Hard Science Fiction Empfehlungen

Anzeige

  • Hallo zusammen, :winken:
    Ich bin im Moment auf der Suche nach neuem Lesestoff und wollte mir hier einige Empfehlungen geben lassen. Im Besonderen interessiert mich das Genre Hard science fiction. Also SciFi Romane welche möglichst wissenschaftlich akurat sind und wo der Autor auch sowas wie einen wissenschaftlichen Hintergrund hat, so wie es beispielsweise bei der "The Expanse" Reihe der Fall war.
    Falls ihr solche Romane kennt die am besten auch noch spannend geschrieben sind, freue ich mich über eure Vorschläge.

  • Da empfehle ich grundsätzlich zunächst erst einmal Robert Anson Heinlein, der auch sehr viel im wissenschaftlichen Bereich veröffentlicht hat.

  • Ich nenne auch Mal Autoren, die Bücher sind nur Beispiele.
    Als erstes fällt mir Kim Stanley Robinson ein. Aurora ist eine relativ realistisch, das heißt glaubwürdig, geschilderte Geschichte eines Generationenraumschiffs.

    "Selber lesen macht kluch."


    If you're going to say what you want to say, you're going to hear what you don't want to hear.
    Roberto Bolaño

  • Ted Chiang's Kurzgeschichten könnten dir auch gefallen. Es gibt verschiedene deutsche Ausgaben, zum Teil mit unterschiedlichen Geschichten. Auf Englisch würden die meisten auch online veröffentlicht, musst du Mal googeln.

    "Selber lesen macht kluch."


    If you're going to say what you want to say, you're going to hear what you don't want to hear.
    Roberto Bolaño

  • Und noch Mal was anderes: Peter Watts ist Meeresbiologe und schreibt hier über eine Unterwasserstation.
    Watts Bücher sind allerdings alle sehr pessimistisch bis nihilistisch, sympathische Charaktere gibt es nicht. Ich mag das, viele Leute mögen das nicht.

    1. Abgrund

      (Ø)

      Verlag: Heyne Verlag


    "Selber lesen macht kluch."


    If you're going to say what you want to say, you're going to hear what you don't want to hear.
    Roberto Bolaño

  • Da kann ich dir die Bücher von Alastair Reynolds empfehlen. Die Geschichten, die in seinem Revelation Space-Universum spielen, haben mir allesamt gut gefallen. Bis auf eine Ausnahme haben mir bisher eigentlich alle seine Bücher sehr gut gefallen. Man merkt seinem Stil halt auch an, dass er lange Zeit für die ESA gearbeitet hat und seine Geschichten daher Hand und Fuß haben. Ein schönes Beispiel dafür wäre das hier genannte Buch Chasm City, welches eins meiner Favoriten ist. Aber das ist dann sicherlich Geschmacksache.

Anzeige