Penelope Ward - Neighbor Dearest

Neighbor Dearest

3.5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

Verlag: Goldmann

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783442486977

Termin: Februar 2018

  • Inhalt:
    Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und Chelsea ist am Boden zerstört. Hat sie sich seine Gefühle nur eingebildet? Erst ihr Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab. Denn er ist unhöflich, und seine lauten Hunde rauben ihr den Schlaf. Sie kann ihn nicht ausstehen! Leider ist er sowohl ihr Vermieter als auch der schönste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich ... Doch Damien geht aus einem guten Grund keine Beziehungen ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen.


    Rezension:
    Chelsea Jameson ist noch lange nicht über die Trennung von ihrem Ex-Freund Elec hinweg, von dem sie dachte, dass er ihr Mann fürs Leben sei. Der Auszug aus ihrer gemeinsamen Wohnung soll für sie ein Neustart sein und mit ihrem neuen Nachbarn Damien Hennessey lernt sie jemanden kennen, der sie aus ihrem Kummer herausholen kann.


    "Neighbor Dearest" ist der zweite Band einer Reihe von Penelope Ward, wobei man diesen auch unabhängig vom ersten Band "Stepbrother Dearest" lesen könnte.
    Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Chelsea erzählt, die wir als die Freundin, nun Ex-Freundin, von Elec O'Rourke bereits kennenlernen durften.


    Chelsea hat die Trennung von Elec schwer getroffen, denn die beiden waren wirklich glücklich miteinander und Chelsea dachte, dass er der Mann fürs Leben wäre. Doch Elec hat sie für seine Stiefschwester Greta verlassen und Chelsea mit Selbstzweifeln zurückgelassen.
    Erst ihr neuer Nachbar Damien sorgt dafür, dass Chelsea wieder auf andere Gedanken kommt, denn er ist äußerst attraktiv und hinter seiner Anfangs mürrischen Art, steckt ein fürsorglicher Mann, zu dem sich Chelsea schnell hingezogen fühlt. Doch Damien macht klar, dass er mit Chelsea nur befreundet bleiben will.


    Einmal begonnen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil es sich so gut lesen ließ! Ich fand es sehr unterhaltsam, wie Chelsea und Damien sich näher kennenlernen, sich anfreunden und auch gegen ihre Gefühle ankämpfen, die schnell tiefer geworden sind, als die beiden gedacht haben. Doch Damien hat einen sehr guten Grund dafür, dass er keine ernste Beziehung möchte, welcher lange ein Geheimnis bleibt. Chelsea und Damien haben aber eine tolle Chemie und es gab viele lustige Dialoge!
    Ich mochte beide wirklich gerne, besonders auf Chelsea habe ich mich gefreut, weil ich darauf gespannt war, wie sie nach der Trennung von Elec mit ihrem Leben weitermachen wird und auch, wie der Mann sein wird, der ihr gebrochenes Herz heilen kann.


    Die zweite Hälfte des Buches fand ich allerdings etwas schwächer, als den Beginn. Mir ging das eigentliche Zusammenkommen der beiden etwas zu schnell und ab diesem Zeitpunkt wirkte die Geschichte auf mich ein wenig gehetzt. Man begleitet die beiden über einen langen Zeitraum und besonders zum Ende hin, gab es mir zu viele Zeitsprünge. Trotzdem hat mir die Geschichte von Damien und Chelsea wirklich gut gefallen!


    Fazit:
    Bis auf ein paar Kleinigkeiten hat mir "Neighbor Dearest" von Penelope Ward wirklich gut gefallen!
    Die Geschichte von Chelsea und Damien ließ sich so gut lesen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich vergebe vier Kleeblätter für eine schöne Geschichte für zwischendurch!
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Inhalt:


    Chelsea ist am Boden zerstört. Ihr Freund hat sie für seine Jugendliebe verlassen und sie fragt sich, was sie falsch gemacht hat und ob sie sich seine Gefühle nur eingebildet hat. Erst ihr neuer Nachbar kann sie aus diesem Loch herausholen. Er ist unhöflich, unausstehlich und seine bellenden Hunde rauben ihr den Schlaf. Aber er ist nicht nur ihr neuer Vermieter, sondern auch der schönste Mann, den sie jemals gesehen hat.


    Doch Damien will aus gutem Grund keine Beziehung eingehen. Sein Geheimnis könnte Chelseas Herz noch einmal brechen.


    Meinung:


    Wenn man sich den Klappentext durchliest, könnte man meinen, dass man es hier mit einem 0815 Liebesroman zu tun hat. In gewisser Weise hätte man damit sogar recht, aber es ist so viel mehr. Es ist eine Geschichte von Liebe, von Freundschaft, von Verlust und von Rücksichtnahme.


    Wir lernen Chelsea und Damien kennen und ihre anfänglichen Wortgefechte sorgen immer wieder für Schmunzeln. Man kann den Schmerz von Chelsea richtig fühlen, die nicht über die Trennung von ihrem Freund hinwegkommt. Ausgerechnet Damien, der Nachbar, den sie doch so abscheulich findet, gibt ihr den rettenden Tipp, dass sie nicht der Vergangenheit hinterhertrauern sondern nach vorne schauen soll.


    Die Beziehung zwischen Chelsea und Damien entwickelt sich ganz langsam. Obwohl er immer wieder bestätigt, dass er nicht mit ihr zusammensein kann, merkt man die Anziehung zwischen ihnen. Doch Damien hat einen guten Grund, so zu handeln. Zumindest ist sein Verhalten für ihn schlüssig und dient nur zum Schutz von Chelsea.


    Manchmal tut es fast weh, von den beiden zu lesen. Wie sie umeinander herumschleichen, beide füreinander Gefühle haben, es aber nie mehr wird. Bis wir endlich das Geheimnis von Damien erfahren. Und dieses Geheimnis macht das Buch meiner Meinung nach zu etwas Besonderem. Und nicht nur das Geheimnis selbst, sondern auch, wie damit umgegangen wird und was alles daraus resultiert.


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vielleicht hätte man noch mehr aus der Geschichte machen können, oft plätschert die Handlung nur so vor sich hin und manchmal konnte ich das Tun und Lassen der Beiden nicht ganz nachvollziehen. Aber insgesamt war es super.


    Fazit:


    Eine wunderschöne Liebesgeschichte, aus der man aber noch mehr rausholen hätte können.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: