J. R. Ward - Die Auserwählte/ The Chosen

Affiliate-Link

Die Auserwählte

4.4|4)

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783453318939

Termin: Dezember 2017

  • Die Auserwählte (Black Dagger 29) - J. R. Ward


    Heyne Verlag

    352 Seiten

    Vampirroman

    Band 29

    11. Dezember 2017


    ACHTUNG:

    Enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden!


    Inhalt:


    Sie sind füreinander bestimmt und dürfen dennoch nie zusammen sein: die schöne Auserwählte Layla und der Verräter Xcor.

    Während Xcor sich der Strafe der Bruderschaft stellt, will Layla um ihr Glück – und sein Leben – kämpfen. Denn sie kennt die Wahrheit, die Xcor retten könnte. Doch das Lüften seines Geheimnisses droht alles zu zerstören …

    Zerrissen zwischen Liebe und Loyalität, muss Layla sich entscheiden:

    für ihre Familie oder den einzigen Mann, den sie jemals lieben wird.


    Meinung:


    Hachja. Es war mir mal wieder ein Fest!

    Und zwar ein ganz Besonderes noch dazu.

    Die Zeit zwischen dem und dem letzten Band der Black Dagger war eindeutig kürzer als davor und ich war direkt wieder gefesselt von der Atmosphäre und dem Flair der Bruderschaft.

    Ich liebe jeden einzelnen Bruder einfach. Na gut, fast. Phury ist mir am wenigsten sympathisch, aber auch er hat seine Daseinsberechtigung.


    In Band 29 dreht sich alles um Xcor und Layla und ihren Verrat, den sie begangen haben, indem sie „die Frechheit besaßen, sich ineinander zu verlieben.“ Xcor, der Feind schlechthin, der einen Anschlag auf Wrath, den König der Vampire verübt hatte, sich gegen ihn verschwor und erst durch die Begegnung mit der Auserwählten Layla wieder zur Besinnung kam.

    Aber der Schaden war leider schon längst angerichtet.

    Viele der Brüder hegten einen persönlichen, tief sitzenden Groll gegen Xcor und auch ich muss gestehen, dass ich ihn eigentlich absolut nicht leiden konnte...


    Aber Layla konnte es.

    Neben dem gewohnt humorvollen, manchmal etwas groben Schreibstil, der aber zu den Muskelbergen von Kriegern passt, war auch die Atmosphäre in Band 29 wieder einfach nur herrlich.

    Man begleitet als Leser natürlich Layla und taucht in Xcors Erinnerung ab, aber auch Thor, Qhuinn, Trez und Vishous spielen eine bedeutende Rolle. Es gibt hier nicht so viel Erotik wie in den Vorgängerbänden, denn der Dreh- und Angelpunkt liegt hier eher auf der Charakterentwicklung von Xcor und Qhuinn. Beide zeigen Seiten von sich, die ich niemals von ihnen erwartet hätte.

    Die Handlung umfasst wie immer ein paar deftige Auseinandersetzungen, moralische Fragen und das typische Vampirleben in Caldwell. Eine gewohnt tolle Mischung.


    Außerdem finde ich es nach wie vor faszinierend, wie es die Autorin schafft, die Fäden der gesamten Figuren so miteinander zu verweben, dass eine große geschichtliche Einheit entsteht und man trotzdem das Gefühl hat, dass man sich auch auf die einzelnen Charaktere fokussieren kann.

    Das ist ihr größtes Talent. Ein Grund, warum ich die Reihe nach wie vor liebe.


    Fazit:


    Mit „Die Auserwählte“ schafft es die Autorin wieder mich zu fesseln und ich ziehe meinen imaginären Hut vor dieser Disziplin, die sie kontinuierlich weiter schreiben lässt. Caldwell wächst, Figuren kommen hinzu und gehen wieder, Black Dagger verliert einfach nicht seinen Reiz und das ist so so selten bei solch langen Reihen.


    Die Charaktere sind ausgefeilt, manchmal brutal, manchmal liebenswürdig und genau dieser Mix macht es aus. Gerade in Band 29 ist der Kontrast extrem gut zu erkennen. Layla, die Reine, die Auserwählte, die fast wie eine Heilige behandelt wird und Xcor, der verdorbene Verräter mit dem Makel, der Feind.

    Es prickelt, knistert und knallt. Und deswegen lese ich gleich weiter.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Anzeige