John Green - Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken / Turtles All the Way Down

  • Buchdetails

    Titel: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken


    Verlag: Silberfisch

    Bindung: Audio CD

    Laufzeit: 00:07:10h

    ISBN: 9783867423977

    Termin: November 2017

  • Bewertung

    3.8 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen

    76,6% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken"

    Das neue Hörbuch vom Bestseller-Autor John Green – über die Zerbrechlichkeit der Liebe, über Resilienz und die Kraft lebenslanger Freundschaft Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit den unkontrollierbaren Gedankenspiralen in ihrem Kopf zu tun. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Ihre Recherchen führen die beiden zu unerwarteten Erkenntnissen und Begegnungen, die bisher Gefühltes und Gedachtes gänzlich auf den Kopf stellen. Und dann schlägt auch noch die Liebe ein, irgendwo zwischen Shakespeare und Star Wars und einem vielleicht doch wunderbaren Jetzt. Einfühlsam gelesen von Birte Schnöink.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Die 16-jährige Aza Holmes leidet unter Zwangsgedanken. Diese bestimmen ihren Alltag und führen immer wieder dazu, dass sie sich in Gedankenspiralen verliert. Eine neue Aufgabe bekommt sie, als der Milliardär Russell Pickett verschwindet und eine hohe Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgesetzt wird. Aza und ihre beste Freundin Daisy beginnen mit der Suche bei Davis - dem Sohn des Milliardärs und ehemaligem Freund von Aza.


    Ich habe das Hörbuch auf einer längeren Autofahrt gehört und muss zugeben, dass ich es während der ersten CD am liebsten abgebrochen hätte. Der Gedanke stellte sich mehrfach ein, aber da ich kein anderes Hörbuch dabei hatte, habe ich weiter gehört.


    Ich mag Protagonisten, die nicht aalglatt sind, die Ecken und Kanten haben und aus der Masse hervorstechen. Aza ist so eine Figur, jedoch fand ich sie auf Dauer sehr anstrengend. John Green ist es glaubhaft gelungen Azas Krankheit eindringlich zu vermitteln. Man spürt, wie sie unter ihren Zwangsgedanken leidet, wie sie ständig innere Dialoge mit sich führt, wie sie dagegen ankämpfen will, aber meistens doch verliert. Diese Zwangsgedanken sind leider beinahe alles, was Aza ausmacht. Sie dominieren nicht nur ihr Leben, sondern auch den ganzen Roman. Wie gesagt ist es Green gelungen diese Krankheit nachvollziehbar zu schildern, aber dieses wäre auch erfolgt, wenn er den Umfang auf die Hälfte oder ein Drittel reduziert hätte.


    Dann hätte Green jedoch ein Problem gehabt, die restlichen Seiten zu füllen, denn die Suche nach dem Milliardär, die im offiziellen Klappentext als Haupthandlung dargestellt wird, nimmt kaum Raum ein. Auch die Liebesgeschichte wird viel zu oberflächlich behandelt und Davis bleibt zu blass. Der Roman konzentriert sich nur auf Aza und ihre Zwangsgedanken. Dadurch wiederholt sich vieles und es mangelt an sonstiger Handlung, weshalb mich der Roman enttäuscht hat. Birte Schönink, die Sprecherin, hat mir gut gefallen und passt zu Aza. Sicherlich liegt es auch an ihrer Interpretation, dass Aza Zwangsgedanken so glaubwürdig erscheinen. Aber den Mangel an Handlung kann sie natürlich nicht auffangen.


    Fazit: Der Roman fokussiert sich fast ausschließlich auf Azas Zwangsgedanken und das hat mir nicht gereicht, um mich gut zu unterhalten.


    • Audio: 6 CDs - ca. 450 Minuten
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
    • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: