Joy Fielding - Solange du atmest / The Bad Daughter

  • Buchdetails

    Titel: Solange du atmest


    Verlag: Goldmann

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 448

    ISBN: 9783442488339

    Termin: Oktober 2018

  • Bewertung

    3.4 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen

    68,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Solange du atmest"

    Die Psychotherapeutin Robin Davis erhält kurz vor einer Sitzung einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt. Ihre Schwester Melanie, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte, teilt ihr mit, dass jemand brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren zwölfjährige Tochter geschossen hat. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Noch unter Schock macht Robin sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater und Tara zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?
    Weiterlesen
  • Kaufen

  • Aktion

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
    Als Psychotherapeutin und mit eigener verkorkster Familiengeschichte glaubt Robin, alle menschlichen Abgründe zu kennen. Doch dann erhält sie eines Tages während einer Sitzung einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt. Ihre Schwester Melanie, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte, teilt ihr mit, dass jemand brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren zwölfjährige Tochter geschossen hat. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Obwohl Robin zweifelt, dass es das Richtige ist, sich den Geistern der Vergangenheit zu stellen, macht sie sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?


    Autorin (Quelle: amazon)
    Joy Fielding wurde am 18. März 1945 in Kanada geboren. Unbestritten gehört Joy Fielding zu den absoluten Spitzenautorinnen für Spannungsliteratur. Sie macht beruflich einige Umwege, bevor sie mit ihrer eigentlichen Passion, dem Schreiben, Erfolg hat. Schon als Achtjährige beginnt sie, als Zwölfjährige fließt das erste Blut aus ihrer Feder – bei einem Drehbuch über Muttermord. Nach dem Literaturstudium strebt sie aber zunächst danach, Hollywood zu erobern: als Schauspielerin. Der Sprung nach Hollywood gelingt ihr nicht, dafür aber der in die internationalen Bestsellerlisten. Bis heute verkauften sich ihre Romane allein im deutschsprachigen Raum über 13 Millionen Mal. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.


    Allgemeines
    Titel der Originalausgabe: The Bad Daughter, ins Deutsche übersetzt von Kristian Lutze
    Erschienen am 24. Juli 2017 im Goldmann Verlag als HC mit 448 Seiten
    44 Kapitel – Danksagung
    Erzählung in der dritten Person aus der Perspektive von Robin Davis
    Handlungsort und -zeit: Red Bluff, Kalifornien – in der Gegenwart


    Inhalt und Beurteilung
    Seitdem Robins beste Freundin und außerdem die Verlobte ihres Bruders Alec, Tara, diesen verlassen hat, um Robins verwitweten Vater Greg zu heiraten, hat diese den Kontakt sowohl zu Tara als auch zu ihrem Vater, einem egozentrischen Schürzenjäger, abgebrochen. Auch zu ihrer älteren Schwester Melanie, die eine unsympathische, verbitterte Giftspritze ist, hat Robin seit Jahren keinen Kontakt mehr. Nun wird sie plötzlich von dieser aus Los Angeles nach Red Bluff zurückbeordert, denn Greg und Tara Davis wurden in ihrem Luxushaus überfallen, bei diesem Überfall wurde Tara erschossen, Greg lebensgefährlich und Taras zwölfjährige Tochter Cassidy schwer verletzt. Es gibt zahllose Verdächtige, da sowohl Greg als auch Tara im Laufe der Jahre vielen Menschen auf die Füße getreten sind, darunter auch Alec, der Tara an seinen Vater verloren hat und von diesem seit seiner Kindheit immer wieder lächerlich gemacht worden ist. Robins Priorität besteht darin, Alecs Unschuld zu beweisen.


    In diesem Roman sind die meisten Figuren völlig unglaubwürdig gestaltet. Robin ist Psychotherapeutin, aber selbst vollständig traumatisiert – wovon, das lässt sich nicht so ganz nachvollziehen – und sie wirft ständig Beruhigungstabletten ein. Ihr Vater, ihre Schwester Melanie und auch der geschiedene erste Ehemann von Tara sind ausgemachte Unsympathen, deren Charaktere negativ überzeichnet sind.
    Auch die Handlung wirkt sehr konstruiert und unglaubwürdig. Letztendlich bleiben auch in Bezug auf das Tatmotiv gewisse Fragen offen.
    Die Spannung hält sich über weite Strecken in Grenzen, auch wenn der Handlungsverlauf einige Wendungen enthält, die dann doch zum Weiterlesen verleiten.
    „Solange“ du atmest“ bietet leichte, aber nicht sehr realitätsnahe Unterhaltung, man verpasst sicherlich nichts, wenn man diesen Krimi – von einem „Thriller“ kann man sicherlich nicht sprechen – auslässt.


    Fazit
    Leichte Krimi-Unterhaltung, die inhaltlich wenig überzeugt!

    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige