Fredrik Backman - Britt-Marie war hier

  • Buchdetails

    Titel: Britt-Marie war hier


    Band 1 der

    Verlag: FISCHER Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783596033317

    Termin: Mai 2017

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen

    89,7% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Britt-Marie war hier"

    Der wundervolle Bestseller um eine außergewöhnliche Heldin, die man einfach lieben muss. So humorvoll und berührend wie »Ein Mann namens Ove«. Britt-Marie liebt die Ordnung. Aber wer liebt Britt-Marie? Als sie plötzlich ganz allein dasteht, verschlägt sie ein Zufall nach Borg. Borg ist ein abgehängter Ort, in dem außer dem Dorfladen nichts mehr zu funktionieren scheint. Ein Ort, in dem eigentlich keiner mehr Hoffnung hat. Doch Britt-Marie tut, was sie tun muss: Sie räumt auf in Borg ... Ein unglaublich bewegender und witziger Roman übers Neustarten und Mitspielen. Einfühlsam und mit seinem einzigartigen Humor geschrieben vom schwedischen Bestseller-Autor Fredrik Backman. »Fredrik Backman ist abermals ein echtes Meisterwerk gelungen.« Der Westen »Mit so viel aufrichtiger Herzenswärme und Lebensklugheit erzählt, dass man versteinert sein muss, um davon nicht berührt zu werden.« Neue Presse
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    sazi
    Laut gelacht und zum Ende hin ein paar Tränchen verdrückt. Wunderbar menschlich.
  • Kurzmeinung

    Magoona
    Zum heulen schön!!! Ganz wunderbar phantastisch

Anzeige

  • BESCHREIBUNG
    Wenn das Leben unverhofft ins Rollen kommt! Wie die ordnungsliebende Britt-Marie ausgerechnet in Borg landet, diesem abgehängten Kaff, und wie sie dort aufräumt, bis für alle die Hoffnung zurückkehrt - das erzählt dieser unglaublich berührende und witzige Roman übers Neustarten und Mitspielen


    Ich bin noch relativ am Anfang.
    Britt-Marie ist gerade in Borg und zeigt sich von ihrer besten Seite. :lol:
    Ich bin immer wieder hin und her gerissen, die Art von Britt-Marie amüsiert und nervt mich zu gleich.


    Beim Arbeitsamt möchte sie sich nicht anmelden, sondern ziemlich sofort einen Job.
    Immer wieder denkt sie an Kent und man erkennt in wie vielen Bereichen Britt-Marie sich auf ihn verlassen hat.
    Bin gespannt wie sie ihre gewonnen Freiheit/ Selbständigkeit bewältigt.

  • So langsam nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf. :wink:


    Nachdem Britt-Marie in Borg angekommen ist und sie sich im Dorf eingewöhnt hat, lernt man sie und ihr Verhalten besser verstehen.
    Sie kann sich ganz langsam von ihren Zwängen und Marotten lösen.
    Die Dorfbewohner lernen zunehmends Britt-Marie schätzen. Was ihr sehr gut tut.


    Zum Beispiel macht sie einen Witz und es wird darüber gelacht. Es ist ihr nicht unangenehm und irritiert sie nicht mehr.


    :study:

  • Jetzt ist das Buch beendet und lässt mich nachdenklich zurück. :-?


    Die Story hat sich für mich unerwartet entwickelt und auch das Ende war für mich nicht vorhersehbar.
    Kent, der Mann den Britt- Marie verlassen hat, kommt wieder ins Spiel und ich war traurig. :(
    Für mich war klar das Buch geht zu Ende :( und ich glaubte das Ende zu kennen bzw. habe ich bei zwei Möglichkeiten eine eher in Betracht gezogen.


    :-k Warum hat Jemand bis zum Schluss keinen Namen bekommen? :-k


    Für mich ist dieses Buch empfehlenswert, da es mich gut unterhalten hat und mich auch über verschiedene Sachen hat nachdenken lassen. :thumleft:

Anzeige