Patricia Koelle - Wo die Dünen schimmern

Affiliate-Link

Wo die Dünen schimmern

4.5|2)

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 528

ISBN: 9783596297634

Termin: Mai 2018

  • Die Kalifornierin Jessianna arbeitet in der Kosmetikfirma ihrer Großmutter akribisch an einer Lotion, die nicht nur auf den Körper eine wohltuende Wirkung hat, sondern auch die Seele anspricht, aber die richtige Duftnote hat sie noch nicht gefunden. Durch eine schwere Bronchienerkrankung geschwächt, gibt sie dem Drängen ihres Vaters Pinswin nach und reist in dessen alte Heimat auf die Nordseeinsel Amrum, um die Krankheit dort auszukurieren, auch wenn sie dafür ihre eigene Hochzeit mit Ryan erst einmal aufschieben muss. Aber vielleicht findet sie ja auf Amrum die benötigten Duftkomponenten für ihre Lotion. Kaum hat sie ihre Füße auf dem Inselboden, trifft Jessieanna auf alte Bekannte und Freunde ihres Vaters und im Laufe ihres Aufenthaltes erhält sie immer mehr Einblick in die Vergangenheit, die so geheimnisvoll verborgen lag und tief mit ihrem Vater verknüpft ist…


    Patricia Kölle hat mit ihrem Buch „Wo die Wellen schimmern“ einen wunderschönen und gefühlvollen Roman vorgelegt, der den Leser von der ersten Seite an mitreißt und wie ein Sog wirkt. Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und warmherzig, schnell findet sich der Leser an der Seite von Jessieanna wieder und darf sie erst in Kalifornien erleben, um dann mit ihr gemeinsam nach Amrum zu reisen. Die Handlung wird aus zwei Perspektiven auf unterschiedlichen Zeitebenen erzählt. Die eine beschäftigt sich mit Jessianna und der Gegenwart, die andere hauptsächlich mit Pinswins Leben in der Vergangenheit, wobei am Ende beide Stränge ineinanderfließen. Durch die facettenreichen Perspektivwechsel erhält der Leser einen wunderbaren Rundumblick und kann dadurch der Handlung viel besser folgen. Gleichzeitig erhöht es die Spannung innerhalb der Geschichte und fesselt bis zum finalen Schluss, denn die Autorin fädelt geschickt immer wieder kleine überraschende Wendungen ein, die die Geschichte noch interessanter gestalten. In besonders schöner Weise und mit farbenfrohen Worten entführt die Autorin den Leser auf die Nordseeinsel Amrum und vermittelt ihm mit bildhafter Sprache einen wunderbaren Eindruck. Man kann das Salz der Nordsee regelrecht auf den Lippen spüren, den Sand zwischen den Zehen und den Wind, der einem die Haare durcheinander wirbelt.


    Die Charaktere sind besonders liebevoll skizziert und mit individuellen Ecken und Kanten versehen, die sie lebendig, äußerst menschlich und authentisch wirken lassen. Der Leser kann sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen fühlen, leiden und sich freuen. Jessieanna ist eine sehr sympathische junge Frau, die nicht nur äußerst liebenswert ist, sondern auch ein großes Herz hat. Sie blickt neugierig in die Welt, ist wissbegierig mit einem aufgeschlossenen Wesen, das sie schnell neue Freunde finden lässt. Sie besitzt Empathie und Mitgefühl, aber auch Hilfsbereitschaft und Demut. Ryan ist der Verlobte von Jessieanna und unterstützt alles, damit seine Herzensdame bald wieder gesund ist, um das Leben mit ihr teilen zu können. Jessiannas Vater Pinswin ist ein ewig Suchender und Wissenschaftler, der hartnäckig sein Ziel verfolgt und dabei auch jede Menge Risiken eingeht, um dies zu erreichen. Katriona ist Jessiannas ältere Freundin, die schwer krank ist und nicht auf Heilung hoffen darf. Allerdings verströmt sie eine solche Wärme und Optimismus, dass man ihr nur Respekt zollen kann, wie sie ihr Schicksal annimmt und damit umgeht. Sie kostet jede Minute ihrer Zeit voll aus und genießt. Auch die Nebencharaktere wie die Inselbewohner und alten Freunde Pinswins sind wunderbar gestaltet und beleben die Handlung zusätzlich mit kleinen Nebengeschichten.


    „Wo die Wellen schimmern“ ist ein zauberhafter Roman, der eine Familiengeschichte, Inselflair, unterschiedliche Schicksale sowie Krankheit und die Hoffnung auf Heilung in sich vereint. Absolute Leseempfehlung für ein Buch, das schöne Lesestunden bereitet und in eine andere und doch reale Welt entführt!


    Wunderbare :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:.

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2017: 245/ 98377 Seiten

Anzeige