Nina MacKay - Rotkäppchen und der Hipster-Wolf (ab 31.01.2018)

  • Ich habe heute Spätdienst, daher konnte ich den morgen nutzen gleich das zweite Kapitel zu lesen.
    Red und Ever befinden sich weiter auf Spurensuche um die vier Verlorenen Prinzen zu finden. Bisher sind die beiden da eher wenig Erfolgreich.
    Im Rücken hat Red weiterhin ihre neurotischen Freundinnen, allen voran, die überreizte Snow, die weiterhin darauf bestehen, dass Red den Hippster-Wolf, am besten sofort tötet.
    Red bringt das nur jedoch nicht so ganz übers Herz...


    Zum Schreibstil kann ich noch nicht mehr sagen, als zum ersten Kapitel. Das Kapitel lässt sich schnell lesen und ich musste auch ein paar mal Schmunzeln, jedoch wirkt auf mich immer noch alles etwas überdeht und zu gewollt komisch.

  • Bei der Vorstellung von einem Hipster, der am Boden rumkriecht und an verschiedenen Steinen schnüffelt musste ich grinsen :D 
    Aber sonst sehe ich das auch wie @Corbie, dass das alles gewollt komisch sein soll. Aber ich habe das Gefühl, dass das von der Autorin wohl auch so beabsichtigt sein sollte. Das Vorwort bzw. die Warnung am Anfang des Buches spricht meiner Meinung nach sehr dafür.


    Naja Mal sehen was wieder passiert, das war ja nun ein ziemlich kurzes Kapitel und wir sind ja nicht ganz am Anfang. :wink:

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









     

  • Hallöchen in die Runde! :winken:


    Ich hab gestern auch angefangen zu lesen, allerdings sind mir irgendwann die Augen zugefallen und auf Seite 14 hab ich erstmal aufgehört. Den Rest des Kapitels habe ich aber eben nachgeholt und kann jetzt auch meinen Senf dazu geben. :wink:


    Beim Vorwort musste ich schon schmunzeln und bin gespannt, ob es sich bewahrheitet.

    Und wenn im Vorwort schon steht, dass man sehr viel lachen wird, weckt das in mir direkt direkt einen leichten Widerstand. Aber das liegt an mir.

    So ging es mir auch, aber es weckt auch große Erwartungen bei mir.

    Und insgesamt war mir alles zu gewollt und erzwungen komisch. Es musste ja schon im ersten Kapitel immer noch ein schlechter Witz draufgesetzt werden. Das klingt jetzt negativer als ich es meine, ich bin nur nicht restlos überzeugt von dem Einstieg.

    Ich bin mal gespannt, wie sich der Humor in dem Buch entwickelt. Einiges fand ich sehr lustig, anderes wieder gar nicht. Jeder findet ja andere Sachen lustig und ich bin da manchmal recht anspruchsvoll. Die ganzen Flachwitze von Red sind bisher nicht so meins. Allerdings musste ich bei der Beschreibung von Rapunzel und ihren Buttercremetörtchen sehr lachen. Ich geb euch aber recht, die vier Prinzessinnen sind schon arg überzogen. Da muss man wirklich sehen, wie sich das entwickelt.
    Den Hipster-Wolf kann ich noch gar nicht einschätzen. Fand es aber sehr komisch, dass Red in einem Moment ihm gegenüber misstrauisch ist und im nächsten denkt, dass man ihm einfach glauben muss. :scratch: 
    Bin mal weiter lesen... :study:

    "I see you laugh. Very well, for simplicity’s sake, let us assume I am the center of creation. In doing this, let us pass over innumerable boring stories: the rise and fall of empires, sagas of heroism, ballads of tragic love. Let us hurry forward to the only tale of any real importance." His smile broadened. "Mine." (Kvothe in The Name of the Wind)

    2018: :study: 12 Bücher mit 5.437 Seiten

    2018::musik:3 Hörbucher mit 2.540 Minuten

  • Das dachte ich mir schon. Trotz :puker: viel Erfolg noch, du schaffst das. :rambo: 

    Dankeschön :friends:


    Hat nicht jeder eine Rose, für die alles nochmal wiederholt werden muss

    :totlach: Definitiv. Wenn ich mich bei mir in der Gruppe umschaue habe ich sogar mehrere davon ... aber die sind ganz liebe Personen :D


    Naja, ich glaube in den meisten Fällen bin ich dann die Rose

    :friends:



    Viele Seiten waren das nun noch nicht, deshalb ist das nur ein winziger Eindruck den ich bekommen habe.
    Auch mir ist es aufgefallen, dass die Autorin versucht komisch zu sein. Im Moment stört es mich noch nicht, weil sich das schnell legen kann. Jedoch kommen dazu Wiederholungen die erst kurz davor angesprochen wurden (z.B. Rose und ihr Problem). Wenn sich das über das komplette Buch ziehen würde, wäre mir die Häufigkeit zu viel, jedoch denke ich, dass die Autorin im laufe der Geschichte davon ablässt und sich noch mehr auf die Suche nach den Prinzen konzentriert und das erst mal Lückenfüller sind, bis die Geschichte in Fahrt gekommen ist. Aber der lockere Schreibstil lässt sich noch gut lesen - gefällt mir :thumleft:

  • Ich habe heute Spätdienst, daher konnte ich den morgen nutzen gleich das zweite Kapitel zu lesen.
    Red und Ever befinden sich weiter auf Spurensuche um die vier Verlorenen Prinzen zu finden. Bisher sind die beiden da eher wenig Erfolgreich.
    Im Rücken hat Red weiterhin ihre neurotischen Freundinnen, allen voran, die überreizte Snow, die weiterhin darauf bestehen, dass Red den Hippster-Wolf, am besten sofort tötet.
    Red bringt das nur jedoch nicht so ganz übers Herz...


    Zum Schreibstil kann ich noch nicht mehr sagen, als zum ersten Kapitel. Das Kapitel lässt sich schnell lesen und ich musste auch ein paar mal Schmunzeln, jedoch wirkt auf mich immer noch alles etwas überdeht und zu gewollt komisch.

    Besser hätte ich das zweite Kapitel nicht zusammenfassen können. Und auch deiner Meinung schließe ich mich zu 100% an.


    @Bücherfreund: mir geht es auch so, dass wenn ich etwas lustig finden soll, ich es sicherlich nicht lustig finde. Insofern war das Vorwort da eher kontraproduktiv.

  • Ich habe das Kapitel angefangen zu lesen und lese heute Abend im Bett noch fertig. Wieviel Aufhohltage braucht ihr den? Manche hatten ja noch gar nicht anfangen können. Reicht euch einer oder werden mehr benötigt?

  • Ich habe das Kapitel angefangen zu lesen und lese heute Abend im Bett noch fertig. Wieviel Aufhohltage braucht ihr den? Manche hatten ja noch gar nicht anfangen können. Reicht euch einer oder werden mehr benötigt?

    Gestern Abend sind mir bei Kapitel 3 immer wieder die Augen zugefallen, aber heute morgen hab ich es dann beendet. Da mir persönlich ein Aufholtag unter der Woche besser passt, werde ich heute und morgen weiterlesen. Aber ich kann mit dem Posten warten, bis wir alle wieder auf einem Stand sind.

    "I see you laugh. Very well, for simplicity’s sake, let us assume I am the center of creation. In doing this, let us pass over innumerable boring stories: the rise and fall of empires, sagas of heroism, ballads of tragic love. Let us hurry forward to the only tale of any real importance." His smile broadened. "Mine." (Kvothe in The Name of the Wind)

    2018: :study: 12 Bücher mit 5.437 Seiten

    2018::musik:3 Hörbucher mit 2.540 Minuten

  • Rotkäppchen trifft sich mit ihren Freundinnen und die fünf machen sich auf den Weg zu der Hexe.
    Aufgefallen ist mir, dass Cinder eine Erbsenphobie hat... Ich dachte aber, sie musste Linsen sortieren in dem Märchen, dann müsste sie doch eine Linsenphobie haben, oder? Wie hast ihr das in Erinnerung?
    Da sie aber ja Hilfe von den Vögeln hatte, hatte sie doch sowieso nicht so viel Arbeit damit, was eine Phobie jetzt nicht gerade rechtfertigt...
    Also weiter geht's...
    Bewaffnet mit Messer und Selfiestick ist Snow ganz klar weiter für die Variante erst töten, dann fragen stellen. Red geht die Sache da etwas geschickter an und schlägt der Hexe einen Deal vor. Nach einigem hin und her Diskutieren, einigen sich die Hexe und die Prinzessinen schliesslich darauf, dass die Hexe einen gefallen gut hat, der nicht illegal sein darf und dafür die Information Preis gibt, was sie über das Verschwinden der Hexen weiß.
    Ein Foto von dem Prinzen wurde kurz auf der Plattform "Wer kennt welche Hexe" gepostet, darunter ein Verdächtiger Text. Fear weiß nicht mehr so recht welche ihrer Kolleginen, dass Bild eingestellt hat, grenzt es aber auf vier Hexen ein. Darunter die beiden Hexen, die Snow und Rapunzel in ihrem Märchen Böses angetan haben.
    Durch ein Rätsel, welches die fünf Prinzessinen mit Hilfe des Spiegleins lösen können, kommen die fünf aus dem durch Zauber verschlossenen Hexenhaus.


    Mit den Prinzessinen werde ich weiter nicht richtig warm... Das Überspannte Schneewittchen mit ihren Messern ist mir einfach zu Gewalttätig und will ohne Sinn und Verstand morden. Rose muss inmer noch ständig darum kämpfen, nicht alle 10min einzuschlafen und Rapunzel ist dumm wie Brot. Mir ist das einfach zu viel.


    Gut gefallen tun mir die Märchen, die immer wieder erwähnt werden. Das weckt Erinnerungen und ich Versuche mich an all die ganzen Märchen zu erinnern, was nicht ganz so klappt. Bei den sechs Schwänen dachte ich zuerst die wären von Andersen und nicht den Gebrüder Grimm. Ist aber nicht so.
    Vielleicht werde ich die Märchen auch mal noch lesen, an die ich mich jetzt nicht mehr so erinnern kann.


    Das Kapitel an sich lies sich schnell lesen und auch an den Humor gewöhn ich mich langsam.

  • Ich muss mich leider ausklinken, ich werde vor Mitte der Woche nicht zu diesem Buch kommen. Schade, schade :( Aber der Rückstand ist mir dann doch zu groß ...

    :study: Mac P. Lorne - Die Pranken des Löwen
    :study: Silvia Stolzenburg - Der Than von Cawdor

    :musik: Adrian McKinty - Der katholische Bulle

     :pale: 
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 197 + 3
    gelesene Bücher 2018: 12

  • Aufgefallen ist mir, dass Cinder eine Erbsenphobie hat... Ich dachte aber, sie musste Linsen sortieren in dem Märchen, dann müsste sie doch eine Linsenphobie haben, oder? Wie hast ihr das in Erinnerung?

    Ich habe gerade mal auf Wikipedia nachgelesen. Nach dem Original von den Gebrüder Grimm geht Aschenputtel 3 Mal zum Ball mit jeweils einem anderen Kleid, welches sie von dem Bäumchen bei dem Grab ihrer Mutter bekommt. Vorher helfen ihr die Tauben einmal beim Sortieren der Linsen, dann der Wicken (irgendwelche Hülsenfrüchte) und beim letzten Mal waren es Erbsen. Also eigentlich müsste sie eine Linsen/Wicken/Erbsenphobie haben :wink: 
    Heißt das andere Buch der Autorin nicht Aschenputtel und die Erbsenphobie? Vielleicht wird das da auch alles nochmal näher erläutert.


    Also mir hat das 3. Kapitel schon viel besser gefallen. Snow ist mir zwar auch noch zu gewalttätig, aber Red mag ich gerne. Cinder nervt ein wenig mit ihrem Beauty-Wahn, Rose bekommt man ja nicht wirklich mit, da sie wohl nie richtig wach ist :roll: Aber Rapunzel könnte meiner Meinung nach noch interessant werden. Ihre böse Hexe spielt ja wohl auch eine Rolle bei der Entführung der Prinzen.


    Die Hexe Fear war mir irgendwie auch sympathisch und ich bin auch gespannt welche Rolle sie weiterhin noch spielt und welchen Gefallen die Prinzessinnen ihr wohl erfüllen müssen.



    Gut gefallen tun mir die Märchen, die immer wieder erwähnt werden.

    Mir geht es genauso. Ich bin sowieso ein großer Fan von Märchen und finde Bücher ganz toll, die diese immer wieder aufgreifen. Das Märchen der 6 Schwäne ist eines meiner liebsten oder auch Brüderchen und Schwesterchen. Ich freue mich schon auf das Weiterlesen um zu sehen welche Märchen noch erwähnt werden.


    Das Kapitel an sich lies sich schnell lesen und auch an den Humor gewöhn ich mich langsam.

    An den Humor gewöhne ich mich auch langsam. Wenn man sich Mal drauf einlässt geht es schon und es hat sich alles auch wirklich schnell und angenehm lesen lassen.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









     

  • Ich habe gerade mal auf Wikipedia nachgelesen. Nach dem Original von den Gebrüder Grimm geht Aschenputtel 3 Mal zum Ball mit jeweils einem anderen Kleid, welches sie von dem Bäumchen bei dem Grab ihrer Mutter bekommt. Vorher helfen ihr die Tauben einmal beim Sortieren der Linsen, dann der Wicken (irgendwelche Hülsenfrüchte) und beim letzten Mal waren es Erbsen. Also eigentlich müsste sie eine Linsen/Wicken/Erbsenphobie haben
    Heißt das andere Buch der Autorin nicht Aschenputtel und die Erbsenphobie? Vielleicht wird das da auch alles nochmal näher erläutert.

    Danke, dass du nochmal nachgeguckt hast :thumleft: Die Linsen sind mir da wohl am ehesten in Erinnerung geblieben.
    Mir fällt da auf, dass die meisten Märchenbücher nur noch abgespeckte Geschichten Enthalten und da viel von der Ursprungsgeschichte fehlt...
    Z.b. auch bei Schneewittchen, die ja nicht mit in den Apfel beißt sondern vorher noch durch den Gürtel und den Kamm Verhext wird, diese stellen gibt es in vielen Märchenbüchern gar nicht mehr.

  • Wieviel Aufhohltage braucht ihr den? Manche hatten ja noch gar nicht anfangen können. Reicht euch einer oder werden mehr benötigt?

    Ich habe heute das gestrige Kapitel auch geschafft. Dafür habe ich insgesamt 3 Anläufe gebraucht, weil die Bahnfahrten zu kurz waren. Wenn ich ne halbe Stunde in einem Kapitel lesen muss, dann nervt mich das immer gewaltig. Ich mag es lieber kurz und knackig. :lol: Ich könnte morgen weiterlesen, aber mir macht es auch nichts aus, noch ein bisschen länger zu warten, bis alle soweit sind.

    Aufgefallen ist mir, dass Cinder eine Erbsenphobie hat... Ich dachte aber, sie musste Linsen sortieren in dem Märchen, dann müsste sie doch eine Linsenphobie haben, oder? Wie hast ihr das in Erinnerung?

    Mir ist auch aufgefallen, dass ich mich an die Märchen oft nur bruchstückhaft erinnere. Ich glaube ich sollte das mal wieder auffrischen. Wieso Cinder eine Erbsenphobie hat, ist mir aber auch nicht so recht klar. :wink: 

    Das Überspannte Schneewittchen mit ihren Messern ist mir einfach zu Gewalttätig und will ohne Sinn und Verstand morden. Rose muss inmer noch ständig darum kämpfen, nicht alle 10min einzuschlafen und Rapunzel ist dumm wie Brot.

    Und wieso Schneewittchen so mörderisch veranlagt ist, auch nicht. Ansonsten danke für diese großartige Zusammenfassung der Charaktere. :totlach: 

    Ich muss mich leider ausklinken, ich werde vor Mitte der Woche nicht zu diesem Buch kommen. Schade, schade Aber der Rückstand ist mir dann doch zu groß ..

    Schade, glaubst du nicht du holst uns noch ein? Wir pausieren ja jetzt auch ein bisschen. Ich fände es auf jeden Fall schade, wenn du nicht mitmischen könntest.


    Die Hexe Fear war mir irgendwie auch ein bisschen zu platt gezeichnet, dagegen wird mir Red doch immer sympathischer. Sie scheint auch die cleverste von allen zu sein. In den Schreibstil komme ich langsam rein, der Humor ist mir an manchen Stellen aber immer noch zu dick aufgetragen.

  • Schade, glaubst du nicht du holst uns noch ein? Wir pausieren ja jetzt auch ein bisschen. Ich fände es auf jeden Fall schade, wenn du nicht mitmischen könntest.

    Ich versuche mein Bestes und melde mich :wink:

    :study: Mac P. Lorne - Die Pranken des Löwen
    :study: Silvia Stolzenburg - Der Than von Cawdor

    :musik: Adrian McKinty - Der katholische Bulle

     :pale: 
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 197 + 3
    gelesene Bücher 2018: 12

  • Aufgefallen ist mir, dass Cinder eine Erbsenphobie hat... Ich dachte aber, sie musste Linsen sortieren in dem Märchen, dann müsste sie doch eine Linsenphobie haben, oder? Wie hast ihr das in Erinnerung?

    Ja es waren tatsächlich auch Erbsen :uups: 

    Mit den Prinzessinen werde ich weiter nicht richtig warm... Das Überspannte Schneewittchen mit ihren Messern ist mir einfach zu Gewalttätig und will ohne Sinn und Verstand morden. Rose muss inmer noch ständig darum kämpfen, nicht alle 10min einzuschlafen und Rapunzel ist dumm wie Brot. Mir ist das einfach zu viel.

    Ich bisher auch nicht. Ich fand diese Situation bei der Hexe in der Hütte auch ein bisschen seltsam. Total unbeholfen und kreuz und quer.. Ob das so sein soll?
    Was ich aber cool fand: Als Red den Spiegel von Snow gefragt hat, was die Hexe in der Hand hält. Da wäre ich wahrscheinlich so schnell nicht drauf gekommen :totlach: 

    Aber Rapunzel könnte meiner Meinung nach noch interessant werden. Ihre böse Hexe spielt ja wohl auch eine Rolle bei der Entführung der Prinzen.

    Ich bin auch gespannt. Snows Hexe wird ja auch noch eine Rolle spielen.


    Mir hat Kapitel 3 auch ganz gut gefallen und jetzt bin ich gespannt wie es mit dem Hipster-Wolf weiter geht :loool:


    Ab wann lesen wir denn weiter?

  • Hallo zusammen,
    Tut mir Leid, dass ich bisher noch nicht mit von der Partie war. Die letzten Tage konnte ich leider unerwartet gar nicht mehr im BT vorbeischauen. Aber heute habe ich freien Sonntag, kann aufholen und ab morgen bin ich dann richtig dabei :D

    :study:  Memento: Die Feuerblume (J.Baggott)
     :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 38/15.592 || SUB 170 O:-) (Start:173) 

    -

    "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
    "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
    "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick

  • Hallo zusammen,
    Tut mir Leid, dass ich bisher noch nicht mit von der Partie war. Die letzten Tage konnte ich leider unerwartet gar nicht mehr im BT vorbeischauen. Aber heute habe ich freien Sonntag, kann aufholen und ab morgen bin ich dann richtig dabei :D

    Freut mich, dass du nun auch richtig dabei sein kannst :thumleft:

  • noch zum 2. Kpaitel:

    Den Hipster-Wolf kann ich noch gar nicht einschätzen. Fand es aber sehr komisch, dass Red in einem Moment ihm gegenüber misstrauisch ist und im nächsten denkt, dass man ihm einfach glauben muss.

    Das ist mir auch aufgefallen, ich finde das wechselt dann doch extrem schnell von sehr misstrauisch zu vertrauenswürdig.


    zum 3. Kapitel:

    Aufgefallen ist mir, dass Cinder eine Erbsenphobie hat... Ich dachte aber, sie musste Linsen sortieren in dem Märchen, dann müsste sie doch eine Linsenphobie haben, oder? Wie hast ihr das in Erinnerung?

    Ich hatte die Erbsen so auch nicht in Erinnerung, aber das wurde hier ja schon aufgelöst. Wird vielleicht mal wieder Zeit, die Märchen doch noch mal zu lesen.

    Da sie aber ja Hilfe von den Vögeln hatte, hatte sie doch sowieso nicht so viel Arbeit damit, was eine Phobie jetzt nicht gerade rechtfertigt...
    Also weiter geht's...

    Das stimmt :lol: ich finde das auch komisch.

    Gut gefallen tun mir die Märchen, die immer wieder erwähnt werden. Das weckt Erinnerungen und ich Versuche mich an all die ganzen Märchen zu erinnern, was nicht ganz so klappt.

    Ja mir fällt das auch gerade bei den "unbekannteren" Märchen schwer. An die sechs Schwäne kann ich mich nicht mehr erinnern. Spricht auch wieder dafür, es aufzufrischen.

    Also mir hat das 3. Kapitel schon viel besser gefallen.

    Mir auch, so langsam nimmt die Geschichte Fahrt auf. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt.




    Ich bin relativ flexibel mit dem Weiterlesen, aber damit die anderen aufholen können, wäre es wahrscheinlich gut 1-2 Tage zu pausieren. Ich schließe mich dann einfach der Mehrheit an.

Anzeige