Klassische Krimis wie "Und dann gabs keines mehr" etc.

  • Gerade gestern habe ich einen typischen Kriminalroman zu Ende gelesen, den ich übrigens sehr empfehlen kann: "Peril in Paperback" von Kate Carlisle - Teil einer witzigen Krimireihe über eine Buchrestauratorin aus San Francisco. :loool:


    Jedenfalls wurde das sofort mein Lieblingsband der Reihe, obwohl die Story doch sehr klassisch ist: Eine Gruppe von Menschen kommt an einem Ort zusammen, der aus irgendeinem Grund von der Außenwelt abgeschnitten wird. Und dann passiert natürlich ein Mord. Inspiration dafür war wohl Agatha Christies "Und dann gabs keines mehr", welches auf einer Insel spielt. Und irgendwie ist diese Art der Handlung genau mein Ding. (Bin wohl einfach gestrickt.^^)


    Kennt ihr noch mehr solcher Krimis? (Muss es ja geben, aber irgendwie will mir gerade keiner einfallen. :scratch: ) Ich würde mir tatsächlich Krimis wünschen, keine Thriller (so wie zum Beispiel "Abgeschnitten" von Fitzek/Tsokos). Und gibt es wohl für diese spezielle Form des Krimis einen festen Begriff, nach dem ich mal suchen könnte?

  • Das spezielle Genre heißt "Locked Room-Mystery". Bei Krimi-Couch wirst Du fündig.


    Bei Wikipedia gibts eine eigene Seite.


    Der bekannteste ist sicher Edgar Allan Poes Buch.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Das spezielle Genre heißt "Locked Room-Mystery".

    Super, ich danke Dir! Das macht die Suche sicherlich einfacher. Und ich glaube, es wird mal wieder Zeit, ein wenig Poe zu lesen. ;)