Arno Strobel - Kalte Angst

  • Buchdetails

    Titel: Im Kopf des Mörders: Kalte Angst


    Band 2 der

    Verlag: Steinbach Sprechende Bücher (Edel)

    Bindung: Audio CD

    Laufzeit: 00:07:07h

    ISBN: 9783956391811

    Termin: Neuerscheinung Januar 2018

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen

    80,5% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Im Kopf des Mörders: Kalte Angst"

    Ein Unbekannter dringt nachts scheinbar wahllos in Häuser und Wohnungen ein und treibt ein grausames Spiel. Wenn er wieder verschwindet, lässt er jedes Mal eine Leiche zurück. Niemand sieht ihn kommen, niemand gehen. Und niemand weiß, ob er seine Opfer nach einem Muster oder zufällig auswählt. Max Bischoff, Profiling-Experte und leidenschaftlicher Läufer, übernimmt den Fall und bekommt es mit einem hochintelligenten und äußerst gefährlichen Gegner zu tun. Bischoff bleibt nichts anderes übrig, als sich auf ihn einzulassen, wenn er verhindern will, dass noch weitere Menschen sterben …
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Tiefe Narbe" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.


    Ein Serientäter treibt sein Unwesen in Düsseldorf. Scheinbar wahllos dringt er nachts in Wohnungen und Häuser ein und tötet alle Bewohner bis auf einen. Max Bischoff, Anfang Dreißig und überzeugter Profiler, und sein Partner Horst Böhmer, ein Mann vom alten Schlag in seinen 50ern, ermitteln in diesem Fall. Da es ihnen jedoch nicht gelingt die Morde in Zusammenhang zu bringen, müssen sie tatenlos zusehen, wie der Täter weiter mordet. Der erste und einzige brauchbare Hinweis stammt aus einer Klinik für Forensische Psychiatrie. Siegfried Fiessmann, selbst verurteilter Mörder, behauptet das Tötungsschema zu erkennen und weitere Morde vorhersagen zu können, aber diese Informationen will er nur gegen seine Freiheit verraten, etwas das niemand verantworten kann und so geht das Morden weiter.


    „Kalte Angst“ ist der zweite Band der „Im Kopf des Mörders“-Reihe des deutschen Autors Arno Strobel. Diese Serie hat mich damals gereizt, weil ich Profiling unglaublich interessant finde. Daher habe ich auch wieder zum zweiten Band -erneut als Hörbuch- gegriffen.


    Ich mag die beiden Ermittler Bischoff und Böhmer. Sie sind sehr unterschiedlich, reiben sich manchmal an einander, aber arbeiten eigentlich ziemlich gut zusammen. Strobels Schriftverkehr ist einfach und flüssig. Er hat für „Kalte Angst“ eine interessante Idee gehabt, wie der Mörder seine Opfer auswählt und diese ist lange im Geheimen geblieben. Für einen Thriller fehlte mir lediglich etwas Nervenkitzel, wobei ich dieses Band spannender fand als seinen Vorgänger. Gelesen wird das Buch von Götz Otto‚ der super gut zu diesem Roman passt. Es macht Spaß ihm zuzuhören und ist ein Genuss fürs Ohr.


    Fazit: Ein interessanter, zweiter Fall für die Ermittler Bischoff & Böhmer. Toll geschrieben und eine spannende Idee für die Mordserie, die Düsseldorf erschüttert. Für einen Thriller hätte ich mir noch etwas mehr Nervenkitzel gewünscht, aber trotzdem war der Unterhaltungswert sehr hoch. Daher bekommt das Hörbuch 4,5 Sterne von mir.

    • Audio: 6 CDs - ca. 427 min
    • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    1. (Ø)

      Verlag: Steinbach Sprechende Bücher (Edel)