Tracy Banghart - Die Rebellinnen / Grace and Fury

Affiliate-Link

Iron Flowers: Die Rebellinnen

4.5|3)

Verlag: Jumbo

Bindung: Audio CD

Laufzeit: 00:06:00h

ISBN: 9783833738562

Termin: Mai 2018


  • Iron Flowers: Rebellinnen (Band 1)


    :study:Nichts ist, wie es scheint ...



    ⚠️VORSICHT: ETWAS SPOILER!⚠️


    Klappentext:
    In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden - eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann kommt alles anders und die Schwestern kämpfen mit eisernem Willen darum, ihren Käfigen zu entfliehen - und anderen Mädchen und Frauen einen Weg in die Freiheit zu ebnen.


    Info:
    Zwei ungleiche Schwestern, die sich jeweils ihren Weg erkämpfen müssen: Serina und Nomi sind für ihre zukünftigen Rollen aufgewachsen und trainiert worden. Doch als der entscheidende Tag dafür bevorsteht, kommt alles ganz anders als sie dachten und wofür sie gelebt haben ... ihre Rollen vertauschen sich und jede von ihnen muss sich nicht nur in ihrer neu zugeteilten Rolle zurechtfinden, sondern auch gegen Bedrohungen ankämpfen, die ihr Leben zerstören wollen!


    Die Autorin:
    Tracy Banghart wurde in Maryland, USA, geboren. Sie studierte Englisch am Davidson College in North Carolina und Verlagswesen an der Oxford Brookes University in England. Nach einiger Zeit in der Verlagsbranche erfüllte sie sich ihren Traum vom Schreiben. Zurzeit lebt sie mit ihrem Mann, ihrem Sohn und vielen Haustieren auf Hawaii.


    Die Sprecherinnen:
    Für Nomi: Coco Plümer wurde 1997 als Älteste von fünf Geschwistern in Hamburg geboren. Früh entwickelte sie Freude an Sprache. Im Jugendalter machte sie erste Schauspielerfahrungen. Nach dem Abitur 2015 begann sie ihre Ausbildung im Hamburger Schauspielstudio Frese, wo sie im Sommer 2018 ihren Abschluss macht.


    Für Serina: Theresa Horeis wurde 1992 in Stade geboren, wo sie 2011 auch ihr Abitur im Fachbereich Pädagogik und Psychologie abgeschlossen hat. Ihre Begeisterung für Film und Theater zog sie in ihre jetzige Wahlheimat Hamburg. Dort absolvierte sie ihre Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg. Darüber hinaus spielt sie zurzeit am Altonaer Theater "Pippi Langstrumpf" und arbeitet als Synchronsprecherin.




    Bewertung:
    Geht schon sehr spannend los... anfänglich hören sich beide Sprecherinnen schon unterschiedlich an, aber mit der Zeit hören sie sich gleich an. Es war für mich kaum noch zu unterscheiden, wer wer ist. Beide haben eine tolle Stimme und verleihen den Figuren Lebendigkeit! Die Namen der Geschichte sind schön, allerdings fällt es mir teilweise schwer, die Figuren auseinander zu halten. Viele Männer haben Frauennamen und umgekehrt.


    Schön finde ich, dass ein kleines Booklet dabei ist, in dem zu jeder CD ein Inhaltsverzeichnis aufgeführt ist.


    Welch Drama... die Rollen der Schwestern werden getauscht, doch die Liebe zueinander lässt das nicht zwischen sie kommen. Das gefiel mir sehr, sodass ich beide sehr sympathisch fand. Ich habe Serina so eine Ausdauer nicht zugetraut. Am Anfang wird sie ja sehr naiv dargestellt und charakterschwach. Was für eine Wandlung... oder auch Ausarbeitung ihrer Charakters. Das trifft aber auf einige Charaktere zu... nichts ist wie es scheint!



    Die Geschichte ist von Beginn an bis zum Ende fesselnd und glaubwürdig!!! Ich dachte nur: "Wow! Wieso endet es schon nach vier CDs????? :-O Oh mein Gott, ich muss weiterhören!!!!" Ah, aber der zweite Teil ist noch so lange hin. 😕



    Fazit
    :
    Ich bin ein Fan dieser Geschichte. Tolle Sprecherinnen, tolle Charaktere, tolle Geschichte. Nicht nur für Jugendliche ein toller Auftakt, auch Erwachsene finden hier eine wirklich atemberaubende Unterhaltung, bei der sie am Ende wie ich verzweifelnd stehen gelassen werden... 😄


    Vielen Dank an das Jumbo-Verlags-Team für das Hörbuch-Exemplar! Ich war sehr freudig überrascht!


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::thumleft:

    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:


    [-X Sinabell - Zeit der Magie (Jennifer Alice Jagger), Seite 17 von 178 (Jugendroman)

    [-X Der geheime Name (Daniela Winterfeld), Seite 99 von 521 (Fantasy)

    :musik: Mörderische Angst (Linda Castillo), CD 6 von 6 (Krimi)


    :!: TauschBücher im Profil :!:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Tracy Banghart - Iron Flowers: Die Rebellinnen (Band 1)“ zu „Tracy Banghart - Die Rebellinnen / Grace and Fury“ geändert.
  • Die Schwestern Serina und Nomi leben in einer Welt, in der Frauen keine Rechte haben - sie dürfen nicht einmal lesen lernen, sollen kein Wissen aufbauen und keinerlei Macht besitzen. Serina wurde auf ein Leben als Hofdame vorbereitet, die willenlos dem König bzw. seinem Thronfolger untergeben sind. Nomi soll dann als ihre Zofe dienen. Doch der Thronfolger entscheidet sich für die willensstarke und aufmüpfige Nomi als Hofdame, während Serina sich plötzlich großer Brutalität gegenübersieht. Keine der jungen Frauen ist auf ihre neue Aufgabe vorbereitet und somit beginnt ein Kampf ums Überleben.


    Die Geschichte kommt leider ohne umfangreiche Hintergrundinformationen daher. Selbst jetzt weiß ich noch nicht, ob das Setting in der Vergangenheit liegt oder ob es sich um eine Dystopie handelt. In der Mitte des Romans wird die Entstehung der Gesellschaft immerhin angerissen, aber eine etwas umfangreichere Erklärung wäre schöner gewesen.


    Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler geschildert, wobei der Fokus abwechselnd auf Serina und Nomi liegt. Passend dazu gibt es mit Theresa Horeis und Coco Plümer zwei Sprecherinnen, die ihren Job gut machen. Es wäre jedoch für das Hören einfach gewesen, wenn die Stimmen der beiden sich stärker unterschieden hätten. Da die beiden Protagonisten jedoch größtenteils in anderen Settings leben, ist es nicht schwer, sich zu orientieren.


    Im Roman geht es um die Unterdrückung eines ganzen Geschlechts, die Akzeptanz einiger und der Wunsch nach Selbstbestimmung von anderen. Die beiden Protagonisten sind Stereotypen, aber das passt zur Geschichte. Vieles ist vorhersehbar, trotzdem kann man der Geschichte gut lauschen. Ich hoffe jedoch, dass die Fortsetzung, die aktuell für Herbst 2019 geplant ist, noch etwas überzeugender und mitreißender sein wird.


    Fazit: Der Ansatz der Geschichte gefällt mir sehr gut. Leider bleiben die Hintergründe zu blass. Die Autorin bedient sich Stereotypen und ruht sich oft auf Vorhersehbarem auf. Ich vergebe daher knappe 4 Sterne und erwarte von der Fortsetzung etwas mehr.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige