Rose McGowan - Mutig / Brave

Affiliate-Link

MUTIG: Das Enthüllungsbuch aus der Traum...

4|1)

Verlag: Harpercollins

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783959672535

Termin: April 2018

  • Rose McGowan - MUTIG

    :study:Starkes Aufklärungswerk mit Lesergefühl


    Klappentext:


    Als Kind entkam Rose der Sekte »Children of God« und flüchtete in die Vereinigten Staaten, wo sie mit dreizehn Jahren die obdachlose Punkerin auf der Straße von Los Angeles landetet. Dort wurde sie »entdeckt« und über Nacht zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods gemacht. Doch in einer Welt der permanenten Zurschaustellung entwickelte sich ihr Ruhm bald zu ihrem größten Albtraum. Sexismus und Bloßstellungen gehörten zum Tagesgeschäft. Die sogenannte Traumfabrik Hollywood wollte Rose als Sexgranate verpacken, um ihr Image und ihre Identität zu einem möglichst hohen Preis zu verkaufen.

    MUTIG sein heißt, ein Leben ohne Skript zu führen: angstfrei, siegesgewiss, wütend, smart, scharfsinnig, hemmungslos, kontrovers und real as f*ck.
    Rose McGowan bringt Licht in die dunkelsten Ecken der Traumfabrik Hollywood, die systematisch auf Sexismus aufgebaut wurde. Jetzt will sie Menschen auf der ganzen Welt dazu ermutigen, endlich aufzuwachen und MUTIG zu sein.


    Autorin:

    Rose McGowan ist die Stimme einer Generation und eine Agentin für den gesellschaftlichen Wandel. Die Aktivistin startete sie eine Bewegung gegen das Schweigen und wurde so zur größten Fürsprecherin des Wandels. Mit der Plattform #ROSEARMY setzte sie ein Zeichen für ein neues Denken und Handeln. Als Schauspielerin hat sie sich durch Hauptrollen in Filmen wie The Doom Generation, Scream, Jawbreaker und Planet Terror einen Namen gemacht, außerdem ist sie Star der Erfolgsserie Charmed, der am längsten bestehenden Serie mit einer weiblichen Hauptrolle in der TV-Geschichte. Für Dawn, ihrem Debüt als Filmregisseurin, wurde sie für den Short Film Grand Jury Prize auf dem Sundance Film Festival nominiert. Schließ dich der Bewegung an unter: ROSEARMY.COM

    »Hallo, ihr Mitmenschen, wie schön, dass wir uns treffen. Mein Name ist Rose McGowan, und ich bin MUTIG. Und ihr sollt es auch sein. Ihr werdet lesen, wie mein Leben mich von einer Sekte in die nächste, in die größte Sekte von allen getrieben hat: Hollywood. In MUTIG erzähle ich, wie ich mich aus diesen Sekten befreien und mein Leben zurückerobern konnte. Und ihr könnt das auch.«
    (Rose McGowan)


    Bewertung:

    Ich habe mich sehr gefreut, das Buch lesen zu dürfen! Ein unglaublich gutes Werk ist Rose hier gelungen. Sie schafft es, Biografie und Aufkärung in einem zu verbinden. Dass hollywood längst nicht so traumhaft ist, wie es gerne dargestellt wird, war zumindest mir schon längst bekannt. Und Menschen, die nicht die augen vor der Realität verschließen, ist dies auch bekannt. Nur total naive Menschen himmeln Hollywood an! Aber das das System ein solches Netzwerk umspinnt und dadurch solch ein Ausmaß annimmt, werden wohl die allerwenigsten wissen... wohl nur die, die damit selbst zu tun haben - ob als Opfer oder Täter (Mittäter eingeschlossen).

    Das ist wirklich eine hoch kriminelle Mafia, die weit größer ist in meinen augen als die Mafia selber. Denn Hollywood und seine Kompanen sind Vorbilder Millionenfacher Menschen, insbesonders für Kinder und Jugendliche. bei der Mafia weiß man, dass sie gefährlich ist und in welcher Art. Bei Hollywood und seinem System veriirt man sich im Irrgarten und weiß gar nicht, womit man es eigentlich zu tun hat, bis es zu spät ist. Das ist das heimtückische an dieser Art Mafia! Die, die gut erscheinen, sind am gefährlichsten! Denn die kannst du nicht einschätzen!

    »Eine Stimme zu haben und gehört zu werden, ist ein grundlegendes Menschenrecht.«
    (Rose McGowan, Seite 60)

    Allerdings muss ich sagen, dass die Beschreibung Rose als Ikone doch sehr übertrieben ist, ironischerweise genau die Übertreibung, die Rose missbilligt! Denn mit Sicherheit kennen viele Menschen auf der welt Rose nicht, die nur in Indie-Filmen und bei der TV-Serie »Charmed« mitgespielt hat. Diese Übertreibungen habe ich auch schon immer gehasst! Das ist so typisch Medien! Da verliert die Geschichte bei manch einem Leser an Glaubwürdigkeit, was ich sehr schade finde. denn ich glaube ihr absolut! Die Art wie sie alles beschrieben hat und die immer währende Zuwendung zum Leser sind absolut glaubwürdig und flüssig zu lesen! Aber solche Medienaktionen schwächen die Geschichten, und das ärgert mich!

    »Sexualisierung findet dann statt, wenn andere dich zu ihrem Vorteil benutzen. Und ich habe dabei mitgespielt. ich habe nicht Nein gesagt, aber wie vielen andere Frauen in Sekten, wusste ich nicht, dass ich durchaus hätte Nein sagen können. Ich hatte meine Stimme verloren. Und ich hatte mich selbst verloren.«
    (Rose McGoward, Seite 242)

    Rose schreibt sehr flüssig und ohne scham überdas Erlebte, obwohl sie nicht alle Beteilgten beim Namen nennt. Aber der Leser weiß, wen sie meint (es sei denn, derjenige hat noch nie Filme gesehen). Schön finde ich, dass sie dem Leser immer wieder Hoffnung zwischendurch macht und ihn anhält, gegen Ungerechtigkeit jeglicher Art vorzugehen. Es geht ja hier nicht nur um sexuelle Gleichberechtigung, sondern um jegliche Ungerechtigkeiten gegenüber Frauen, die von der Männerdomäne verübt werden. Mit ihren durchdachten und sensiblen Sätzen hegt Rose Hoffnungen in den Leser, dass es anders werden kann.

    Gefallen hat mir besonders, dass sie zum Schluss genau verrät, wie sie etwas geändert hat: Glaubensätze bewusstmachen, hinterfragen und umkehren. Das lässt einem zum Schluss aufatmen und man beendet das Buch mit Hoffnung und Mut.

    Das ist nicht die erste Enthüllungsgeschichte über Hollywood, aber die detaillierteste und aufschreienste Aufklärung mit viel Gefühl zum Leser!

    »Eins musst du wissen: Wenn irgendwer grausame Dinge zu dir oder über dich sagt, dann kannst du das überstehen, du kannst es überleben. Wenn du es schaffst, an einen Punkt zu kommen, an dem du dich wohl damit fühlst, nach deinem eigenen Takt zu marschieren, dann wirst du aufblühen und frei sein. Ich verspreche dir, es wird besser!«
    (Rose McGowan, Seite 180)


    :study:  In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study: 


    [-X Das Verlangen des Jägers (Linda Howard & Linda Jones), Seite 190 von 319 (Fantasy) Gewinn/Leserunde

    [-X Goodbye Beziehungsstress (Elena-Katharina Sohn), Seite 15 von 236 (Sachbuch) Gewinn/Leserunde

    [-X Hochsensible im Beruf (Brigitte Schorr), Seite 92 von 205 (Sachbuch) Gewinn/Leserunde

    :musik: Die rote Königin (Victoria Aveyard), CD 1 von 2 MP3 (Jugendbuch)


    :!:  TauschBücher im Profil  :!:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Rose McGowan - MUTIG“ zu „Rose McGowan - MUTIG / Brave“ geändert.
  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Rose McGowan - MUTIG / Brave“ zu „Rose McGowan - Mutig / Brave“ geändert.

  • einfach nur MUTIG!




    Gleichberechtigung - ein wichtiges Thema unserer heutigen Zeit, daher hat mich das Buch auch von Anfang an sehr stark interessiert - und ich erachte es für sehr wichtig, dass dieses Buch in breiten Kreisen gelesen wird.

    Das Buch ist sehr authentisch und interessant geschrieben - und es hat den gewissen Touch "Persönliches", der das Buch für mich wirklich außerordentlich interessant macht.

    Der Schreibstil ist schön und detailreich - sodass man beim Lesen wirklich tolle Einblicke erhält.

  • Das Buch habe ich gerade regelrecht verschlungen. Wirklich sehr gut geschrieben und gerade, dass sie den Leser häufig persönlich und direkt anspricht gefällt mir daran sehr gut.

    Für mein bisheriges Umfeld ist es zwar wirklich kaum vorstellbar, was in Hollywood abläuft, aber es war sehr aufschlussreich und ich werde das weiter verfolgen, falls noch mehr dazu kommt.

Anzeige