Meredith Wild – Liebe / Into the Fire

Affiliate-Link

All for You - Liebe (Bridge Reihe, Band ...

4|1)

Verlag: LYX

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783736305908

Termin: Januar 2018

  • Inhalt

    "Lass die Finger von ihm, Vanessa. Herzen zu brechen ist sein Job."

    Vanessa Hawkins braucht dringend eine Auszeit. Sie arbeitet Tag und Nacht, und ihren letzten Urlaub hatte sie vor einer Ewigkeit - von ihrem letzten Date ganz zu schweigen. Auf der Hochzeit ihrer besten Freundin kommt sie dem at­traktiven Darren Bridge näher. Noch nie hat jemand ein solches Verlangen in ihr geweckt. Doch alle warnen Vanessa vor dem Bad Boy, der ein Frauenherz nach dem anderen bricht und nur für seinen Job beim New York Fire Department lebt. Dabei könnte es Vanessa sein, die Darrens Welt ins Wanken bringt ...

    (Quelle: Amazon)

    Meinung

    Der erste Band der "All for you"-Reihe "Sehnsucht" mit Cameron und Maya hatte mir ja leider nicht so zugesagt. Das lag allerdings nicht an der Geschichte, sondern an den Protagonisten, die mir durchgehend zu blass und zu oberflächlich erschienen und mir daher eine Verbindung so gut wie unmöglich machten. Der zweite Band "Liebe" hat das meiner Meinung nach besser gemacht, was mich ausgesprochen gefreut hat.


    Darren wurde als Bruder von Cameron ja bereits im ersten Teil eingeführt, so dass man schon eine Ahnung von seinen Familienverhältnissen und von seinem Charakter erhalten hat. Zwar machte er auf mich anfangs eher einen klischeehaften Eindruck (gutaussehender Frauenheld, gefährlicher Beruf), aber er wirkte im Laufe der Geschichte immer tiefgründiger. Dass er seinen Job als Feuerwehrmann über alles liebt, dass er bereit ist, für eine Frau einen Neuanfang zu starten, dass er diejenigen, die er liebt, immer jederzeit beschützt und dass er doch tief im Inneren nur ein Mann auf der Suche nach der großen Liebe ist, fand ich süß umgesetzt. Vor allem in Hinblick auf seine eher schwierigen Eltern und die Umstände, unter denen er aufwachsen musste.


    Auch Vanessa konnte mehr bei mir punkten als Maya. Denn auch sie zeigt Tiefgang, große Stärken, aber auch Fehler und Schwächen. Stellenweise hat sie mich sehr an mich selbst erinnert, weswegen ich mich in vielen Situationen mit ihr identifizieren konnte – gerade in schwierigen Momenten oder ihre Einstellung zum Job. Daher empfand ich ihre Verhaltensweise auch schlüssig und authentisch. Schließlich hätte ich Darren auch nicht direkt vertraut, ich hätte mich auch durch die schwierige Zeit beim Job durchgebissen, hätte mit mir gehadert, wem ich prekäre Details zukommen lasse und wäre ebenso verletzt gewesen von der Art und Weise wie Darren sich verhält. Alles in allem war Vanessa daher für mich realistisch und tiefgründig ausgearbeitet und machte es mir sehr leicht, sie zu mögen.


    Ich weiß nicht, ob ich Vanessa im Vorfeld unbedingt mit Darren verkuppelt hätte, aber im Nachhinein kann ich sagen, dass sich beide wirklich gut ergänzen, sich fordern, aber auch einander Halt geben. Nachdem ich jetzt bestimmt schon über 100 solcher Geschichten und Romane gelesen habe, muss ich zugeben, dass "All for you – Liebe" nicht unbedingt das Rad neu erfunden hat oder sonstige Innovationen einführt. Allerdings bin ich gerne der Geschichte von Vanessa und Darren gefolgt, weil sie schlüssig und einnehmend erschien. Ich fand es sehr süß, wie sie ihre Liebe füreinander entdecken, an welchen Stellen sie einstecken, aber auch, wann sie sich zur Wehr setzen und für sich selbst eintreten. Das Hin und Her hat mir gefallen, ebenso, dass definitiv die Liebe der beiden im Vordergrund steht – und nicht die erotischen Szenen (auch wenn davon einige vorhanden sind).


    Obwohl mir der erste Band nicht so gut gefallen hatte, war ich dennoch froh, dass Cameron und Maya noch eine große Rolle in diesem Teil spielen. Schließlich erlebt der Leser eine kleine Fortsetzung des Auftaktbandes – die Hochzeit von Cam und Maya und eine Bonusszene am Ende des Buches – und bringt somit auch deren Geschichte zu einem (endgültigen) Ende. Auch wenn ich natürlich nicht ausschließen möchte, dass beide nochmal im Abschlussband auftauchen werden.


    Meredith Wilds Schreibstil ist wie gewohnt leicht, locker und flüssig und lässt die Geschichte einfach nur dahinfliegen. Mir haben sowohl die Schilderungen über die Gefühle der Protagonisten gefallen, als auch die erotischen Szenen. Die Autorin konnte mich mit ihrem Zwischenband in jedem Fall unterhalten – und das war auch das, was ich von diesem Buch erwartet hatte.


    Fazit

    "All for you – Liebe" bietet im Liebesroman-Genre vielleicht keine allzu große Neuigkeit, ist aber eine süße, romantische Geschichte, die gekonnt die Höhen und Tiefen einer frischen Liebe beleuchtet. Mir haben sowohl die Figuren Vanessa und Darren, als auch die Ausarbeitung ihrer Geschichte gut gefallen. Daher freue ich mich außerordentlich auf den Abschlussband mit Olivia und Will.

    Daher :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Das, was mir am meisten leidtut, ist, dass ich erst sterben musste, um zu verstehen, wie wunderbar das Leben sein kann."
    :study: Anne Freytag | Mein bester letzter Sommer | Seite 182

  • ISBN im Startbeitrag nachgetragen :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Tad Williams - The Witchwood Crown
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

    :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

Anzeige