitel habe ich heute Nachmittag schon gelesen und ich bin begeistert vom Schreibstil. Aber erschrocken über die Bigotterie der damaligen Zeit.


    :study:Mögen eure Bücher fesselnd sein! :study:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Was ich ja sehr komisch finde ist, dass der Abschlussband der Triologie auf medimops als broschiertes Taschenbuch nur seeeeehr teuer zu haben ist. Auf Amazon kann man gar nur das Ebook erwerben. Das hatte ich auch schon mal bei einer anderen Buchreihe. Weiß jemand von euch woran das liegen könnte? Offenbar sind die Ebooks das gängiere Format, mit dem die Reihe mittlerweile vermarktet wird, wie ich bei Recherchen festgestellt habe :-?:( Ich möchte unbedingt das Buch kaufen, damit die drei Teile schön beisammen in meinem Regal stehen können...

    Das Problem hatte ich auch schon ein paar mal, gerade bei "älteren" Reihen, die nicht mehr neu aufgelegt werden. :( Das letzte mal war das sogar bei einem Hörbuch der Fall. Die Nornenkönigin ist bei Amazon aktuell gebraucht für eine unmögliche Summe zu haben. Als Download bekommt man das Hörbuch zu einem normalen Preis, aber wenn man Teil 1, 2 und 4 im Regal stehen hat, will man Teil 3 natürlich auch da stehen haben. Vor einem Monat hatte ich Glück und hab das Buch auf einer Tauschplattform gefunden und direkt zugeschlagen. :)

    "I see you laugh. Very well, for simplicity’s sake, let us assume I am the center of creation. In doing this, let us pass over innumerable boring stories: the rise and fall of empires, sagas of heroism, ballads of tragic love. Let us hurry forward to the only tale of any real importance." His smile broadened. "Mine." (Kvothe in The Name of the Wind)

    2018: :study: 29 Bücher mit 11.577 Seiten

    2018::musik:15 Hörbücher mit 19.970 Minuten

  • Hallo Ihr Lieben,


    wir haben eben gegessen, Kinder sind im Bad zum Zähneputzen. Mal sehen, wann man sich hier gemütlich irgendwohin begeben kann, um zu schmökern. :study: Ich werfe mal schnell noch Musik an, um den Kerl anzufixen, das nachher auch zu machen. Wenn er auf dem Sofa landet, dann ruft mich das Amazon Prime-Programm so stark. :uups:

    Von meinen 3 aktuellen Büchern ist vermutlich keines wirklich spannend für euch. Mal sehen, welches ich nehme. :-k


    Bis später. :winken:

    Mein SuB 86 Bücher - 41.096 Seiten :study: Ich lese: "Magie" von Trudi Canavan
    :arrow: 2018: 31 Bücher - 10.998 Seiten :arrow: 2017: 25 Bücher - 8.036 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten :arrow: 2014: 28 Bücher - 9.918 Seiten

  • Ich fange jetzt auch schonmal an, weiß noch nicht, ob wir heute noch loswollen oder hierbleiben, mal schauen. Ich starte mit diesem Buch:


    Kathi Mühlbauer jobbt als Kellnerin in einem oberbayrischen Landgasthof. Aufgewachsen in einer Sektenkommune, hat sie immer noch mit psychischen Problemen zu kämpfen. Als die Gattin des millionenschweren „Brezen-Barons“ unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, gerät Kathi ins Visier der Ermittler. Ihr Freund Joshi verändert sich beängstigend. Das Jagdhaus von Großmutter Lore wirkt zunehmend düsterer. Und sogar die Kühe auf der Weide scheinen Kathi warnen zu wollen...


    Ich bin gespannt, Heimatthriller sind eigentlich nicht so meins, aber der Klappentext hörte sich vielversprechend an und auch die Autorin scheint sehr vielseitig zu sein:

    Alexandra Kolb ist hart im Nehmen. Seit 20 Jahren übt die Dachauerin Kampfsportarten aus, in Teakwondo trägt sie den Schwarzgurt. Für die Mittelalter-Schaukampftruppe, die sie gegründet hat, hält sie eine beachtliche Waffensammlung parat. Die größte Herausforderung freilich ist ihr Job: Tagesmutter. Im Bücherregal steht viel Stephen King, doch literarisch wirkt auch ihre Jugend nach, die durch Ferien auf dem Bauernhof und bei der Verwandschaft zwischen Staffelsee, Kochelsee und Walchensee geprägt war.

    Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.


    Georg Christoph Lichtenberg

  • Söhnchen pennt und eigentlich wollte ich ja mein Papierbuch jetzt zur Hand nehmen, weil ich jetzt auf den Balkon wollte, aber ich glaube es bleibt bei "Vox". Das fesselt mich gerade total!:lechz::-?


    Naschtechnisch bin ich übrigens mehr als gut versorgt. Vorhin haben wir Reis und Geschnetzeltes gegessen, davon wäre noch was da. Diverse Gummitierchen, Salzstangen, Erdnüsse und Trüffelpralinen(:love:), geistern hier auch noch rum. Und wollte das alles nicht reichen, hatte ich vorhin noch einen Schneewittchenkuchen gebacken, der ziemlich gut geworden ist. Da steht jetzt auch noch ein Blech in der Küche :drunken:

    :study: Wintermärchen - Mark Helprin (MLR)

    :montag: Gott der Barbaren - Stephan Thome

    :montag: The Dead List - Jennifer L. Armentrout

    :musik: Wings of Fire (1) - Tui Sutherland




  • Hallo & guten Abend!


    Ich werde versuchen auch heute abend mal zu lesen.

    Mein Mann müsste gleich von der Arbeit kommen, sonst steht aber dem Lesen nichts im Weg

    Huhu ihr Lieben :winken: ich werde heute Abend auch dabei sein, bin gerade schon fleißig am lesen in meinem aktuellen Buch. Bin gerade bei etwas über der Hälfte angekommen und bisher gefällt es mir wirklich sehr gut :). Mein Ziel ist es das Buch heute noch zu beenden, da nächste Woche ein Fitzek Schuber bei mir eintreffen wird :lechz:die Bücher müssen dann sofort gelesen werden :-,viel Spaß bei euren Büchern

    Oh ich wünsche dir viel viel Spaß bei den Night School Büchern. Ich konnte beim ersten Band schier nicht aufhören zu lesen


    Mein Buch wird heute abend sein:

  • Nachdem ich jetzt auch schon länger nicht mehr hier mitgemacht hab, möchte ich heute unbedingt dabei sein.

    Allerdings habe ich heute bei der hitze den ganzen Nachmittag renoviert und bin etwas kaputt. Ob ich da lange durchhalte?


    Ich werde erstmal noch meine BT-Runde hier machen und dann mit meinem Buch auf den Balkon gehen.

    Hier schaue ich aber immer wieder rein.


    Ich werde in meinem aktuellen Buch "Die Buchspringer" weiterlesen.

    Ich habe bisher erfahren, dass ich eine Buchspringerin bin, was mir meine Mutter jahrelang verheimlicht hat. D.h. ich habe die Aufgabe in Bücher hineinzuspringen, um dort nach dem Rechten zu sehen.

    Eigentlich hätte ich das richtig erlernen sollen. Aber ich bin ein wenig übermütig und hüpfe einfach mal irgendwie quer durch die Literatur und benehme mich dabei nicht immer angemessen. Überhaupt scheint gerade mit den Büchern etwas nicht zu stimmen. Denn ich habe gerade eine tote, literarische Figur gefunden, die nicht tot sein dürfte. (Welche, kann ich hier nicht verraten!)


    Das Buch gefällt mir bisher echt gut und ich freue mich auf den Abend.


    Ich wünsche euch schöne Lesestunden!

  • Was ich ja sehr komisch finde ist, dass der Abschlussband der Triologie auf medimops als broschiertes Taschenbuch nur seeeeehr teuer zu haben ist. Auf Amazon kann man gar nur das Ebook erwerben. Das hatte ich auch schon mal bei einer anderen Buchreihe. Weiß jemand von euch woran das liegen könnte? Offenbar sind die Ebooks das gängiere Format, mit dem die Reihe mittlerweile vermarktet wird, wie ich bei Recherchen festgestellt habe :-?:( Ich möchte unbedingt das Buch kaufen, damit die drei Teile schön beisammen in meinem Regal stehen können...

    Das Problem hatte ich auch schon ein paar mal, gerade bei "älteren" Reihen, die nicht mehr neu aufgelegt werden. :( Das letzte mal war das sogar bei einem Hörbuch der Fall. Die Nornenkönigin ist bei Amazon aktuell gebraucht für eine unmögliche Summe zu haben. Als Download bekommt man das Hörbuch zu einem normalen Preis, aber wenn man Teil 1, 2 und 4 im Regal stehen hat, will man Teil 3 natürlich auch da stehen haben. Vor einem Monat hatte ich Glück und hab das Buch auf einer Tauschplattform gefunden und direkt zugeschlagen. :)

    Hab grade auf Medimops ein "Angebot" gesehen. Gebraucht gut bekomm ich das broschierte Taschenbuch für "nur" 12,45 Euro :lol: Neu gekauft kostet es 13 Euro. Gesetzt den Fall man bekommt es überhaupt als Printausgabe :( Auf jeden Fall schon mal eine Steigerung, als ich letzte Woche bei medimops bestellt hab, stand es noch für 22-23 Euro drin :-, Dieses Problem ist einfach unschön :-? Ich bin unsicher, ob ich zuschlagen soll... Ist nicht unbedingt das teuerste, was ich je für ein Buch ausgegeben hab aber es stört mich natürlich schon, dass ich für ein Buch ausgeben soll wofür ich normalerweise 3-4 Bücher bekomme:lol: Und das nur, weil sich der Verlag dachte, drucken wir halt mal nicht so viele Auflagen:totlach:


    Die Lesenacht ist eröffnet. Schöne Bücher wünsch ich euch:winken:

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.


    :love:Tintenherz - Cornelia Funke

  • Hallo, zusammen.


    Ich bin auch mal wieder dabei - hoffe ich, denn im TV läuft nebenbei Fußball. O:-)


    Dennoch wäre es schön, wenn ich heute ein bisschen in meinem geliebten Buch weiterkäme. Es handelt sich um die Originalversion, also die englische Fassung, von "Red Wheelbarrow", dem Tagebuch von Elliot, Hauptprotagonist der Serie "Mr. Robot". Eine Inhaltsangabe spare ich mir mal, da dieses Tagebuch in Staffel 2 "spielt" und es außerdem ist, was es eben ist: Ein Tagebuch. Man erhält tiefste Einblicke in Elliots Gefühlschaos und die Geschehnisse, die sich fern der Kamera ereignet haben. Eindringlich, ungeschönt und - meiner Meinung nach - sehr beeindruckend. Ich freue mich drauf.


    Zum Naschen habe ich natürlich auch wieder was: Katjes Vemoji, Kartoffelchips, im Kühlschrank steht noch ein Stück Erdbeerkuchen, wobei wir aber auch noch Erdbeeren generell da haben. Zu trinken gibt es vorerst nur Volvic. Für später habe ich noch einen schönen kleinen Red Bull im Kühlschrank :love:


    Auf eine schöne Lesenacht, zusammen.


    Mögen eure Bücher fesselnd sein. :study:

    :study: "Vampirträume" (J. R. Ward)


    Start-SUB 2018: 84 (aktuell: 90)


    ~ Was mich im Alltag auffängt, ist die Möglichkeit, mich einfach mal fallen lassen zu können. ~

  • Hallo Alle,


    bin da, aber wie lange und wie konsequent, das kann ich noch nicht sagen. Die Gedanken sind grad woanders. Na was soll's, Ablenkung hilft vielleicht. Also schau ich mal, ob ich mich auf meine momentane Lektüre konzentrieren kann oder ob ich ans Regal gehe, um etwas fesselnderes zu suchen :-k


    Zitat von Amazon

    »Das Schwarz-Weiß-Foto eines Mädchens in dunklem Badeanzug auf einem Kieselstrand. Im Hintergrund eine Steilküste. Sie sitzt auf einem flachen Stein, die kräftigen Beine ausgestreckt, die Arme auf den Felsen gestützt, die Augen geschlossen, den Kopf leicht zur Seite geneigt. Sie lächelt. Ein dicker brauner Zopf fällt ihr über die Schulter, der andere verschwindet hinter ihrem Rücken. Offensichtlich imitiert sie die Pose der Filmstars aus Cinémonde oder aus der Werbung für Ambre-Solaire-Sonnenmilch und will so ihrem demütigend unreifen Kleinmädchenkörper entfliehen. Auf ihren Schenkeln und Oberarmen zeichnet sich der helle Abdruck eines Kleides ab, ein Hinweis darauf, dass ein Ausflug ans Meer für dieses Kind eine Seltenheit ist. Der Strand ist menschenleer. Auf der Rückseite: August 1949, Sotteville-sur-Mer.«

    Kindheit in der Nachkriegszeit, Algerienkrise, die Karriere an der Universität, das Schreiben, eine prekäre Ehe, die Mutterschaft, de Gaulle, das Jahr 1968, Krankheiten und Verluste, die so genannte Emanzipation der Frau, Frankreich unter Mitterrand, die Folgen der Globalisierung, die uneingelösten Verheißungen der Nullerjahre, das eigene Altern. Anhand von Fotografien, Erinnerungen und Aufzeichnungen, von Wörtern, Melodien und Gegenständen vergegenwärtigt Annie Ernaux die Jahre, die vergangen sind. Und dabei schreibt sie ihr Leben – unser Leben, das Leben – in eine völlig neuartige Erzählform ein, in eine kollektive, »unpersönliche Autobiographie«.

    Soviel zum Inhalt, die Angaben sind recht treffend. Ernaux erzählt sehr distanziert, was bestimmt bewusst entschieden wurde - aber das macht es mir als Leser schwer, wirklich mitzugehen mit der Geschichte. Und das obwohl vieles passiert, was ich selbst so oder ähnlich erlebt habe, und ich ja auch ab den 70er Jahren vieles sehr bewusst erinnern kann. Ich hab gut die Hälfte des Buches gelesen - mal schauen, wie viel ich heute schaffe.


    Tatsächlich hab ich beim Einkaufen nicht an Naschereien gedacht, aber ich schieb mir jetzt erst mal eine Pizza in den Ofen. Zu trinken gibt es schlicht Wasser, hab keine Lust auf etwas anderes. pralaya s Schneewittchenkuchen würde ich allerdings gerne vernaschen :uups:


    :study: Mögen Eure Bücher fesselnd sein :study:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Stephan Thome - Gott der Barbaren
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Hallo


    Baby ist im Bett und ich muss noch schnell die Wäsche aufhängen und dann kann ich es mir mit Buch und Knabberzeug bequem machen. Was ich lese und esse poste ich dann gleich:D

  • Gebraucht gut bekomm ich das broschierte Taschenbuch für "nur" 12,45 Euro

    Ist doch ein guter Preis, ich hätte ja so gerndieseshier :(

    Wenn du das sagst :lol: Meine Geldbörse bin so hohe Ausgaben nicht gewohnt, dein Buch ist der Beschreibung nach so ein bisschen eine unbekannte Version a la Harry-Potter-Ausgaben mit den Zeichnungen richtig?

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.


    :love:Tintenherz - Cornelia Funke

  • Von meinen 3 aktuellen Büchern ist vermutlich keines wirklich spannend für euch.

    Also die Drei Fragezeichen klingen doch ganz schön :)

    "Red Wheelbarrow", dem Tagebuch von Elliot, Hauptprotagonist der Serie "Mr. Robot"

    Oh, es gibt ein Buch zu Serie! Das wusste ich nicht, dabei ist es sehr schnell eine meiner Lieblingsserien geworden :pale: Da muss ich doch gleich mal gucken, ob es noch mehr davon gibt O:-)

    im TV läuft nebenbei Fußball

    Ohja, hier auch. Und immer noch Französischaufgaben :compress:

    noch schnell die Wäsche aufhängen

    Ach herrjeh meine Wäsche! :shock: #-o

Anzeige