Meg Cabot - Wie man sich beliebt macht / How to be popular

Affiliate-Link

Wie man sich beliebt macht

3.3|3)

Verlag: Cbt

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783570306376

Termin: Dezember 2009

  • Über das Buch:


    Genre: Jugendbuch
    Format: Hardcover
    Verlag: cbj
    Erschien: 2008
    Originalsprache: Englisch
    Originaltitel: How to be popular erschien 2006
    ISBN: 9783570132098
    Seiten: 314
    Preis: 12,95 Euro


    Inhalt:


    Als Stephanie Laudry ein Benimmbuch entdeckt, beschließt sie: Jetzt ist Schluss mit dem Außenseiterdasein! Und siehe da: Pünktlich zum neuen Schuljahr kreuzt Stephanie mit Trendfrisur und hippen Klamotten auf. Plötzlich ist sie allseits beliebt - aber bleibt sie es auch? Intimfeindin Lauren lässt nämlich keine Gelegenheit aus, Stephanie eins auszuwischen.


    Das Cover:


    Das Cover fiel mir als erstes auf. Ich finde es richtig schön Mädchenhaft.


    Die ersten 3 Sätze:


    Beliebt sein: Adj. von anderen sehr geschätzt werden, überall gern gesehen werden.
    Selbstverständlich will jeder Mensch beliebt sein, denn das bedeutet, dass man gemocht wird - und wer wünscht sich das nicht? Bedauerlicherweise kann das nicht jeder von sich behaupten.


    Meine Meinung:


    Dieses Buch ist auf jeden Fall eher ein Buch für Mädchen. Jungs werden mit dem Buch nicht sehr viel Freude haben. Hier werden typischen Mädchenprobleme besprochen, wie zum Beispiel: erste Liebe, Freundschaft, beliebt sein usw. Außerdem werden hier Fragen, wie "Wie kommt man gut an?" und "Wie macht man sich beliebt?"
    Aber macht es auch einen Glücklich, wenn man auf einmal total beliebt ist? Ich glaube ein Mensch verändert sich dann nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich. Und das hat auch Meg Cabot in diesem Buch gut beschrieben. Denn Stephanie hat sich sehr verändert und das nicht nur vom Aussehen. Ich fand es nicht immer gut, wie sie mit ihren Freunden umgegangen ist.
    Was ich toll fand, waren die Tipps aus dem Buch, das Stephanie gefunden hat. Ein Tipp stand immer vor jeden Kapitel. Dieser Tipp hat dann auch immer mit den folgenden Kapitel zu tun.
    Ich habe oft mit Stephanie gelacht, geweint und an manchen Stellen wurde ich auch wütend.
    Das Ende von diesem Buch fand ich genial. Ich war sehr froh, wie sich Stephanie am Ende entschieden hat.
    Das Buch war mitreißend, interessant und in jugendlicher Form geschrieben. Die ganze Geschichte ist aus der Sicht von Stephanie, also in Ich-Form geschrieben. So hatte man immer das Gefühl man wäre selber dabei gewesen.


    Fazit:


    Ein erfrischendes und abwechslungsreiches Jugendbuch!


    Über die Autorin:


    Meg Cabot, geboren in Indiana, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in New York und Florida. Sie arbeitet zunächst als Illustratorin, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. Auf einen Schlag berühmt wurde Meg Cabot mit den Romanen von Prinzessin Mia. Garry Marshalls zweiteilige Verfilmung der Serie, "Plötzlich Prinzessin", war ein weltweiter Kino-Erfolg.


    Wie viele Sterne?


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: Ein Tag ohne ein Buch, ist ein schlechter Tag! :study:


    Gelesene Bücher 2015: 176
    Gelesene Bücher 2016: 165
    Gelesene Bücher 2017: 165
    Gelesene Bücher 2018: 22


    Bücherblog: Mausis Leselust

Anzeige