Brit Bennett – Die Mütter / The Mothers

  • Buchdetails

    Titel: Die Mütter


    Verlag: Rowohlt Buchverlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 320

    ISBN: 9783498006839

    Termin: Neuerscheinung April 2018

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Die Mütter"

    «Die Mütter», so nennen sie die alten Frauen in der kleinen kalifornischen Gemeinde Oceanside. Sie sind Zeugen des Skandals, mit dem dieser Roman beginnt. Ein Skandal ist es, wenigstens aus ihrer Sicht: dass Nadia Turner, deren Mutter sich das Leben genommen hat, mit Luke, dem Sohn des Pastors ... dass Nadia Turner ein Baby bekommt ... oder vielmehr beschließt, es nicht zu bekommen. Und das ist erst der Anfang der Geschichte. Anders als Luke kehrt Nadia der Kleinstadtenge bald den Rücken. Aber Aubrey, ihre beste Freundin, bleibt und stellt sich auf ihre Weise gegen den Chor der alten Frauen, deren Stimmen mit der Zeit merklich auseinandergehen. Es dauert nicht lange, und sie feiern ein neues Paar in Oceanside: Aubrey und Luke Sheppard. Und das beschäftigt die vom College heimgekehrte Nadia mehr, als sie vor der besten Freundin zugeben kann. Brit Bennett fragt nach dem, was uns hält und was uns bindet: Freundschaft, eine gemeinsame Vergangenheit, eine nicht gelebte Geschichte. In «Die Mütter» erzählt sie voller Respekt und mit der nötigen Respektlosigkeit von Herkunft, Hautfarbe und Geschlecht, erzählt mit einer gelassenen Genauigkeit, die staunen macht. Ein lebenskluger Roman über das Amerika von heute und das Amerika von morgen.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Original : Englisch/USA, 2016


    INHALT :
    « The Mothers » is a surprising story about young love, a big secret in a small community, and the things that ultimately haunt us most.


    It is the last season of high school life for Nadia Turner, a rebellious, grief-stricken, seventeen-year-old beauty. Mourning her own mother's recent suicide, she takes up with the local pastor's son. Luke Sheppard is twenty-one, a former football star whose injury has reduced him to waiting tables at a diner. They are young; it's not serious. But the pregnancy that results from this teen romance - and the subsequent cover-up - will have an impact that goes far beyond their youth.


    As Nadia hides her secret from everyone, including Aubrey, her God-fearing best friend, the years move quickly. Soon, Nadia, Luke, and Aubrey are full-fledged adults and still living in debt to the choices they made that one seaside summer, caught in a love triangle they must carefully maneuver, and dogged by the constant, nagging question: What if they had chosen differently? The possibilities of the road not taken are a relentless haunt.


    In entrancing, lyrical prose, The Mothers asks whether a 'what if' can be more powerful than an experience itself. If, as time passes, we must always live in servitude to the decisions of our younger selves, to the communities that have parented us, and to the decisions we make that shape our lives forever.
    (Quelle : englischer Klappentext)


    BEMERKUNGEN :
    Die Ausgangssituation und quasi « Grundlage » des Romans wird fast schon auf den ersten Seiten erzählt. Doch kreisend, Perspektiven wechselnd und erweiternd, entwickelt sich in vierzehn Kapiteln aus einigen Grundelementen gefällter, oder auch nicht gefällter, geheimer, oder aber auch enthüllter, Neuigkeiten eine Geschichte, die die Protagonisten auf ihrem Weg aus der Teen-Zeit begleitet bis hin in die ca Dreissiger hinein. Einige Perioden werden fast übersprungen, was zählt sind jene, die für die angesprochenen Elemente relevant sind :
    - die Jugendbeziehung zwischen der siebzehnjährigen, intelligenten und lebenslustigen Nadia mit dem etwas älteren Pfarrerssohn Luke
    - die Schwangerschaft aus « Fahrlässigkeit » in der Verhütung
    - die Entscheidung zur Abtreibung, die stark gvorangetrieben wird von den also doch scheinheiligen Eltern Lukes, der in seiner Verzweiflung jene unterrichtet hatte
    - die Freundschaft der gläubigen Audrey mit Nadia. Doch diese wird ihr nie konkret enthüllen, was passiert war. Und später – Luke hatte Nadia sitzen gelassen, diese war aber auch aus Enttäuschung geflohen – nähern sie und Luke sich unter ganz anderen Vorzeichen an…
    - Eltern-Kind-Beziehungen in meist misslungener oder unterbrochenen Situationen


    Ach, wie fasst man diesen Roman zusammen ? Bennett entfaltet ihn so geschickt, dass viele das Buch nicht aus der Hand legen werden bis hin zur letzten Seite ! Das Neue ist aber nicht eine Folge von Action, sondern vielmehr auch eine geschickte Seelen- und Beziehungsbeschreibung aus je neuer Perspektive, bzw mit je neuen Elementen. Psychologisch ? Nun, zumindest die Komplexität des Menschen berücksichtigend und langsam enthüllend. Als ob es im Leben eines jeden Menschen gleichzeitig rote Fäden und Grundthemen gibt und ein Wachsen in ihnen...


    Es gibt Wirklichkeiten, die in Variationen wiederkommen, wie zB eine Zeichnung zeitgenössischer Wirklichkeit der « schwarzen » USA. Die charismatisch-gemeinschaftliche Wirklichkeit einer kleinen aktiven Gemeinde zwischen Geschwätzigkeit, Heuchelei UND aber auch echter Solidarität.


    Es wäre viel zu einfach, hier schlicht nur von den Widersprüchen zu reden, sei es innerhalb der Gemeinschaft, innerhalb der verschiedenen Beziehungen. Tatsächlich sind diese Menschen widersprüchlicher, uneinheitlicher als es hier und da auf dem ersten Blick scheint. Jeder wird durchzogen von seinen Dunkelheiten, Lügen, aber auch Hoffnungen und Lichtblicken.


    Mir hat der Roman ausgesprochen gut gefallen, selbst wenn ich anfangs befürchtete, dass er nicht in mein Beuteschema fällt. Im Übrigen vergleichen manche Kritiker ihn mit Elena Ferrante...


    AUTORIN :
    Brit Bennett, geboren um 1990, machte ihr Diplom in Literatur in Stanford. Es handelt sich hier um ihren ersten Roman, der viel beachtet wurde. Vorher schrieb sie schon Essays zu verschiedenen gesellschaftlichen Fragen der US-amerikanischen Wirklichkeit, was man sie mit Ta Nehisi-Coates vergleichen liess. Dieses Buch sollübrigens verfilmt werden.


    Paperback: 288 pages
    Publisher: Riverhead; Reprint edition (12 Oct. 2017)
    Language: English
    ISBN-10: 039918452X
    ISBN-13: 978-0399184529

    Alexis Jenni - J'aurais pu devenir millionnaire, j'ai choisi d'être vagabond

    Alois Hotschnig - Ludwigs Zimmer

    Tom Hanks - Schräge Typen

    Trésor de la poèsie indienne - Des Védas au XXIème siècle (Schatzkiste der indischen Poesie - Von den Veden bis ins XXI.Jahrhundert)


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library

  • Ich denke mal, dass der Roman auch bald auf Deutsch erscheinen wird? Ich las ihn auf Französisch..., wo er ebenfalls positiv aufgenommen wurde. Allerdings finde ich den Begleittext nicht absolut treffen. Es gebe einiges dazu zu sagen, wie die besondere Erzählperspektive der Autorin auf ein Ereignis, einen Sachverhalt verschieden schauen lässt. Und nicht immer ist die vorgeschobene Sichtweise die wahrscheinlich "tiefere" Wahrheit. Wäre sehr interessant, dazu einiges zu lesen...


    Détails sur le produit


    Broché: 370 pages
    Editeur : AUTREMENT (30 août 2017)
    Collection : Littératures
    Langue : Français
    ISBN-10: 2746745720
    ISBN-13: 978-2746745728

    Alexis Jenni - J'aurais pu devenir millionnaire, j'ai choisi d'être vagabond

    Alois Hotschnig - Ludwigs Zimmer

    Tom Hanks - Schräge Typen

    Trésor de la poèsie indienne - Des Védas au XXIème siècle (Schatzkiste der indischen Poesie - Von den Veden bis ins XXI.Jahrhundert)


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library

Anzeige