Emily Elgar – Schweige nun still / If You Knew Her

Affiliate-Link

Schweige nun still

4.8|2)

Verlag: Goldmann Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN: 9783442486861

Termin: Februar 2018

  • Alice ist Stationsschwester auf der Intensivstation des St. Catherine Hospital. Sie kämpft privat mit der seit Jahren andauernden Kinderlosigkeit, die das Zusammenleben mit ihrem Mann und der restlichen Familie schwierig macht. Auf der Station bemüht sie sich mit ganzer Kraft und ganzem Herzen um die Patienten, versucht Kontakt aufzubauen, die Angehörigen einzubinden und es allen möglichst erträglich zu machen.


    Frank liegt seit 8 Wochen auf der Station und leidet nach Alice Vermutung an dem Locked-In-Syndrom. Er bekommt alles ganz genau mit, aber kann sich auf keinerlei Weise seiner Umwelt verständlich machen. Alice will die Hoffnung nicht aufgeben, aber der leitende Arzt will Frank in ein Pflegeheim abschieben, da er glaubt, dass Frank Hirntod ist und keine Besserung mehr zu erwarten ist.


    Eines Tages wird in Franks Sicht- und Hörweite dann Cassie als ganz neue Patientin eingeliefert. Sie hat einen schweren Unfall erlitten. Sie wurde unbeobachtet angefahren und hat mit einer schweren Hirnverletzung dann noch Stunden im Wasser eines eisigen Baches gelegen.


    Die Protagonisten Alice, Frank und Cassie, aus deren wechselnden Sichten erzählt wird, sind sehr sympathische nachvollziehbare Figuren, die einem schnell ans Herz wachsen. Die Autorin versucht erfolgreich das mögliche Innenleben eines an dem Locked-In-Syndrom leidenden Menschen darzustellen. Sie macht es für die Leser sehr gut nachempfindbar.


    Völlig hilflos und bar jeder Reaktionsmöglichkeit muss Frank eine unerwartete Bedrohung auf der Station erkennen. Eine beklemmende Situation, man fühlt ständig unterschwellig eine drohende Gefahr. Gefesselt folgt man den fortschreitenden Entdeckungen von Alice und Frank.


    Die Aufklärung und der Täter können überraschen. Es werden komplexe Zusammenhänge aufgedeckt. Die Geschichte findet ein zum Teil trauriges, zum Teil hoffnungsvolles Ende.


    Die Autorin Emily Elgar geht in dem Roman "Schweige nun still" das Thema Kinderlosigkeit und Fehlgeburten einfühlsam, aber trotzdem eindringlich für den Leser an. Sie nimmt sich Zeit die Charaktere zu entwickeln und die Hintergründe zu beleuchten.


    Fazit: Eher ein ruhiger Psychothriller. Ein wenig mehr Thrill wäre gut gewesen.


    4,5 von 5 Punkte

Anzeige