Bücherwichteln im BücherTreff

Inka Loreen Minden - Verox

Affiliate-Link

Verox - Warrior Lover

4|2)

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 290

ISBN: 9781979165563

Termin: Oktober 2017

  • Klappentext

    Die Siedlerin Skye hat seit Jahren denselben Traum: Als junge Frau rettet sie dem Warrior »Nummer drei« das Leben, als sie ihn halb verdurstet und schwer verletzt in der Wüste findet. Obwohl sie ihn für einen feindlichen Krieger aus Royal City hält und ihn am liebsten töten möchte, pflegt sie ihn gesund.


    Erst Jahre später wird Skye bewusst, dass ihr Traum real war: Aus »Drei« ist Verox geworden, der Anführer einer Bande von Plünderern. Als sich ihre Wege erneut kreuzen, entführt er Skye und hält sie in seinem Versteck gefangen. Nun weiß sie, warum sie den Warrior damals retten musste und die Erinnerung daran so verschwommen ist: Der gefährliche Mann besitzt eine besondere Gabe, mit der er sich jeden untertan machen kann.


    Wird er Skye erneut seinen Willen aufzwingen?



    Meine Meinung:


    Mit Verox legt Inka Loreen Minden den letzten Band ihrer Warrior Lover Reihe vor. Eine erotische Dystopie, die mit einer spannenden Handlung daher kommt und, wie man es von dieser Autorin gewohnt ist, mit sehr niveauvollen erotischen Szenen, die die Handlung perfekt ergänzen.


    Verox ist ein Bruder von Flame (Band 11). Er hat Probleme damit, wieder Vertrauen in andere Menschen aufzubauen. Auch Verox hat PSI-Kräfte, die er allerdings jetzt, nachdem er aus der Forschungseinrichtung entkommen ist, zumindest halbwegs zum Guten einsetzt. Ganz wunderbar fand ich die Szene, in der Flame Verox erlaubt, in seinen Kopf zu schauen. Auch wenn das, solange man es nicht selbst gelesen hat, schwer nachvollziehbar ist. Diese unschuldige Intimität zwischen den beiden Männern war sehr berührend. Ich denke, dass dieser Moment der Anfang einer großartigen Freundschaft war.


    Skye war eine starke Protagonistin, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen läst, oder zumindest durch kaum etwas. Sie ist kein Übermensch. Sie ist vor allem innerlich stark.


    Ganz wunderbar hat die Autorin es mit diesem Band geschafft, auch die Geschichte der sogenannten "Slasher", der Plünderer, zu einem runden Abschluss zu bringen.

    Ich bin mit diesem Abschlussband einer 12-bändigen Reihe absolut zufrieden und ich gebe für Verox 4 Sterne, und für die Reihe in ihrer Gesamtheit eine Leseempfehlung.

    1. (Ø)

      Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


    Gruß
    Yvonne

    Nicht die haben die Bücher recht lieb, welche sie unberührt in den Schränken aufheben, sondern, die sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind, welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.
    (Erasmus von Rotterdam)

Anzeige