Katharina Münz: Aus der Zeit gefallen - Thórsteinn vs. Charlotte Teil 4

Affiliate-Link

Aus der Zeit gefallen - Thórsteinn vs: C...

(0)

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 289

ASIN: B07DZ93Y7L

Termin: Juni 2018

  • Dieses Mal mussten die Fans von Thórsteinn und Charlotte nicht allzu lange auf Nachschub der "Ein Wikinger im Jetzt"-Reihe warten ...

    Band 4 knüpft lückenlos am Cliffhanger von Band 3 an:

    Für Thórsteinn öffnet sich ein Tor in seine Vergangenheit und die Frage stellt sich, ob er der Verlockung widerstehen kann, erneut hindurchzuschreiten. Denn: Wo gehört er als aus der Zeit gefallener Wikinger wirklich hin? Ins 21. oder ins 9. Jahrhundert?

    Dass sein Platz an Charlottes Seite ist, scheint klar - aber genügt das, um sein vorheriges Leben ein für alle Mal hinter sich zu lassen?

    Gleichzeitig regen sich Geister aus einer ganz anderen Vergangenheit - werden die sich dem Glück der beiden in den Weg stellen?


    Textprobe:


    »Jetzt spann mich nicht so auf die Folter«, fordere ich ihn auf. »Wohin wechselt Bent? Lass mich raten: Bestimmt ins Ausland. Denn die Stellen, wo er sich mit seinen geliebten Wikingern beschäftigen könnte, sind in Deutschland eher rar gesät.«

    »Ich kann es selbst noch nicht glauben.« Torrie sieht mich mit gerunzelter Stirn an. »Aber ja, stell dir vor, er will wahrhaftig nach Haddeby gehen.«

    Haddeby? »Noch nie gehört.« Beiläufig wische ich die Arbeitsfläche ab. »So, wie das klingt, könnte es in Schweden liegen. Oder Norwegen? Wusste gar nicht, dass Bent eine skandinavische Sprache spricht.«

    »Älvdalisch.« Thórsteinn presst die Lippen aufeinander. »Er hat Unterricht genommen, spricht es auch mehr als leidlich. Aber ob das ausreicht, um dort zurechtzukommen …?«

    »Das ist ja mal krass!« Dann liegt dieses Haddeby also in der schwedischen Region, aus der Torries vorgebliche Mutter stammt? »Wann wird er dort anfangen?«

    Thórsteinns Blick wendet sich nach innen. »Er sagte etwas von … in vierzehn Tagen? Nein, jetzt erinnere ich mich: In zehn Tagen.«

    Bevor ich mir lange den Kopf zerbreche, schaue ich schnell in die Kalender-App auf meinem Handy. »Ach, am 20. März? Pünktlich zum Frühlingsanfang?« Das ging jetzt aber schnell … Ich sehe hoch und stolpere über die triste Miene, die Torrie zieht. Mir wird bewusst, dass die beiden in den paar Wochen dicke Kumpels geworden sind – was sag ich! Sowas wie beste Freunde! Fieberhaft überlege ich, wie ich ihn aufheitern kann. »He, du Depp …?«

    »Jur?« Die Melancholie seiner altnordischen Silbe zerreißt mir fast das Herz.

    »Was hältst du davon, wenn wir ihn besuchen, sobald er sich eingerichtet hat?«, frage ich ihn und nicke auffordernd. »Der späte Frühling, Frühsommer soll traumhaft sein in Mittelschweden.«

    »Besuchen?« Der Ausdruck auf seinem Gesicht wechselt schlagartig. »Wir? Ihn?«

    Meine Güte, was hat er nur? »Ich bin doch nicht aus Zucker, nur weil ich ein Kind bekomme«, erkläre ich ihm mit mühsamer Beherrschung. »Die Zeit zwischen dem vierten und sechsten Monat ist ideal, um nochmal zu verreisen, ehe das Baby kommt.« Beziehungsweise überhaupt. Mir fällt ein, dass wir noch nie zusammen irgendwohin gefahren sind.

    »Du, dorthin?« Entgeisterung, nein, förmliches Entsetzen macht sich auf seiner Miene breit. »Bist du vom Segen der Hohen vollständig verlassen, Scharr-lott-te?«



    Ja, jetzt ist sie also endlich fertig erzählt, die Geschichte vom Wikinger im Jetzt. Ehrlich gesagt, fehlen die beiden mir jetzt fast schon ein bisschen. Aber ich bin froh, dass sie meine Leser so happy machen und sich in der Rubrik "Zeitreisen" langsam, aber unaufhaltsam immer höher in die Ränge schieben.


    Es gibt auch schon erste Lesermeinungen:


    * Zum Ende (Teil 4) überschlagen sich die Ereignisse und die Spannung steigert sich ins unermessliche, so dass mir fast das Herz stehen geblieben ist, aber nur fast....

    * Mehrfach hat mich Katharina Münz mit einem Handlungswechsel überrascht und ich konnte mich dann nicht mehr losreißen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

    * Die Kombination von der Wikingerzeit und dem Heute und jetzt ist super.

    * Die Autorin hat um diese beiden Charaktere eine eigene Welt erschaffen, die vielschichtig und voller verschiedener Personen ist, die das Bild abrunden und vervollständigen.

    Was gibt es noch zu sagen?

    Das E-Book gibt es für kurze Zeit zum Einführungspreis von 1,79 hier: amazon.de/dp/B07DZ93Y7L

    Für Freunde des gedruckten Buchs auch als Taschenbuch: amazon.de/dp/1983179027/

    Übrigens: Alle Einnahmen aus E-Book- und Print-Verkäufen bis einschließlich 9.7. von allen vier Bänden der "Ein Wikinger im Jetzt"-Reihe gehen an die Aktion "Schmetterlingsmomente für Eva und ihre Familie", darüber hinaus lege ich den erreichten Betrag nochmal aus eigener Tasche drauf.

Anzeige