Tabea Bach - Die Kamelieninsel

Affiliate-Link

Die Kamelien-Insel

4|1)

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783404176311

Termin: Februar 2018

  • Seit mehr als 10 Jahren sind Sylvia und Holger verheiratet und leben in einer der besseren Stadtteile Münchens. Sie ist eine erfolgreiche Unternehmensberaterin und er arbeitet als Immobilienmakler. Über die Jahre haben sich die beiden auseinandergelebt, die Karriere war immer wichtiger als ihre Beziehung. Eines Tages erfährt Sylvia, dass sie nach dem Tod einer Tante eine Insel in der französischen Bretagne geerbt hat. Holger möchte diese schnellst möglichst verkaufen, doch vorher will Sylvia das Erbe in Augenschein nehmen und reist nach Frankreich. Kaum dort angekommen, fühlt sich Sylvia angekommen an diesem wunderschönen Fleckchen Erde und möchte sich davon nicht trennen. Als sie den Inselgärtner Mael kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick, was ihren Entschluss noch bestärkt, das Erbe zu behalten. Doch ihr Ehemann will den Verkauf so schnell wie möglich über die Bühne bringen ohne Rücksicht auf Verluste oder seine Ehefrau. Wird Sylvia sich gegen Holger durchsetzen und die Insel behalten können?


    Tabea Bach hat mit ihrem Buch „Die Kamelieninsel“ einen sehr unterhaltsamen Roman vorgelegt, der den Leser gedanklich an einen zauberhaften Platz in Frankreich entführt und an einer spannenden Geschichte teilhaben lässt. Der Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und bildhaft, schnell findet sich der Leser an der Seite von Sylvia wieder, begleitet sie auf Schritt und Tritt und hat dabei die Möglichkeit, ihre Gedanken und Gefühle hautnah mitzuerleben. Die Landschaftsbeschreibungen sind so bildgewaltig und farbenfroh, sie lassen vor dem inneren Auge eine wunderbare Gegend entstehen, die den Leser während der Lektüre konstant begleitet und ihm das Gefühl von Wind in den Haaren, den Geruch des Meeres in der Nase sowie umweht vom Duft der Kamelien vor Ort zu sein. Die Spannung wird gemächlich aufgebaut und steigert sich im Verlauf der Handlung langsam bis zum finalen Schluss.


    Die Charaktere sind sehr schön ausgestaltet und in Szene gesetzt worden. Sie alle besitzen individuelle Eigenheiten und wirken aufgrund dessen sehr realitätsnah und authentisch. Sylvia ist eine sympathische Frau, die die letzten Jahre karrieretechnisch durchs Leben gehetzt ist. Sie hat sich an einen gewissen Lebensstil gewöhnt und sich ebenso im Zusammenleben mit ihrem Ehemann Holger eingerichtet. Doch wirklich glücklich wirkt sie nicht. Die Ehe ist nunmehr eher eine Zweckgemeinschaft, Gefühle sind da kaum noch vorhanden. Zu Beginn wirkt Sylvia oftmals naiv und unbedarft, fast zu gut für diese Welt, was man bei einer Geschäftsfrau nicht vermutet, doch sie vertraut auf ihren Ehemann und kann sich gar nicht vorstellen, dass der sein eigenes Süppchen kocht und keinen Gedanken an sie verschwendet. Aber je länger Sylvia sich in Frankreich aufhält, umso mehr entwickelt sie sich in eine selbstbewusste und starke Frau, die sich nichts vormachen lässt und die an ihren Träumen und Wünschen festhält, um diese zu verwirklichen. Holger ist ein egoistischer und selbstverliebter Mann, der nur an seinen eigenen Vorteil denkt und dem es völlig egal ist, wen er dadurch verletzt. Er lügt und betrügt, um seine Ziele zu erreichen. Solenn ist eine misstrauische Frau, die die Dinge beobachtet und sich nichts vormachen lässt. Oftmals wirkt sie ziemlich unterkühlt und ablehnend, doch sie hat ein gutes Herz und steht den Menschen zur Seite, die sie in ihr Herz geschlossen hat. Mael ist ein eher undurchsichtiger Mann, der sich um die Inselgärten kümmert. Er wirkt immer so, als trage er ein Geheimnis mit sich herum und gibt sich eher distanziert, wenn auch freundlich. Auch die übrigen Protagonisten geben der Handlung durch ihre kleinen Episoden zusätzliche Impulse.


    „Die Kamelieninsel“ ist ein wunderschöner Unterhaltungsroman, der neben Intrigen, Verrat, Verlust und Freundschaft auch eine Liebesgeschichte beinhaltet. Eine Leseempfehlung für all jene, die sich gern beim Lesen an ferne und zauberhafte Orte träumen, um dort aufzutanken!


    Verdiente :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: .

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2017: 245/ 98377 Seiten

Anzeige