Peter Freund, Laura

Anzeige

  • Während ich im letzten Herbst auf "meinen" HP V gewartet habe, entdeckte ich in der Ortsteil-Bibilothek bei den Romanen einen Titel, der mich reizte - zumal ich ihn eher als Jugendbuch eingestuft hätte. Und was soll ich sagen: "Laura und das Geheimnis von Aventerra" ISBN: 3-431-03513-2 hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe das Buch nach dem Lesen (warum sind die Nächte immer so kurz? :shock: ) in die Bücherei zurückgebracht, damit sie es zum einen bei den Jugendbüchern (Lesealter ab 12) einstellen und zum anderen als Empfehlung für alle Potter-Fans weitergeben.
    Ich habe jetzt gestern den 2. Teil "Laura und das Siegel der Sieben Monde" ISBN: 3-431-03562-0 ausgelesen. Da ich beide als Lesefutter gut finde, habe ich euch schon mal zum Einblick den Text bei Amazon in Auszügen rausgesucht:
    Der erste Roman über die 13jährige Laura Leander, hat mir außerordentlich gut gefallen. Es ist keineswegs ein Harry Potter Plagiat, sondern weiß mit einer sympathischen Heldin zu überzeugen. Laura erfährt nach und nach, das sie im Zeichen der Dreizehn geboren wurde und eine schicksalhafte Aufgabe übernehmen muss. Sie muss den Kelch der Erleuchtung finden, sonst geht die Menschheit auf der Erde und auf Aventerra unter. Ihr zur Seite stehen ihr neunmalkluger kleinerer Bruder und ihre Freundin Kaja, die man meist mit einer Tafel Schokolade antrifft.
    Wunderbar gelingt es dem Autoren vor allem einerseits den Alltag der Kinder zu beschreiben und andererseits die magischen Ereignisse so einzuflechten, dass es glaubhaft wirkt. Schön auch der unterschiedliche Druck für die Ereignisse auf dem parallel zur Erde existierenden Planeten Aventerra. Und die Geschichte von Laura, die an ihrem 13. Geburtstag erfährt, dass sie eine Hüterin des Lichtes ist, ist einfach atemberaubend spannend.
    Zugegeben - zuerst war ich ja skeptisch, ob „Laura und das Siegel der Sieben Monde" das hohe Niveau des Vorgängers halten kann. Doch nach nur wenigen Seiten war mir klar - der zweite Laura Band ist noch besser als der erste. Peter Freund hat es wieder einmal geschafft, uns mit einer spannenden, einfallsreichen, fantasievollen Geschichte zu konfrontieren, die einen absolut fesselt und fast keine Luft zum Atmen lässt. Die Suche Lauras nach dem Siegel strotz nur so voller Überraschungen und Wendungen.
    Jetzt wünsche ich euch noch viel Spaß beim Selber-Lesen -
    euer Börsenblatt

    Der Weg ist schwer, auch wenn er mit Büchern gepflastert wäre. (HK)

  • Hierzu möchte ich noch einmal anmerken, es werden insgesammt 5 Laurabände werden. Der dritte erscheint, wahrscheinlich im Herbst. Der Verlag will versuchen, jedes Jahr einen weiteren Band herauszubringen.
    Außerdem gibt es passend zu den Büchern auch Hörbücher, die viel Spaß machen.

  • Ich habe dieses Buch vor einiger Zeit meiner Tochter geschenkt und lese es jetzt. Gestern abend angefangen und bin auf Seite 128. Bis jetzt ist es wirklich gelungen und kann eigentlich zu börsenblatts rezi nicht hinzufügen, ausser dass es mir sehr gut gefällt.
    Sehr schön finde ich die Aufmachung des Buches.

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Lübbe Ehrenwirth)


  • Kurzbeschreibung
    Laura ist erst dreizehn, aber sie verfügt über fantastische Fähigkeiten und über gute Freunde. Und die braucht sie auch, wenn sie den nahezu aussichtslosen Kampf gegen den mächtigen Fürsten Borboron gewinnen will, der ihren Vater in die Todestarre gezwungen hat und in seiner Festung gefangen hält. Um ihn zu retten, muss das mutige Mädchen auf eine alte Sage vertrauen und sich in das unwirtliche Fatumgebirge durchschlagen. Dort versteckt sich ein See, der ihm das Geheimnis des Lebens verraten könnte. Aber niemand ist jemals lebendig von seinen Ufern zurückgekehrt. Denn dort lauert eine riesige Silberne Sphinx, die nur dem Zutritt gewährt, der ihre Orakelfrage richtig beantwortet. Die falsche Antwort bedeutet den sicheren Tod. Nur von ihrem Pferd Sturmwind begleitet, irrt Laura durch den verwunschenen Dschungel, bis die rubinroten Augen des Furcht erregenden Fabelwesens ihr plötzlich entgegenstarren ...


    Dieses Buch ist noch nicht erschienen. Aber sobald es erscheint, ist es meins... :D

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Lübbe Ehrenwirth)


  • oh! es gibt schon 3bände von laura? ups! da hab ich wohl was nicht mitbekommen! ich hab grad mal das erste gelesen..sind die andern beiden genausogut???


    Liebe grüße!!

  • Habe bisher nur den ersten Teil als Hörbuch gehört. Hatte leider noch keine Zeit mir den zweiten und dritten Teil anzuhören :cry: Werde es aber so schnell es geht nachholen denn ich war von dem ersten Teil doch sehr begeistert :D

  • Die Laura-Bücher gehören ohne Zweifel zu meinen Lieblingsbüchern, sie sind einfach superspannend und vor allem gefällt mir der Wechsel zwischen alltäglichen Problemen und einer riesigen fantastischen Welt. Einige Dinge kann ich mir allerdings nicht erklären. Was passiert eigentlich, wenn die Welt zusammen mit Aventerra in die ewige Dunkelheit eingeht? Kann das überhaupt jemand wollen, und wenn er noch so böse ist?

    Den Stil verbessern - das heißt den Gedanken verbessern und nichts weiter. Friedrich Nietzsche

Anzeige