Bücherwichteln im BücherTreff

In 365 Büchern durch das Jahr 2018 / 2. Quartal

Anzeige

  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Es hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen.



    Kurzbeschreibung:

    Wie wir wurden, was wir sind: Der Bestseller-Roman über die Bundesrepublik - eine bewegende Familiengeschichte von Erfolgsautor Peter Prange, in der sich die gesamte Nachkriegszeit bis zur Gegenwart lebendig wird. Es ist der 20. Juni 1948. Das neue Geld ist da - die D-Mark. 40 DM "Kopfgeld" gibt es für jeden. Für die drei so verschiedenen Schwestern Ruth, Ulla und Gundel, Töchter des geachteten Fabrikanten Wolf in Altena. Für Tommy, den charmanten Improvisateur, für den ehrgeizigen Jung-Kaufmann Benno, für Bernd, dem Sicherheit das Wichtigste ist. Was werden die sechs Freunde mit ihrem Geld beginnen? Welche Träume und Hoffnungen wollen sie damit verwirklichen? Schicksalhaft sind sie alle verbunden - vom Wirtschaftswunder über die Geschäfte zwischen den beiden deutschen Staaten bis zum Begrüßungsgeld nach dem Mauerfall. Sechs Freunde und ihre Familien machen ihren Weg, erleben über drei Generationen die Bundesrepublik der D-Mark - und den Beginn der neuen, europäischen Währung.

  • 164. Ein Buch, das dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Das hier habe ich vor Jahren gelesen und kann es nur empfehlen, wenn man mit der Grundtraurigkeit dahinter zurecht kommt.

    Das ist nämlich der in Buchform publizierte Blog eines Mädchens, das an Leukämie erkrankt und ihre eigenen Ängste und auch Träume niederschreibt und den Leser so an den letzten Monaten ihres Lebens teilhaben lässt.

    "All we have to decide is what to do with the time that is given to us."

  • 164. Ein Buch, das dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    SUB: 01.01.2019: 558
    SUB: 01.10.2019: 561

    am Lesen:

    gelesene Bücher im Oktober:
    gelesene Bücher gesamt: 11
    gelesene Seiten im Oktober:
    gelesene Seiten gesamt: 6.849
    abgebrochene Bücher:
    neue Bücher seit dem 01.01.2019: 7


    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


    Albert Einstein

  • 164. Ein Buch, das dich traurig oder nachdenklich gemacht hat


    Oh je. Da gibt es viele... Da fällt mir die Wahl schwer.

    Dieser Comic lässt mich in eine andere Welt schauen: die Revolutionsjahre im

    Iran (mit allem Schrecken), das Exil, die schlimme Sehnsucht nach der Heimat.

    :study: Robert McLiam Wilson, Ripley Bogle (MLR).

    :study: Nancy Mitford, Landpartie mit drei Damen.

  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Klappentext:

    'Es könnte jederzeit passieren. Der Finger reckt sich, legt sich um den Abzug, und eine Kugel schwirrt durch die Luft. So läuft es mit der Erinnerung.'

    El Paso, Texas – Juárez, Mexiko. Hier spielen die sieben meisterhaft erzählten Geschichten, in denen es darum geht, wie es ist, in einer Stadt zu leben, die geteilt ist in zwei, in zwei gegensätzliche Welten, die trotz allem verbunden sind durch das Schicksal ihrer Bewohner.

    Benjamin Alire Sáenz atemberaubendes Spiel mit Grenzen – zwischen Licht und Dunkelheit, Nüchternheit und Sucht, Hass und Liebe, Weisheit und Naivität – mit sexuellen, sinnlichen, geographischen Grenzen sind Thema seiner berührenden und trotzdem nie sentimentalen Geschichten. Und alle sind verbunden mit dem berühmten Kentucky-Club in Juarez, zwei Blocks südlich des Rio Grande, und Sáenz lädt uns ein, an der alten Mahagoni-Bar sitzend, ein kühles Bier oder eine Margarita zu trinken und seinen berührenden, manchmal witzigen, manchmal melancholischen Erzählungen in diesem bemerkenswerten Buch zu lauschen.

    Der Kentucky Club ist die älteste Bar in Juarez / El Paso, die berühmt wurde durch Frank Sinatra, Bob Dylan, Steve McQueen und vor allem Marilyn Monroe, die hier ihre Scheidung von Arthur Miller feierte.(amazon)

  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Traurig wegen der geschilderten Ereignisse, nachdenklich über das Genre "Psychokiller", dessen oftmals pubertäres Schockierenwollen mir umso kalkulierter vorkommt, wenn man es mit der Klasse dieses Meisterwerkes vergleicht. Hätte auch andere Bände der FACTORY-Serie nehmen können, aber das war mein erster.

    John Berger "Von ihrer Hände Arbeit" (343/623)

    Georgi Gospodinov "Physik der Schwermut" (141/331)

    Cixin Liu "Die wandernde Erde" (133/684)


    Jahresbeste: Herbert Lieberman (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 67 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Ursula Wölfel "Fliegender Stern" (30.10.)

  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Der Klappentext lässt hier eine seichte Liebesgeschichte vermuten, nur leider ist dem hier nicht so :cry:

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat


    huh, da gibt es viele, die ich nennen könnte. In diesem Buch, in dem die älteste Tochter einer Familie verschwindet und in dem erzählt wird, wie Eltern, Schwester, die ganze Stadt versuchen, damit umzugehen, machte mich am meisten nachdenklich, wie sehr die Schwester fast verschwindet hinter all dem Kummer der Eltern. Und ich kann mir gut vorstellen, dass das wirklich passiert, immer und immer wieder - ohne dass ich betroffenen Eltern dabei Absicht unterstellen möchte. :-?

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe


  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Traurige Bücher lese ich eigentlich so gut wie gar nicht.

    Hier hat mich schon vor vielen Jahren, als ich die Bücher gelesen habe, irgendwie traurig gemacht, dass der Autor so früh und unerwartet gehen musste. Die Trilogie (die damals ja noch einige Teile mehr hätte bekommen sollen) war in aller Munde und alle waren begeistert und die Verfilmung war in trockenen Tüchern, aber leider konnte Stieg Larsson seinen Erfolg nicht mehr miterleben.

    :study: Rita Falk - Eberhofer, Zefix!

    :study: 2019 gelesen: 41 :study: SUB: 324

  • 164. Ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

    Wie kann nur eine Mutter ihren Kind so etwas antun und alle schauen weg.

    Sub: 5403:twisted: (Start 2017: 5312)

    gelesen 2019: 70 / 1 abgebrochen

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten


    :montag:Daniel Woodrell - Winters Knochen

    :study: Mick Herron - Dead Lions


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

Anzeige