Deanna Chase - Haunted on Bourbon Street

Affiliate-Link

Haunted on Bourbon Street

3.5|1)

Verlag: Bayou Moon Publishing

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 260

ISBN: 9781940299068

Termin: Dezember 2013

  • Inhalt: (Homepage der Autorin)

    Jade loves her new apartment ̶ until a ghost joins her in the shower.

    When empath Jade Calhoun moves into an apartment above a strip bar on Bourbon Street, she expects life to get interesting. What she doesn’t count on is making friends with an exotic dancer, attracting a powerful spirit, and having feelings for Kane, her sexy landlord.

    Being an empath has never been easy on Jade’s relationships. It’s no wonder she keeps her gift a secret. But when the ghost moves from spooking Jade, to terrorizing Pyper, the dancer, it’s up to Jade to use her unique ability to save her. Except she’ll need Kane’s help—and he’s betrayed her with a secret of his own—to do it. Can she find a way to trust him and herself before Pyper is lost?


    Die Autorin: (Homepage der Autorin)

    Deanna is a native Californian. After spending five years traveling in an RV, she and her husband moved into an adorable cottage in a small town outside of New Orleans. After about six months, Deanna was convinced their 1907 home was haunted. Late at night as she penned Haunted on Bourbon Street, she often heard footsteps throughout the old house. Luckily, the spirit appears to be harmless, as he/she has never done more than make a little noise and possibly smoke a few cigars. However, if the ghost ever shows up in a dream, you’ll be the first to hear of it. Smudge stick anyone?

    When she isn’t writing, she is often goofing off with her husband in New Orleans, playing with her two shih tzu dogs, and making glass beads.


    Aufbau:

    23 Kapitel


    Meinung:

    In "Haunted on Bourbon Street" geht es um Jade Calhoun, eine Empathin, die gerade in eine neue Wohnung gezogen ist und prompt feststellen muss, dass bereits ein Geist dort zu wohnen scheint. Sie findet ihn zunächst harmlos, aber trotzdem ist sie von seiner Anwesenheit nicht unbedingt begeistert und schließlich spitzt sich die Lage zu, als ihre neue Freundin Pyper im Schlaf terrorisiert wird. Als wäre all das nicht genug, steckt Jade auch noch mitten in einem Gefühlschaos. Sie fühlt sich sehr zu Kane - dem Besitzer eines Striplokals - hingezogen und weiß nicht, ob eine Beziehung zwischen ihnen möglich wäre, nicht zuletzt wegen ihrer empathischen Fähigkeiten.


    Dass die negativen Auswirkungen, die diese Begabung mit sich bringen kann, thematisiert wurden und eine große Rolle spielten, hat mir gut gefallen. Es kam mir realistisch vor, dass Jade teilweise darunter zu leiden hatte und es für sie nicht einfach war, Einblicke in die Emotionen ihrer Mitmenschen zu haben, gerade, da es so schwieriger ist Beziehungen aufzubauen. Die Gabe hatte dementsprechend auch einen Einfluss auf die Liebesgeschichte zwischen ihr und Kane, die ich alles in allem mochte. Die Chemie zwischen den Charakteren stimmt auf jeden Fall und ich fand die Beziehung der beiden trotz ihrer schnellen Entwicklung glaubwürdig. Für meinen Geschmack gab es jedoch zwischendurch zu viele Sexszenen und ich fand es unnötig, mehrere Männer einzubauen, die ein Interesse an der Protagonistin hatten.


    Das Rätsel um den Geist, der in ihrer Wohnung spukt, war interessant und obwohl einige Aspekte sehr vorhersehbar waren, gab es überraschende Entwicklungen. Die Auflösung war überzeugend, wenn auch etwas zu glatt, und gegen Ende wurde die Geschichte ziemlich spannend. Allerdings passiert ziemlich viel und es wird leider nicht alles ausführlich erklärt. Ich hoffe, dass die Autorin in der Fortsetzung auf einige Aspekte genauer eingehen wird; viel wurde nur angedeutet und weil die Protagonistin selbst nicht weiß, was genau alles bedeutet, war es für mich verwirrend und ich hätte gerne mehr erfahren. Ich fand es auch schade, dass es keine 'Skeptiker' gab - das Übernatürliche ist im Leben aller Charaktere recht präsent und deshalb müssen sie nicht wirklich davon überzeugt werden, dass beispielsweise Geister tatsächlich existieren. Wäre das anders gewesen, hätte es vielleicht ausführlichere Erklärungen gegeben und das hätte ich definitiv begrüßt. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass die Nebenfiguren etwas blass geblieben sind.


    "Haunted on Bourbon Street" bekommt von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:. Das Buch hat mich gut unterhalten, doch gegen Ende wurde die Geschichte ein wenig verwirrend, da immer neue Aspekte dazu gekommen sind, über die man nicht viele Informationen bekommen hat. Es gibt aber auf jeden Fall Potential für die nächsten Bände und ich hoffe, darin mehr über die Charaktere und die Welt an sich zu erfahren.

    Carpe Diem.
    :study: L.J. Shen - Twisted Love

    2018 gelesen: 136 Bücher mit 50.981 Seiten | gehört: 3 Bücher mit 2266 Minuten

Anzeige