Craig Russel - Blutadler / Blood Eagle

Affiliate-Link

Blutadler

4|1)

Verlag: Aufbau Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 544

ISBN: 9783746633206

Termin: Juni 2017

  • Zum Buch:


    Zu den Strafritualen der Wikinger gehörte der sogenannte Blutadler, ein grausamer Ritus, der die Schmerzen des Opfers in Unermessliche steigerte. Jan Fabel von der Hamburger Mordkommission wird mit einer Reihe von Verbrechen konfrontiert, bei denen der Täter das Ritual des Blutadlers kopiert und damit die Bewohner der Hansestadt um den Schlaf bringt. Im Zuge seiner Nachforschungen stößt Fabel auf eine parallel laufende Untersuchung des Bundesnachrichtendienstes. Außerdem geraten zwei geheimnisvolle Organisationen in den Fokus des Kommissars: Zum einen eine Gruppe ukrainischer Krimineller, zum anderen ein mysteriöser Kreis von Anhängern des Odinskultes, der vor keinem Opfer zurückschreckt.


    Meine Meinung:


    Kommissar Fabel hat mir sehr gut gefallen. Leider gab es für mich zu viele Handlungsstränge, die parallel gelaufen sind. Zu viele laufende Untersuchungen, die alle irgendwie miteinander verstrickt waren.


    Manchmal ist weniger mehr und ich fand es ziemlich anstrengend, den ganzen Verstrickungen in diesem Fall zu folgen. Kein Buch, das man mal eben zwischendurch lesen kann. Man sollte schon am Ball bleiben und konzentriert lesen. Leider hatte ich dazu zu wenig Zeit und habe immer nur mal hier ein bisschen und dort ein bisschen gelesen und wurde aufgrund dessen immer ziemlich aus der Geschichte katapultiert. Vielleicht verhält es sich anders, wenn man dranbleiben kann.


    Die Morde selbst sind ziemlich bestialisch und an einigen Stellen war es durchaus sehr spannend.


    Das Ende war dann wiederum überhaupt nichts meins. Das war gar nichts für mich und hat mich extrem geärgert.


    Eigentlich wollte ich auch nur drei Sterne geben, aber die spannenden Stellen im Buch und das Konstrukt ist vier Sterne wert.


    Fazit:


    Sollte man konzentriert lesen - ist nichts für zwischendurch. Schon spannend, aber etwas zu viel der Verwicklungen.

    1. Blutadler

      (Ø)

      Verlag: Aufbau Taschenbuch


  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Craig Russel - Blutadler“ zu „Craig Russel - Blutadler / Blood Eagle“ geändert.
  • Zu den Strafritualen der Wikinger gehörte der sogenannte Blutadler, ein grausamer Ritus, der die Schmerzen des Opfers in Unermessliche steigerte.

    Der "Blutadler" war keine Strafe, sondern eine Hinrichtungsart, die dem Verurteilten die Möglichkeit bot, dennoch nach Valhall zu gelangen, auch wenn er nicht im Kampf gefallen ist. Und was versteht der Autor unter Odinskult? Sorry, du kannst ja nix dafür, aber ich glaube, hier wird mir mit zuviel Halbwissen über nordische Mythen um sich geworfen. Das ist dann eher nix für mich. Aber Danke für die Vorstellung - bewahrt mich vor einem Fehlkauf.:wink:

    Gelesen in 2018: 7 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 352


    "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)

  • Hallo Hirivorgul,


    das hat mich an dem Buch auch gestört: Es wurden so viele Themen angeschnitten und grob umrissen, dass es einen schon beim Lesen überfordert hat, weil man eigentlich gar nicht mehr richtig folgen konnte. Mir war es insgesamt "too much".

Anzeige