Nina MacKay - Rotkäppchen und der Hipster-Wolf (ab 31.01.2018)

  • Kapizel 6+7

    Bin da ganz bei dir @schwarz. Dass Jaz der gesuchte Hook ist fand ich nicht wirklich überraschend und dass überraschenderweise auch dieses Mal ihr Gehirn beim Anblick eines gutaussehenden Mannes aussetzt hat es auch nicht besser gemacht. Ihr Jäger muss wirklich alt gewesen sein oder schnell genug Reißaus genommen haben damals. Gut für ihre Freundinnen, dass sie offenbar nicht auf blond steht :wink:
    Nein, im Ernst. Die Liebesgeschichte(n) nervt mich unsagbar, aber den Rest des Kapitels mochte ich auch ganz gerne. Die Emoji-Cyber-Hand :totlach: Überhaupt mag ich Hook sehr gerne. Vielleicht fällt Red ja auch einem tragischen Unfall zum Opfer und wir müssen den Rest der Geschichte leider aus seiner Sicht verfolgen :-,:lechz:
    Aber was war das mit dem Space-Vehicle, dass sich die Prinzen gebaut haben? Große Safari durch das Märchenland? Nachträglicher Junggesellenabschied, bei dem alles (außer Hook) teilnehmen darf, das männlich ist?

    :study:  Die Giftköchin (A. Paasilinna)
    :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 48/15.592 || SUB 181 O:-) (Start:173)

    -

    "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
    "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
    "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick

  • Sooo heute ist dann ja Kapitel 8 dran :lechz:


    Snow. Rapunzel, Rose und Cinder treffen auf Alice, die sie zur Teeparty einlädt, da Jasemin nicht möchte :totlach: Man hat ja nicht viel von Alice erfahren, eigentlich gar nichts, aber ich fand sie cool. Wenn die eben nicht will, kommt ihr halt :totlach::totlach:
    Jasemin ging mir ja sofort auf die Nerven mit ihrer Laune :roll: Schreit nur rum und hört überhaupt nicht wirklich zu. Dann kommt raus, dass ihr Vater auch verschwunden ist :shock: Als dann die Wache reinkommt und erzählt, dass alle anderen Wachen im Hof eingeschlafen sind, wird sofort Rose verdächtigt (Wieso nur? :totlach: ) und die 4 fliehen auf einem fliegenden Teppich.
    Meermädchen haben wohl Red in die Tiefe gezogen, weil sie der Meinung sind, wenn Hook sich nicht für die Meermädchen interessiert, dann eben auch für keine andere. Red wird wiederbelebt von Jaz und Ever weint. Ist das wirklich passiert? Oder hat sie sowas nur geträumt?
    Die Meermädchen wollen Jaz und Red vernichten, lassen aber doch davon ab, da Jaz ihnen mehr oder weniger die Prinzen verspricht, die durch eine Reisegruppe bald vorbeikommen :totlach: Das kann doch nur schief gehen und wird sicher noch Ärger geben.
    Ich muss sagen ich finde Hook echt sympathisch und wirklich nett. Ich hoffe, dass ich diese Meinung nicht noch bereuen werde :pale::loool:

    Gelesene Bücher 2018 : 24 Seiten: 9.694

    Ich :study: gerade:

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie - Nina MacKay 239 / 400 Seiten

    Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis 24%

  • Bei mir war die letzten Tage einiges los, sodass ich zwar die komplette Zeit auf den aktuellen Stand bin (heute Kapitel 8 ) aber erst jetzt zum posten komme.



    Wie einige von euch, habe auch ich das Problem, dass ich nicht ganz mit dem Stil zurecht komme. Beim letzten Mal habe ich schon geschrieben, dass der Humor nicht ganz meins ist und ich so meine Schwierigkeiten damit habe ... leider hat sich das noch nicht geändert. Aber das sehe ich nun nicht mehr ganz so wild. Ich lese viele Bücher in denen Humor nicht bzw. nur sehr gering vorhanden ist, deshalb werde ich den hier nicht weiter beachten/suchen und dann ist gut.
    Na ja, was soll ich sagen ... die Prinzessinnen machen mich wahnsinnig ](*,) So verhält sich doch niemand. Die Einzige mit der ich noch einigermaßen klar komme ist Rose. Ja, sie schläft oft ein, aber wenn sie mal wache Momente hat dann wirkt sie sehr normal.
    Wer mich an das Buch fesselt ist Jaz. Er hat einiges herausgerissen. Er, der Einzige der erwachsen ist UND sich dementsprechend benimmt. Das fehlt mir schon die ganze Zeit :( Jetzt ist es sogar so, dass ich es kaum erwarten kann weiterzulesen :D Was passiert mit ihm und Red im nächsten Kapitel? Wie lang haben wir noch etwas von ihm? Ist er wirklich so nett, oder lockt er Red nur in eine Falle? Und wenn ja, warum? Und wenn nein, was wird dann aus Jaz und Red? Obwohl ich mir denken kann, das die Liebesgeschichte eher in Richtung Red und Ever gehen wird :|
    Natürlich mag ich nicht nur eine Person, sondern die komplette Idee des Buchs. Eine Märchenwelt die alle(?) bekannten Figuren aus meiner Kindheit beinhaltet. Da werden Erinnerungen wach :love: Egal wie meine Meinung zum Buch ausfällt, ich werde definitiv die alten Märchen herauskramen und erneut lesen :)

  • Na ja, was soll ich sagen ... die Prinzessinnen machen mich wahnsinnig So verhält sich doch niemand.

    Das habe ich mir auch gedacht :totlach:

    Wer mich an das Buch fesselt ist Jaz. Er hat einiges herausgerissen.

    Ohja ich mag ihn auch total

    Ist er wirklich so nett, oder lockt er Red nur in eine Falle?

    Ich hoffe, dass er wirklich so nett ist :wink:

    Obwohl ich mir denken kann, das die Liebesgeschichte eher in Richtung Red und Ever gehen wird

    Fänd ich schade. Mit Ever bin ich bisher leider auch nicht so richtig warm geworden.

    Gelesene Bücher 2018 : 24 Seiten: 9.694

    Ich :study: gerade:

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie - Nina MacKay 239 / 400 Seiten

    Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis 24%

  • Kapitel 8

    Aber das sehe ich nun nicht mehr ganz so wild. Ich lese viele Bücher in denen Humor nicht bzw. nur sehr gering vorhanden ist, deshalb werde ich den hier nicht weiter beachten/suchen und dann ist gut.
    Na ja, was soll ich sagen ... die Prinzessinnen machen mich wahnsinnig So verhält sich doch niemand.

    Das ist gerade mein Problem. Entweder ich versuche den Humor voll mitzunehmen- dann geht der mir ab und an wenn es zu dolle wird auf den Keks. Oder ich versuche den zu überlesen, aber dann treiben mich die Prinzessinen in den Wahnsinn.
    Die cholerische Jasemin war ja wohl nur zu ertragen, wenn man das als völlig überzogen und (naja) Lachnummer akzeptiert hat. Die Autorin kann doch nicht jeden mit den geistig-sozialen Fähigkeiten einer Erbse ausstatten und dann schreiben "Ist halt so im Märchenland/Neverland/Morgenland" ^^"


    Obwohl ich mir denken kann, das die Liebesgeschichte eher in Richtung Red und Ever gehen wird

    Leider. Und damit bin ich hier auch so ziemlich raus. Bin ja extrem allergisch gegen Dreiecksbeziehungen :-, Ich sehe das schon vor mir, wie dollig-drollig sich das mit Jaz und Red entwickeln wird. Er ist reif, gut aussehend, hilfsbereit und was noch alles und sie wird sich trotzdem für Motzgurke Ever entscheiden :roll:


    D.h. mein Plan: mich auf die Story konzentrieren :lol: Jasemins Vater wurde also auch entführt? Der passt ja nun so gar nicht ins Schema. Kennen wir irgendeine Märchenfigur, die etwas davon hätte, wenn alle Prinzen verschwinden würden? Also außer den ganzen entthronten Königinnen, entzauberten bösen Feen und gefußfesselten Hexen :wink:
    Am Ende war es Spieglein, der Snow ganz für sich alleine haben will :totlach:

    :study:  Die Giftköchin (A. Paasilinna)
    :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 48/15.592 || SUB 181 O:-) (Start:173)

    -

    "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
    "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
    "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick

  • Hallo, ich wollte nur mal kurz ein Lebenszeichen von mir geben. Die Woche war so stressig, dass ich es nicht geschafft habe hier zu posten (mitgelesen habe ich aber) und jetzt hat mich eine Erkältung fest im Griff. Aber ich hoffe mich in den nächsten Tagen ausführlich melden zu können und hoffe, ihr seid mir nicht böse.


    LG Gwen

  • Hallo,
    auch von mir mal ein kurzes Lebenszeichen. Ich hatte Ende Jänner wieder meine Konzerte zu spielen und dann hat mich leider die Grippe erwischt, sodass ich die ganze letzte Woche flach gelegen bin. Ich hab bisher bis Kapitel 6 gelesen und auch immer wieder hier mitgelesen.
    So ganz spricht mich die Art der Personen nicht an. Das ganze mit den Smartphones und bloggen und der Pseudohumor ist mir zwischenzeitlich zu viel. Die Geschichte selber finde ich aber wiederum ganz interessant, daher hab ich auch noch nicht abgebrochen. Ich mag halt gerne Geschichten, die sich dem Märchengenre angelehnt haben.

    :study: Charlaine Harris - Vampir mit Vergangenheit / Dead Reckoning (MLR)

    :study: Richard Dübell - Der Jahrhunderttraum

    :study: Naomi Alderman - Die Gabe/ The Power


  • Kapitel 9:
    Wir erfahren, dass Jaz einen Sohn hat --> Asher.
    Red kontaktiert Spieglein. Den Dialog zwischen Spieglein und Jaz fand ich witzig :totlach: Spieglein hat sich wohl in Jaz verguckt :totlach:
    Er hat von dem verlorenen Kind gesprochen. Könnte Aher das verlorene Kind sein? Seine Mutter lebt im Märchenwald und sein Vater im Neverland. Könnte passen :-k Jaz reagiert ziemlich gereizt als Red ihn auf Ashers Mutter anspricht.
    Nach dem Essen trinkt Red wohl einen Rum zuviel mit Jaz' Kameraden 8-[ Wieso tut sie das? Ist sie so frustriert? Oder wird ihr langsam alles zuviel?




    Kapitel 10:
    Snow und Co sind gerade bei Decay. Die ("Mutter") Hexe die Rapunzel im Turm eingesperrt hat) Snow reagiert wieder sehr aggressiv. Da sie auf die Tricks der Hexe reinfallen, musste leider die nächste Hexe sterben. :shock: Ich bin mal gespannt wie es da weiter geht. Die Tür ist verschlossen und die 4 kommen nicht mehr raus.
    Jaz und Red küssen sich!! :love: Total romantisch.. Bis Red sich übergeben muss und Jaz auf die Füße spuckt. Das ist wirklich verdammt peinlich :pale:
    Ich finde Asher total süß. Er kann nicht schlafen, weil Jaz so viel Platz braucht, da kuschelt er sich einfach zu Red mit ins Bett. O:-) Red scheint da auch überhaupts nichts gegen zu haben. Ich vermute, dass Red sich wohl total in Jaz verknallt hat. Wieso redet sie aber immer noch so häufig von Ever? Ich meine klar, sie möchte ihn gerne aus den Fängen der Feen befreien, aber bei mir kommt das so rüber als würde sie auch was von ihm wollen.. Und von Jaz? Ever interessiert sich doch gar nicht für sie.. Also ich hätte mich wohl auch für Jaz entschieden :-,:-,


    Ich bin gespannt wie es weiter geht. Wir haben ja auch nicht mehr so viel vor uns :loool:

    Gelesene Bücher 2018 : 24 Seiten: 9.694

    Ich :study: gerade:

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie - Nina MacKay 239 / 400 Seiten

    Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis 24%

  • Kapitel 8


    Wer mich an das Buch fesselt ist Jaz. Er hat einiges herausgerissen. Er, der Einzige der erwachsen ist UND sich dementsprechend benimmt. Das fehlt mir schon die ganze Zeit

    Ich habe versucht Jaz nicht sympathisch zu finden (1. er ist Hook = böse?, 2. am Ende läuft es doch auf Ever hinaus), aber ich muss dir Recht geben. Er ist die einzige Person, bei der ich kein Vakuum im Kopf vermute :roll:


    Obwohl ich mir denken kann, das die Liebesgeschichte eher in Richtung Red und Ever gehen wird

    Leider. Und damit bin ich hier auch so ziemlich raus. Bin ja extrem allergisch gegen Dreiecksbeziehungen Ich sehe das schon vor mir, wie dollig-drollig sich das mit Jaz und Red entwickeln wird. Er ist reif, gut aussehend, hilfsbereit und was noch alles und sie wird sich trotzdem für Motzgurke Ever entscheiden

    Jup, davon gehe ich auch aus :-?



    Kapitel 9

    Er hat von dem verlorenen Kind gesprochen. Könnte Aher das verlorene Kind sein? Seine Mutter lebt im Märchenwald und sein Vater im Neverland.

    Das ist auch so etwas was mich total nervt. Ist das nicht ganz offensichtlich? Oder zumindest so offensichtlich, dass es Jaz und Red auffallen müsste, so dass man zumindest mal darüber nachdenkt?



    Ich bin momentan etwas genervt. Die Liebesgeschichte wird sich bstimmt nicht so entwickeln, dass ich zufrieden wäre, der Humor ist zu oft zu sehr gewollt, und die Story wäre an sich gut, wenn da nicht offensichtliche Hinweise wären, die anscheinend niemand bemerkt ](*,)

    2018: gelesen/SUB --> 11/90
    2017: 49/87;
    2016: 43/92; 2015: 33/84; 2014: 36/56; 2013: 52/37; 2012: 52/39

  • Hallo ihr Lieben,
    Ich bin die letzten Tage kaum zum Lesen gekommen, daher hänge ich Jetzt total nach. Ich versuche das jetzt die nächsten Tage wieder aufzuholen und melde mich dann heute Abend nochmal und kommentiere das was ich jetzt zu lesen schaffe.

  • Kapitel 11


    Wie sieht es aus bei euch? Braucht nochmal jemand einen Aufholtag?

    Gelesene Bücher 2018 : 24 Seiten: 9.694

    Ich :study: gerade:

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie - Nina MacKay 239 / 400 Seiten

    Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis 24%

  • Das ist gerade mein Problem. Entweder ich versuche den Humor voll mitzunehmen- dann geht der mir ab und an wenn es zu dolle wird auf den Keks. Oder ich versuche den zu überlesen, aber dann treiben mich die Prinzessinen in den Wahnsinn.

    So ganz rund läuft das Ganze wirklich nicht. Irgendwas stört (mich auch) immer. Wenn nicht das eine, dann das andere :-?


    Die cholerische Jasemin war ja wohl nur zu ertragen, wenn man das als völlig überzogen und (naja) Lachnummer akzeptiert hat. Die Autorin kann doch nicht jeden mit den geistig-sozialen Fähigkeiten einer Erbse ausstatten und dann schreiben "Ist halt so im Märchenland/Neverland/Morgenland" ^^"

    Wie wahr


    Er hat von dem verlorenen Kind gesprochen. Könnte Aher das verlorene Kind sein?

    Darauf bin ich gar nicht gekommen. Aber wenn ich das jetzt so lese ... :-k könnte hinkommen :)


    Da sie auf die Tricks der Hexe reinfallen, musste leider die nächste Hexe sterben.

    Wird bestimmt nicht die letzte sterbende (Märchen-)Person sein :wink:


    Ich bin mal gespannt wie es weiter geht. Wird es mit den Feen Probleme geben? Wie reagiert Ever auf die "Beziehung" zwischen Red und Jaz? Ist ihm das egal? (Er hat sich bisher ja eh nicht sonderlich für Red interessiert)

    Es gab nur einen Moment, in dem ich dachte, dass er vielleicht etwas eifersüchtig ist und das war, als Red den kleinen Jungen küssen sollte.


    Dieses hin und her zwischen Red und Jaz nervt auf jedenfall.

    So langsam schon :|


    Wie sieht es aus bei euch? Braucht nochmal jemand einen Aufholtag?

    Ich nicht :)



    Ich werde das Buch auf jeden Fall mit euch beenden, aber leider muss ich sagen, dass ich nicht viel gutes zum Buch sagen kann :( Ich merke, dass mir kaum etwas davon zusagt. Nehmen wir mal Reds Geschichte. Die Idee mit den Feen und den Piraten finde ich super, aber ich bekomme bei der "Liebesgeschichte" echt zu viel. Wir kommen mit der Hauptgeschichte überhaupt nicht weiter, weil sie und Jaz nicht wissen ob sie sich nun küssen sollen oder nicht. Jetzt ist es okay und später wieder nicht. Über wie viele Kapitel geht das nun schon so, dass wir die beiden beim Balzverhalten erleben dürfen (oder was das auch immer darstellen soll)? Gegen eine gut eingebaute Liebesgeschichte habe ich überhaupt nichts, jedoch komme ich mir vor, als ob ich gerade pubertierenden dabei zusehen muss, wie sie den Zettel mit >Willst du mit mir gehen? Kreuze ja, nein oder vielleicht an.< ausfüllen :roll: Dazu kommt die Nebengeschichte mit den Hohlbratzen (sorry :-# ). Die kommen auch irgendwie nicht weiter. Töten die Märchenpersonen eine nach der anderen und haben immer noch keine genaue Vorstellung was denn nun mit ihren Männern ist. Würde mich nicht wundern wenn die freiwillig abgehauen sind :geek:


    Ich weiß, dass ich nur mecker und es tut mir wirklich für diejenigen leid die am Buch Freude haben. Nur leider sitze ich die komplette Zeit so davor ---> #-o
    Sollte meine negative Einstellung für jemanden so nervig sein, dass er sich davon gestört fühlt, kann ich das verstehen und dann würde ich mich natürlich mit den Kommentaren zurückhalten, damit ich euch das Buch und die Leserunde nicht versaue.

  • Das geht mir auch ziemlich auf die Nerven. Mittlerweile ist es ja auch nicht mehr nur Red die rumspinnt sondern Ever macht gleich mit Er kann doch nicht ernsthaft eifersüchtig auf diese 12 jährigen Jungs sein oder?!

    Das hat mich auch total irritiert, passt irgendwie so gar nicht.

    Mit Jaz taucht dann der nächste auf in den Red sich verguckt. Das geht ja scheinbar echt sehr schnell bei ihr.

    Ja da war ich auch überrascht wie schnell das mal wieder ging.

    Bin da ganz bei dir schwarz . Dass Jaz der gesuchte Hook ist fand ich nicht wirklich überraschend und dass überraschenderweise auch dieses Mal ihr Gehirn beim Anblick eines gutaussehenden Mannes aussetzt hat es auch nicht besser gemacht.

    Das fand ich auch extrem vorhersehbar. Groß mitdenken muss man auf jeden Fall nicht.

    Die Autorin kann doch nicht jeden mit den geistig-sozialen Fähigkeiten einer Erbse ausstatten und dann schreiben "Ist halt so im Märchenland/Neverland/Morgenland" ^^"

    Das nervt mich auch sehr!

    Jasemins Vater wurde also auch entführt? Der passt ja nun so gar nicht ins Schema. Kennen wir irgendeine Märchenfigur, die etwas davon hätte, wenn alle Prinzen verschwinden würden? Also außer den ganzen entthronten Königinnen, entzauberten bösen Feen und gefußfesselten Hexen
    Am Ende war es Spieglein, der Snow ganz für sich alleine haben will

    Da kommt doch tatsächlich mal etwas Spannung auf. Das ist wirklich mysterös, auch mit dem Schlafzauber. Der Vedacht fällt auf Rose, obwohl sie ja selbst von diesem Zauber betroffen war und ihn nich ausgeübt hat...

    Er hat von dem verlorenen Kind gesprochen. Könnte Aher das verlorene Kind sein?

    Da bin ich fest von überzeugt. Nur komisch, dass es Red nicht aufgefallen ist...

    musste leider die nächste Hexe sterben. Ich bin mal gespannt wie es da weiter geht. Die Tür ist verschlossen und die 4 kommen nicht mehr raus.

    Da bin ich auch gespannt, wie sie da wieder rauskommen.

    Jaz und Red küssen sich!! Total romantisch.. Bis Red sich übergeben muss und Jaz auf die Füße spuckt. Das ist wirklich verdammt peinlich

    Und Spieglein hat alles beobachet :lol: Blöd gelaufen...


    Ich bin gespannt, wie die Rettungsaktion von Ever verläuft. Ich hoffe, dass es nicht zu einer Dreiecksgeschichte kommt, aber allzuviel Hoffnung habe ich nicht.

  • Wie sieht es aus bei euch? Braucht nochmal jemand einen Aufholtag?

    Also ich habe bisher immer fleißig mitgelesen, hatte aber leider nicht viel Zeit zu schreiben.


    Nehmen wir mal Reds Geschichte. Die Idee mit den Feen und den Piraten finde ich super, aber ich bekomme bei der "Liebesgeschichte" echt zu viel. Wir kommen mit der Hauptgeschichte überhaupt nicht weiter, weil sie und Jaz nicht wissen ob sie sich nun küssen sollen oder nicht.

    Am Anfang habe ich mich über die Liebesgeschichte gefreut. War ja klar, das Red jemanden finden musste, in den sie sich verliebt und ich bin auch froh, dass das wohl Jaz und nicht Ever ist. Allerdings muss ich dir Recht geben, dass dieses Hin und Her einfach nervig ist.


    Dazu kommt die Nebengeschichte mit den Hohlbratzen (sorry ). Die kommen auch irgendwie nicht weiter. Töten die Märchenpersonen eine nach der anderen und haben immer noch keine genaue Vorstellung was denn nun mit ihren Männern ist. Würde mich nicht wundern wenn die freiwillig abgehauen sind

    Dieses Töten verstehe ich auch überhaupt nicht :roll: Jeder normal Denkende weiß doch, dass aus einem Toten wohl keine Informationen rauszubekommen sind.



    Generell finde ich das Buch nicht schlecht. Es sind jedoch diese vielen Kleinigkeiten, die einen einfach tierisch auf den Geist gehen :-? Manchmal habe ich so das Gefühl, dass die Autorin versucht hat bei allem zu übertreiben: das Verhalten der Prinzessinnen, wie Snows Aggressivität, Rose's Schlafproblem und dann als Krönung noch die nervige Liebesgeschichte zwischen Red und Jaz.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • So, jetzt melde ich mich auch mal wieder. Das heutige Kapitel muss ich aber noch lesen, so dass ich nicht ganz auf dem aktuellen Stand bin. Generell teile ich wohl die allgemeine Meinung, dass ich die Idee des Buches zwar ganz gut finde, die Umsetzung aber doch etwas anstrengend und wenig fesselnd ist.

    Dass Jaz der gesuchte Hook ist fand ich nicht wirklich überraschend und dass überraschenderweise auch dieses Mal ihr Gehirn beim Anblick eines gutaussehenden Mannes aussetzt hat es auch nicht besser gemacht.

    Ich war doch überrascht, dass Jaz Captain Hook sein soll. Und als Bösewicht taugt er gerade ja wohl auch eher nichts. Eher als armer verlassener Vater, der sich Hals über Kopf verliebt. Da hätte ich jetzt doch lieber mal einen ordentlichen Bösewicht in der Geschichte gehabt, statt ein paar tolpatschiger Prinzessinnen, die versehentlich eine Spur des Tötens hinter sich herziehen.

    Vielleicht fällt Red ja auch einem tragischen Unfall zum Opfer und wir müssen den Rest der Geschichte leider aus seiner Sicht verfolgen

    :totlach: Definitiv eine Idee, die ich unterstützen würde.

    Man hat ja nicht viel von Alice erfahren, eigentlich gar nichts, aber ich fand sie cool. Wenn die eben nicht will, kommt ihr halt

    Alice war erstaunlich cool, dabei ist sie normalerweise nicht unbedingt meine Lieblingsfigur in "Alice im Wunderland". Aber auf eine Teeparty hätte ich jetzt Lust.

    Ich muss sagen ich finde Hook echt sympathisch und wirklich nett. Ich hoffe, dass ich diese Meinung nicht noch bereuen werde

    Sieht bisher nicht so aus, aber er bringt zumindest mal etwas frischen Wind in die Sache.

    Eine Märchenwelt die alle(?) bekannten Figuren aus meiner Kindheit beinhaltet. Da werden Erinnerungen wach

    Ich denke das ist genau der Punkt, wieso ich bei dem Buch noch nicht aufgegeben habe. Man schwelgt ein bisschen in Erinnerungen.

    Nach dem Essen trinkt Red wohl einen Rum zuviel mit Jaz' Kameraden Wieso tut sie das? Ist sie so frustriert? Oder wird ihr langsam alles zuviel?

    :anstossen: Das fand ich ja mal fast ein nachvollziehbares, normales Verhalten (so im Gegensatz zu ich verliebe mich sofort kopflos in jedes männliche Wesen, das mir 2 Sekunden Beachtung schenkt). Aber wie heißt es so schön - "Alkohol ist keine Lösung, sondern ein Destillat".

    Sollte meine negative Einstellung für jemanden so nervig sein, dass er sich davon gestört fühlt, kann ich das verstehen und dann würde ich mich natürlich mit den Kommentaren zurückhalten, damit ich euch das Buch und die Leserunde nicht versaue.

    Ach Quatsch, deswegen machen wir doch eine Leserunde. Ich persönlich teile deine Meinung leider in vielen Punkten auch. Also wegen mir musst du dich nicht zurückhalten.

  • Kapitel 12:


    Die Dialoge in Rexias Hütte fand ich echt zum schießen. Die Hexe gefällt mir am besten von allen :totlach:
    Jaz: "Red und ich gehen unter Deck und sehen uns die Landkarte genauer an. "Oh" sagt Smurfie. "Ist das das neue >Ich zeig dem Mädchen meine Briefmarkensammlung<?" "Nicht lustig" knurrt Jaz an meiner Seite "Nicht lustig"
    Das war auch eine Stelle bei der ich lachen musste :totlach: Jaz und seine Piraten finde ich echt klasse. :loool:
    Wir lernen Peter Pan kennen. Auf einmal ist Tinkerneat wieder nett und sie wollen Red vom Schiff retten. Sogar Ever ist dabei der etwas unsanft auf Red landet. :-, Jaz hat Red mit gepanschtem Feenstaub dazu gebracht, Red verliebt in ihn zu machen. Jetzt ist sie sauer. Zu Recht wie ich finde.. Auch wenn ich Jaz echt toll finde :cry: Als sie dann das Schiff verlassen wollen, ist Asher alles andere als begeistert und will unbedingt mitgenommen werden. Das fand ich schon echt hart das sie das auch wirklich macht :shock:


    Kapitel 13:
    Den Teil bei Bane verstehe ich nicht? Wozu sind die Hexen zu blöd? Welche Informationen sollten ihnen quasi vor Füßen liegen? Worauf sollen sie selbst kommen? Ich stehe auf dem Schlauch :pale:
    Ever gesteht Red, dass er sie ziemlich vermisst hat und Red dreht gleich wieder durch.. Wirklich? Er hat mich vermisst? Wow! Dieses hin und her nervt mich. :roll:
    Red hatte jetzt aber auch kurz mal den Gedanken, dass Asher das verlorene Kind sein könnte. Da wird aber nicht länger drauf eingegangen.
    Ich finds auch ein bisschen nervig wie die Hexen immer so dargestellt werden. Alle haben so extrem straffe Gesichtshaut, alle flohtox geschädigt, sind mager bis zum abwinken. Muss das sein? Und vorallem wird das dann immer so oft erwähnt.. :roll:
    Red wird von der 13. Fee verflucht und Peter Pan baut gleich Mist dazu. Red passiert nichts, solange sie nicht alleine schläft. Das war ja clever gelöst :totlach:
    Die Prinzessinnen benutzen den Zauberstab von Bane um aus dem 1 Schrumpfkuchen 4 zu machen. Das gelingt ihr auch. Ich bin mal gespannt was jetzt passiert und wie sie die Prinzen retten wollen.

    Gelesene Bücher 2018 : 24 Seiten: 9.694

    Ich :study: gerade:

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie - Nina MacKay 239 / 400 Seiten

    Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis 24%

  • Als sie dann das Schiff verlassen wollen, ist Asher alles andere als begeistert und will unbedingt mitgenommen werden. Das fand ich schon echt hart das sie das auch wirklich macht

    Das hat mich auch schockiert. Ich verstehe zwar, dass sie Aher nicht enttäuschen wollte, aber dass sie so handelt...

    Ever gesteht Red, dass er sie ziemlich vermisst hat und Red dreht gleich wieder durch.. Wirklich? Er hat mich vermisst? Wow! Dieses hin und her nervt mich.

    Mich nervt Red mit dieser Dreiecksgeschichte extrem! Andauernd springt sie von Jaz zu Ever und zurück.

    Muss das sein? Und vorallem wird das dann immer so oft erwähnt..

    Das finde ich auch störend, dass vieles so oft wiederholt wird.


    Ich bin jezt gespannt auf Wonderland. Und wie sich die Geschichte noch entwickelt. Wann Jaz auftaucht um Asher zurückzuholen, wie Ever die Vollmondnacht übersteht, ob ein Angriff von Jasemin stattfindet und und und...

  • Ich bin jezt gespannt auf Wonderland. Und wie sich die Geschichte noch entwickelt. Wann Jaz auftaucht um Asher zurückzuholen, wie Ever die Vollmondnacht übersteht, ob ein Angriff von Jasemin stattfindet und und und...

    Ich bin auch schon gespannt. :lechz: Heute Abend geht es weiter. Den Tag über hatte ich leider keine Zeit das 14. Kapitel zu lesen

    Gelesene Bücher 2018 : 24 Seiten: 9.694

    Ich :study: gerade:

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie - Nina MacKay 239 / 400 Seiten

    Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis 24%

  • Alle Woche wieder, auch dieses Mal bin ich unter der Woche nicht zum Lesen gekommen :pale: Werde aber nachher aufholen und wieder zu euch stoßen :bounce:

    :study:  Die Giftköchin (A. Paasilinna)
    :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 48/15.592 || SUB 181 O:-) (Start:173)

    -

    "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
    "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
    "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick

  • Alle Woche wieder, auch dieses Mal bin ich unter der Woche nicht zum Lesen gekommen :pale: Werde aber nachher aufholen und wieder zu euch stoßen :bounce:

    Mir geht es ähnlich. Werde heute lesen und mich dann heute Abend melden :uups:

    2018: gelesen/SUB --> 11/90
    2017: 49/87;
    2016: 43/92; 2015: 33/84; 2014: 36/56; 2013: 52/37; 2012: 52/39

Anzeige