Jeffery Deaver - The Cutting Edge

Der Komponist

4.3 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen

Band 13 der

Verlag: Blanvalet

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 608

ISBN: 9783734108426

Termin: Januar 2020

Klappentext / Inhaltsangabe: Er komponiert den Todeswalzer – zum Klang deiner letzten Atemzüge. Am helllichten Tag wird auf einer Straße in der New Yorker Upper East Side ein Mann überwältigt und entführt. Als einzige Spur bleibt am Tatort ein Galgenstrick in Miniaturgröße zurück. Kurz darauf sorgt ein Video im Internet für Aufsehen: Man sieht live dabei zu, wie dem aufgehängten Opfer langsam die Luft abgeschnürt wird. Seine verzweifelten Atemzüge bilden den Hintergrund zu einem düsteren Musikstück. Als in Neapel eine ähnliche Entführung stattfindet, reisen der Forensikexperte Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs nach Italien und nehmen die Verfolgung auf. Denn solange der Täter nicht gefasst ist, wird die Musik des Grauens nicht verklingen ...
Weiterlesen
  • Kurzmeinung

    ginnykatze
    Leider verliert sich hier der Autor in zu viel Politik und nimmt so dem Thriller Zeit sich zu entfalten. Schade.
  • Kurzmeinung

    Pasghetti
    Mal ein ganz anderer Rhyme-Thriller; leider war es mehr ein Krimi, es geht ziemlich unspektakulär zu
  • Eigenzitat aus amazon.de:


    Mr. Patel ist einer der angesehensten Diamantenverkäufer und -bearbeiter in New York. In sein Geschäft kommt man in der Regel nur nach Vereinbarung und seit einiger Zeit bildet er den jungen Vilam Lahori als Diamantenschneider aus. Eines Tages, als Vilam in den Laden kommt sieht er zwei tote Kunden, einen toten Mr. Patel und einen Maskierten, der auf ihn schießt. Schwer verletzt gelingt Vilam die Flucht - eine Flucht nicht nur vor dem Mörder, sondern auch vor bestimmten Aspekten seines Lebens.

    Lincoln Rhyme wird in die Ermittlungen hinein gezogen, die von kommerzieller Seite auch noch von einem Herrn Aykroyd, einem Versicherungsdetektiv unterstützt werden. Was dazu führt, dass Rhyme, die anderen Ermittler und der Leser eine Menge über Diamanten, ihre Verarbeitung und den Handel mit ihnen lernen.


    Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem Mörder um einer Soziopathen handeln muss, der die Diamanten 'rächen ' möchte. Und so sehen sich viele Träger von Diamantschmuck plötzlich in Lebensgefahr. Und dann gibt es auf einmal kleine Erdbeben in Brooklyn und dadurch immer wieder Gasexplosionen, die sich als weniger zufällig herausstellen als zunächst angenommen.


    Und es gibt noch viel mehr. Wendungsreich, wie man es in dieser Serie gewohnt ist und voller die Handlung stützender Exkurse. Der letzte Dreh war mir eigentlich einer zuviel - aber alles in allem einer der befriedigendsten Thriller, die ich dieses Jahr gelesen habe.:thumleft: