Ursula Poznanski - Stimmen (ab 07.02.2018)

  • Waaaas? Ohn nein! Als ich vom wilden Urlaub sprach, hatte ich was anderes im Sinn :krank:
    Dann ruh dich aus und besser dich ganz schnell :flower::flower::flower:


    @HotSummer sollen wir so kleinschrittig weitermachen, oder sollen wir es abkürzen und den Rest in 2,3 größeren Abschnitten lesen und besprechen?

    O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"


    2018 gelesen: 11 gehört: 7 aktiver SUB: 74

  • @Frühlingsfee: Gute Besserung! So stellt man sich seinen Urlaub ja nun wirklich nicht vor. :( Hoffentlich geht es dir bald besser.


    @Pickwick: Ich stecke immer noch in Kapitel 14 fest. Am Wochenende werde ich es wahrscheinlich nicht so viel Zeit zum Lesen haben. Aber ab Montag dann wieder (bis dahin bin ich dann auch auf Seite 250). Dann können wir von mir aus auch größere Abschnitte machen. Ca. 50 Seiten pro Tag oder möchtest du noch mehr?

    :study: Katie MacAlister - "Ein Vampir um jeden Preis" 150/261 Seiten

    :study: Geneva Lee - "Game of Passion" 88/257 Seiten


    2018 - SUB: 200
    2018 - 30 Bücher gelesen


    2017 - 55 Bücher gelesen

  • @HotSummer du kannst dir ruhig Zeit mit dem Lesen lassen. Mit "abkürzen"meinte ich nur, ob wir ab jetzt etwas längere Teile lesen, bevor wir wieder posten. Zu zweit läuft sich eine Diskussion ja doch gerne mal tot, daher dachte ich mir, wenn wir nur alle 60-70 Seiten posten, statt alle 30-40, dann haben wir mehr Stoff über den wir spekulieren können. Schneller lesen müssen wir dafür ja nicht automatisch, wir können ja auch nur jeden 2.-3. Tag was schreiben.

    O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"


    2018 gelesen: 11 gehört: 7 aktiver SUB: 74

  • Ich bin jetzt doch schon bis Seite 282 gekommen. Da fängt Kapitel 20 an. Wie weit bist du @Pickwick?


    Die Entwicklungen auf den letzten Seiten fand ich sehr interessant. Auch den Wutausbruch von Florin. So ganz weiß ich aber nicht wo der herkommt. :-k Die Theorie mit den Tarotkarten finde ich spannend, bestimmt ist Bea auf dem richtigen Weg damit. Hast du schon einen Verdächtigen @Pickwick? Ich könnte mir ja fast schon vorstellen, dass es die Frau Dr. Plank ist, weil sie so unscheinbar ist. Ich denke im Moment jedenfalls, dass es niemand ist den sie bisher verdächtigt haben. Dass Achim Bea die Kinder wegnehmen will finde ich schon heftig. Die ganze Zeit macht er ihr Vorwürfe, das ist sicher nicht einfach. Vor allem hat sie ja niemanden, den sie sich anvertrauen kann bzw. ja keine richtigen Freundinnen mit denen sie darüber sprechen könnte.

    :study: Katie MacAlister - "Ein Vampir um jeden Preis" 150/261 Seiten

    :study: Geneva Lee - "Game of Passion" 88/257 Seiten


    2018 - SUB: 200
    2018 - 30 Bücher gelesen


    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Der Stiefvater von Maja :puker: Ich krieg Schreikrämpfe. Nach seiner Reaktion auf die Beinaheäußerung seiner Frau glaube ich keinen Moment an seine Unschuld. Florins Ausbruch ist untypisch, zeigt aber vielleicht grade deshalb, wie angewidert er ist. Normalerweise hat er sich im Griff, aber beim Gedanken daran, dass dieser Mann Majas ganzes Leben verpfuscht hat, dass sie ohne ihn vermutlich nie in der Klinik gelandet wäre und er dafür nichtmal zur Rechenschaft gezogen wird... da kann einem schonmal die Sicherung durchbrennen. Dass er danach direkt die Konsequenzen für sein Fehlverhalten tragen will, klingt schon wieder sehr nach ihm.

    Die Theorie mit den Tarotkarten finde ich spannend, bestimmt ist Bea auf dem richtigen Weg damit.

    Das glaube ich auch. U.a. weil es sehr gut ins Schema der Vorgängerbände passt. Im ersten waren es Geocache-Hinweise, beim letzten Mal Facebook-Gedichte, an denen sie sich langehangelt hat. Diesmal wären es dann Tarotkarten.

    Hast du schon einen Verdächtigen Pickwick ? Ich könnte mir ja fast schon vorstellen, dass es die Frau Dr. Plank ist, weil sie so unscheinbar ist.

    Nein, ich tappe bei sowas meistens völlig im Dunkeln. Bei Frau Plank war ich auch schon, wie bei so ziemlich jedem anderen :lol: Meine Gedankengänge wandern meistens von "der/die kann es nicht sein, das ist viel zu offensichtlich und damit langweilig" über "aber grade deshalb könnte er/sie es eben doch sein, weil man sie gleich ausschließt und dann am Ende richtig überrascht ist, wenn sie es doch waren" zu "aber dann könnte es genauso gut jemand sein, den man gar nicht im Blick hat, weil er/sie so unauffällig sind und es keine richtige Verbindung zum Opfer zu geben scheint" #-o:loool: Ich fühle mich immerhin sicher genug, zu behaupten, dass wir den Täter bereits kennen. Ich glaube nicht, dass es ein Außenstehender ist, der noch nicht in Erscheinung getreten ist.
    Mmh, bisher haben wir als Opfer einen Arzt, der als sehr korrekt galt und eine Patientin, die jedem männlichen Wesen sexuelle Übergriffe unterstellt, da könnte ich noch eine Verbindung finden, z.B. dass sie tatsächlich von einem Arzt sexuell genötigt wurde und Opfer Nr. 1 das rausfand. Aber Trimmel als drittes Opfer passt da irgendwie nicht rein. Oder ist er wirklich nur unglücklich gefallen?

    Dass Achim Bea die Kinder wegnehmen will finde ich schon heftig. Die ganze Zeit macht er ihr Vorwürfe, das ist sicher nicht einfach.

    :wuetend: Allerdings. Aber es nervt mich wirklich, dass sie sich immer so in ihre Schuldgefühle zurückzieht, statt ihm ordentlich die Meinung zu geigen. Und... naja, seine Art ist wirklich unerträglich, aber so ganz unrecht hat er nicht, oder? Über die schulischen Probleme ihres Sohnes wusste sie nicht Bescheid, Kochen für die Kinder ist ihr vor allem lästig, was in ihrer Tochter vorgeht, scheint sie auch nicht zu wissen... das heißt aber nicht, dass es bei Achim anders wäre. Er klingt, als würde er seine Kinder vor allem verwöhnen (teure Geschenke, Ausflüge, Essen gehen) statt erziehen.

    O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"


    2018 gelesen: 11 gehört: 7 aktiver SUB: 74

  • Panikanfall in der Psychatrie #-o Oh Bea, das war aber mal mieses Timing. Ich glaube aber, ganz im Gegensatz zu Frau Dr. Plank, dass Bea tatsächlich eine Art Kommunikationsebene mit Jamsin aufbaut. Auch wenn ich noch keine Ahnung habe, was sie genau sagen will. Dazu würde auch passen, dass Jasmin offenbar plötzlich erheblich stärkere Medikamente bekommt. Wenn einer der Ärzte Angst hat, sie könnte was "ausplaudern", muss er/sie das um jeden Preis verhindern.


    Die Beschreibung des langen Arbeitstages hat auch mich ganz schläfrig gemacht und so bin ich fast genauso zusammengezuckt wie Bea, als plötzlich der Angreifer auf sie losgeht :lechz:
    Puuuhh, die Frau muss ja unsagbare Kräfte haben, wenn sie den bewaffneten Kerl nur mit dem Schlüsselbund vertreibt :pray: (oder ihr Schüssel wiegt ein paar Kilo :shock: )
    Die Action ist allerdings nichts gegen die späteren Ereignisse in Florins Wohnung :love::-, Heieiei, wie finde ich das denn?


    Und weil das ja alles noch nicht genug Aufregung ist, bekommen wir zum Frühstück direkt den nächsten Toten - diesmal hats den Pfleger erwischt - serviert, der sich prompt auch noch als Beas Angreifer herausstellt. :scratch: langsam verliere ich den Überblick. Wie passen all die Morde zusammen? Hatte Erlacher doch was mit Maja? Und der Arzt hat das rausgefunden? Hat Maja Trimmel davon erzählt und er wurde deshalb die Treppe runtergestoßen? Aber wer hat dann Erlacher auf dem Gewissen?


    Ich glaube nicht, das Jasmin tot ist, aber ich finde auch einleuchtend, was die Ärzte sagen, sie kennt die "normale" Welt mit Autos/Straßen/Menschen/Flüssen... nicht und könnte wohl kaum einfach so unbemerkt abhauen. Hat sie also jemand weggebracht?


    Etwas schräg finde ich diesen eingeschobenen romantischen Abend von Beatrice und Florin. Mir ist schon klar, dass die Ermittler nicht ihr gesamtes Privatleben von ihrer Arbeit bestimmen lassen können, aber ist man mitten in so einer heiklen Situation wirklich in Stimmung für Turteileien und Restaurantbesuche?

    O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"


    2018 gelesen: 11 gehört: 7 aktiver SUB: 74

  • Hallo meine Lieben, ich bin wieder da ! :friends:
    Ich fühle mich wieder besser, ich soll zwar nicht lesen, aber ich tue es natürlich :-, trotzdem !
    Ich werde jetzt etwas aufholen, und melde mich dann wieder, wahrscheinlich morgen!
    Ich bin jetzt bei Kap. 19.
    Das mit den Tarotkarten finde ich sehr spannend! Solche Karten hatte ich früher auch mal!
    Ich hoffe, dass Bea damit auf dem richtigen Weg ist.
    Bis dann! :winken::winken:

    Wer a sagt, muss nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war. :P
    ( Bertold Brecht, 1898 - 1956 )

  • Schön, dass du wieder dabei bist @Frühlingsfee. Aber überanstreng dich nicht. :friends:


    Ja, ich denke ja im Moment immer noch, dass es einer der beiden Ärzte da sein könnte. Ich denke auch eher, dass jemand Jasmin versteckt hat, wohl eher da vermutet wird, Bea könnte tatsächlich etwas bei ihr herausfinden. Spricht für mich im Moment eher nach Vasinski, aber das wäre ja wieder zu einfach oder? :lol:
    Eigentlich finde ich es gut, dass Bea und Florin nun endlich zusammen sind. Langsam wurde das irgendwie nervig. Allerdings der Moment in dem es passiert ist. Ich glaube, Bea hätte das niemals zugelassen, hätte sie nicht unter Schock gestanden (ich glaube das war es bei ihr doch?).


    Ich denke, ich werde heute oder morgen das Buch beenden.

    :study: Katie MacAlister - "Ein Vampir um jeden Preis" 150/261 Seiten

    :study: Geneva Lee - "Game of Passion" 88/257 Seiten


    2018 - SUB: 200
    2018 - 30 Bücher gelesen


    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Hallo meine Lieben,
    ich habe den Roman in der Zwischenzeit auch fertig gelesen. Am Schluss dann in einem Rutsch, es war doch sehr spannend, findet ihr nicht auch?
    Die Auflösung finde ich .... jetzt denke ich schon seit ein paar Tagen darüber nach und es fällt mir trotzdem schwer, meine Gedanken in Worte zu fassen. Ich kann verstehen, dass Dr.P. Jasmin schützen will, aber ob das der richtige Weg ist? Und hat denn niemand die Schwangerschaft bemerkt?
    Als Thriller ist das natürlich sehr gut gelungen. Gefällt mir sehr, wie auch schon die zwei Vorgänger-Bände.


    Ich danke euch für die schöne Mini-Leserunde! Schade, dass ich zwischendurch krank war, und die Runde dadurch ein bisschen auseinander gebrochen ist. Aber das macht nichts!
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich vergebe: :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Bis zum nächsten mal!
    :winken::winken:

    Wer a sagt, muss nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war. :P
    ( Bertold Brecht, 1898 - 1956 )

  • Ich bin mittlerweile auch durch, als es dann richtig spannend wurde, konnte ich nicht mehr aufhören :shock:

    Eigentlich finde ich es gut, dass Bea und Florin nun endlich zusammen sind. Langsam wurde das irgendwie nervig. Allerdings der Moment in dem es passiert ist. Ich glaube, Bea hätte das niemals zugelassen, hätte sie nicht unter Schock gestanden (ich glaube das war es bei ihr doch?).

    Ja diese Szene... sie ist durchaus effektvoll, keine Frage. Aber zufällig weiß ich aus eigener, sehr schmerzlicher Erfahrung, wie weh Oberschenkelprellungen tuen :cry: Das einzige wonach es einem da gelüstet, ist ein gigantischer Eisbeutel, nach Bettakrobatik steht einem da nicht der Sinn :loool::loool:


    Irgendwann bin schließlich auch ich auf die richtige Fährte gestoßen (hat ja lange genug gedauert) und war dann sehr gespannt wie genau sich alles auflöst. Ein bisschen geärgert hat mich, dass Beatrice, die ja eine wirklich erfahrene Ermittlerin ist, DEN Psychotriller/Horrorfilm-Fehler schlechthin machen muss, bevor der Täter geschnappt wird. Ich weiß, so wird es spannender, aber alleine, ohne genau zu sagen, wo man hingeht ins Haus der bösen Hexe zu laufen und sie zu konfrontieren #-o wer würde das wirklich tun?

    Ich kann verstehen, dass Dr.P. Jasmin schützen will, aber ob das der richtige Weg ist? Und hat denn niemand die Schwangerschaft bemerkt?

    :-k Wenn selbst der Pfleger schon von alleine vermutet, dass Jasmin schwanger von ihm ist, wie ist das denn den Ärzten nicht aufgefallen? Das ist schon alles ein bisschen sehr konstruiert. Aber ich drücke da mal ein Auge zu. Wichtiger ist mir, dass der Fall ansonsten sehr spannend war und ich wirklich lange im Dunkeln getappt habe, wer der Täter war. Die Auflösung ist etwas weit hergeholt, aber ich kann keine grundsätzlichen Logikfehler erkennen, daher stört es mich nicht allzu sehr.
    Das Ende kommt etwas zu abrupt für meinen Geschmack, Bea legt die vorher so unüberbrückbaren Differenzen mit ihrem Ex mal eben am Telefon bei, Jasmin wird gefunden - Schluss. Ich hätte gern noch ein wenig mehr erfahren, was wird denn jetzt aus Jasmin? Und aus ihrer Tochter? Gibt es jetzt noch eine offizielle Beschwerde gegen Florin, weil er Majas Vater geschlagen hat?


    Das Hörbuch hat mich gut unterhalten und es hat Spaß gemacht mit euch gemeinsam auf Mörderfang zu gehen. Hätte ich es gelesen, hätte ich vermutlich irgendwann einfach vorgeblättert und gelunzt, wer's war :uups: aber so hab ich brav ein Kapitel nach dem anderen gehört.
    Wie den Vorgängern, gebe ich auch dem dritten Band :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Auf ein baldiges Wiederlesen :winken:

    O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"


    2018 gelesen: 11 gehört: 7 aktiver SUB: 74

  • Ich bin auch schon seit ein paar Tagen mit dem Buch fertig.

    Ein bisschen geärgert hat mich, dass Beatrice, die ja eine wirklich erfahrene Ermittlerin ist, DEN Psychotriller/Horrorfilm-Fehler schlechthin machen muss, bevor der Täter geschnappt wird. Ich weiß, so wird es spannender, aber alleine, ohne genau zu sagen, wo man hingeht ins Haus der bösen Hexe zu laufen und sie zu konfrontieren wer würde das wirklich tun?

    Ja, das hat mich auch sehr gestört. In den Vorgängerbänden macht sie es doch auch ähnlich oder? Im 1. Band auf jeden Fall. :-k

    Wenn selbst der Pfleger schon von alleine vermutet, dass Jasmin schwanger von ihm ist, wie ist das denn den Ärzten nicht aufgefallen? Das ist schon alles ein bisschen sehr konstruiert.

    Das ist noch so ein Punkt. Man muss ja dann auch etwas auf die Ernährung achten, wie haben sie das vertuscht?


    Aber insgesamt war es ein spannendes Buch, was ich nicht so schnell vom SuB geholt hätte, hätte ich es alleine gelesen. Ich habe auch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: vergeben.


    Wenn ihr wollt können wir auch den 4. Band zusammen lesen. Bei mir steht er schon im Regal. Vielleicht nicht sofort, aber evtl. im Laufe des Jahres? Hat mich gefreut mit euch zusammen zu lesen. :)

    :study: Katie MacAlister - "Ein Vampir um jeden Preis" 150/261 Seiten

    :study: Geneva Lee - "Game of Passion" 88/257 Seiten


    2018 - SUB: 200
    2018 - 30 Bücher gelesen


    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Wenn ihr wollt können wir auch den 4. Band zusammen lesen. Bei mir steht er schon im Regal. Vielleicht nicht sofort, aber evtl. im Laufe des Jahres? Hat mich gefreut mit euch zusammen zu lesen.

    Wenn meine Bücherei den 4. band bis dahin hat, sehr gerne :D

    O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"


    2018 gelesen: 11 gehört: 7 aktiver SUB: 74

Anzeige