Brian James - Zombie Blond / Zombie Blondes

Affiliate-Link

Zombie Blond

2.2|3)

Verlag: Cbt

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 256

ISBN: 9783570305836

Termin: August 2009

  • Klappentext:
    Sie sind blond, sie sind schön - und seit Hannah ihnen in der neuen Schule erstmals begegnet ist, will sie unbedingt dazugehören: zu der Clique um die hübsche Maggie. Die Warnungen ihres Mitschülers Lucas, die Mädchen seien höchst gefährlich, schlägt Hannah in den Wind. Sie ahnt nicht, wie bitter sie das bereuen wird...


    Infos zum Buch:
    ISBN: 9783570305836
    Verlag: cbt
    Taschenbuch: 256 Seiten
    Empfohlenes Alter: 12-15


    Erster Satz:
    Es gibt keine Regeln dafür, wie man vor seinen Problemen am besten davonläuft.


    Zitat:
    "Keine Vampire - Zombies!" sagt er, und ich versuche nicht länger, mich zurückzuhalten. Ich pruste los wie ein kleines Kind."


    Meine Meinung:
    Hannah musste mit ihrem Vater schon unzählige Male umziehen, weil er sich mit seinen Problemen nicht auseinandersetzt und landet diesmal in Mapplecrest, einer Stadt in der es mehr leere als bewohnte Häuser gibt. Sie landet in einer Highschool an der die hübschen blonden Chearleader das Sagen haben. Gleich am ersten Tag in der neuen Schule setzt sich Lucas zu Hannah an den Tisch und warnt sie vor der Clique. Lucas, der die meiste Zeit mit seiner Nase in Zombie Comics verbringt, wird von Hannah nicht ernst genommen. Sie bringt sich und auch Lukas damit in große Gefahr!


    Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus Hannahs Sicht geschrieben, wo man einiges über ihre Gefühlswelt erfährt. Sie ist ein normaler Teenager, die es nicht leicht hat durch ihre ständigen Stadt- und Schulwechsel und möchte gern zu den beliebten, hübschen Mädchen gehören. Mich stört nur sehr, dass in dem Buch so wenig passiert. Leider nimmt das Buch erst auf den letzten Seiten richtig Fahrt auf. Ich hätte mir gewünscht, das der Endteil ein wenig ausführlicher beschrieben wird. Das Ende ist mehr oder weniger offen und bietet einem selbst die Möglichkeit, dem Buch das für sich passende Ende zu geben.


    Fazit:
    Das Ende ist ganz gut gelungen, war mir nur zu kurz.
    Von mir bekommt das Buch leider nur :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige